TU Darmstadt übernimmt Teil der Hochschulstraße

Verbunden bleiben

07.07.2016

TU Darmstadt übernimmt Teil der Hochschulstraße

Sanierung des Teilabschnitts am Herrngarten in Planung

Zum 1. Juli ist im Rahmen eines Grundstückstauschs ein bislang städtischer Teil der Hochschulstraße ins Eigentum des Landes Hessen gewechselt. Vertreten wird das Land durch die TU Darmstadt, die nun für den gesamten parallel zum Herrngarten verlaufenden Abschnitt der Hochschulstraße zuständig ist. Bisher war bereits ein Teilbereich des Abschnitts im Landesbesitz.

Der zum Herrngarten parallele Teil der Hochschulstraße. Bild: Paul Glogowski
Auch für diesen Teil der Hochschulstraße ist die TU nun zuständig. Bild: Paul Glogowski

Die TU wird den in ihre Zuständigkeit fallenden Teil der Hochschulstraße in Abstimmung mit der Unteren Denkmalschutzbehörde und dem Landesamt für Denkmalpflege sanieren. Wann die Arbeiten beginnen, steht noch nicht fest. An den Kosten der Sanierung und Ertüchtigung der Straße beteiligen sich auch die Stadt Darmstadt und Erbbaurechtsnehmer des anliegenden Kongresshotels.

Im gesamten Verlauf der Hochschulstraße liegen Überreste des in den Jahren 1899 bis 1908 verlegten Kiefern- und Eichenholzpflasters, das unter Denkmalschutz steht. Da das Pflaster, das umliegende Erdreich und der Straßenbelag mit polyzyklischen aromatischen Kohlenwasserstoffen (PAK) belastet sind, kommen auf die TU umfangreiche Altlastensanierungen zu, an denen sich die Stadt Darmstadt finanziell beteiligen wird.

Die Hochschulstraße weist außer dem Pflaster noch eine weitere Verbindung in die Vergangenheit auf: eine historische Straßenbahnschiene. Der Schienenstrang wird während der Sanierung ausgebaut und später in die Neugestaltung der Straße integriert werden – gleichsam als „Zeitspur“ entlang der TU-Geschichte.

Zum Teil bereits saniert

Grafik: Ulrike Albrecht
Grafik: Ulrike Albrecht

Den vom Herrngarten bis zum Kantplatz verlaufenden Teil der Hochschulstraße hatten die Stadt und die Technische Universität als einzige Anliegerin bereits von September 2013 bis Februar 2014 gemeinsam sanieren lassen.

Das Straßenprofil wurde verändert und der Aufbau von Grund auf erneuert, der Gehweg sowie die Zugänge zu den Uni-Gebäuden wurden neu gepflastert, und die Hochschulstraße wurde in einen verkehrsberuhigten Bereich umgewandelt. Ein Teil des historischen Holzpflasters, das auch dort verlegt war, ist vor dem Gebäude S2|08 in einem Schaukasten zu sehen. Von den Gesamt-Investitionskosten in Höhe von rund 515.000 Euro trug die TU Darmstadt als alleinige Anliegerin rund 400.000 Euro.

zur Liste