Alumniangebot

Verbunden bleiben

Das Alumni-Angebot der TU Darmstadt

Wir freuen uns, wenn Sie die TU Darmstadt in guter Erinnerung behalten: die Universität, an der Sie einst studiert, gearbeitet, geforscht oder gelehrt haben. Gern bleiben wir weiterhin mit Ihnen in Kontakt und laden Sie herzlich ein, unser internationales Alumni-Netzwerk zu nutzen.

Job Shadowing – Mentoring für einen Tag!

Erinnern Sie sich noch an Ihren Berufseinstieg? Unseren Studierenden möchten wir diesen Prozess erleichtern. Darum bitten wir Sie: Lassen Sie sich für einen Tag an Ihrem Arbeitsplatz beschatten.

  • Sie ermöglichen einer / einem Studierenden in kürzester Zeit ein neues Berufs- und Arbeitsumfeld kennenzulernen.
  • Sie helfen, das Studium an der TU Darmstadt praxisnaher zu gestalten.
  • Sie lernen potenzielle Nachwuchskräfte kennen.
  • Sie begeistern für Ihre Tätigkeit und präsentieren Ihr Unternehmen als attraktiven Arbeitgeber.

Mehr zum Job Shadowing-Angebot

 
Bild: Die Bleistifte aus dem TU-Shop, eines der Angebote für Alumni der Technischen Universität Darmstadt
Bild: Einmal im Jahr begegnet sich das Alumni-Netzwerk auf dem Alumni-Fest der TU Darmstadt.

Angebote

Damit die TU für Sie spannend bleibt, bieten wir Alumni ein buntes Portfolio: Veranstaltungs-Highlights, Netzwerkmöglichkeiten und Karriereangebote.
weiter

Netzwerk

Bleiben Sie auch nach Ihrem Abschluss vernetzt. In unserem virtuellen Portal – exklusiv für Alumni – können Sie sich finden und austauschen. Zudem erhalten Sie dort den zentralen Alumni-Newsletter. weiter

Bild: Eine glückliche Studentin mit ihrem Förderer

Engagement

Wir sehen mehr in Ihnen als nur externe Zuschauer. Vielmehr laden wir Sie ein aktiv mitzumischen, denn wir brauchen Sie als

  • BrückenbauerIn für unsere Studierenden
  • BotschafterIn für das Studium an der TU
  • PartnerIn für Kooperationen
  • FörderIn wichtiger Projekte

weiter

Bild: Prominente Persönlichkeiten aus den Reihen der Alumni der TU Darmstadt

Persönlichkeiten

Viele unserer ehemaligen Studierenden und WissenschaftlerInnen blicken auf eindrucksvolle Karrieren zurück: Erfahren Sie mehr über diese Persönlichkeiten. Einige stellen wir Ihnen im Portrait genauer vor.
weiter

Neues aus der TU

  • 29.09.2016

    Schwerste Atome im Rampenlicht

    Das Innere der optischen Zelle zur Laser-Resonanzionisationsspektroskopie an Nobelium. Die Fusionsprodukte gelangen durch eine dünne Mylar-Folie (links) in die Zelle bevor sie im Gas gestoppt und auf einem glühend heißen Filamentdraht (rechts) gesammelt werden. Dies erlaubt eine effiziente Präparation der Atome zur Laserspektroskopie. (Copyright: M. Laatiaoui, GSI Helmholtzzentrum/HIM)

    Erste spektroskopische Untersuchung des Elements Nobelium

    Die Analyse von Atomspektren ist von grundlegender Bedeutung für das Verständnis der Atomstruktur. Bislang waren die schwersten Elemente für Untersuchungen mit optischer Spektroskopie nicht zugänglich, da sie weder in der Natur vorkommen noch in wägbaren Mengen künstlich erzeugt werden können. An Atomen des Elements Nobelium mit der Ordnungszahl Z=102, die sie an der GSI-Beschleunigeranlage erzeugten, ist es Wissenschaftlern gelungen einen Blick in den inneren Aufbau sehr schwerer Atome zu werfen.

  • 28.09.2016

    Hochleistungsrechner-Infrastruktur überzeugt

    Der Lichtenberg-Hochleistungsrechner. Bild: Katrin Binner

    DFG-Förderung für Projekt von Rhein-Main-Universitäten und TU Kaiserslautern

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft (DFG) fördert im Rahmen des Programms „Performance Engineering für wissenschaftliche Software“ ein umfangreiches Projekt der Allianz der Rhein-Main-Universitäten (TU Darmstadt, Goethe-Universität Frankfurt und Johannes Gutenberg-Universität Mainz) im Verbund mit der TU Kaiserslautern.

Bild: Eine Fachgruppe mitten in der Projektarbeit. – Diese Verbindung zwischen Fachbereich und Wissenschaftlichen Mitarbeitern soll langfristig erhalten bleiben.

Angebote der Fachbereiche und Vereine

Fachbezogene Alumni-Initiativen bereichern Ihr fachliches Netzwerk. Lernen Sie die Vereine und Angebote rund um die Fachbereiche und Fachgruppen an der TU Darmstadt kennen.
weiter