Partnerschafts-Turbo gezündet

Verbunden bleiben

03.07.2017

Partnerschafts-Turbo gezündet

TU Darmstadt und die University of Texas finden schnell gemeinsame Interessen

Die sich anbahnende Städtepartnerschaft zwischen der Wissenschaftsstadt Darmstadt und San Antonio (USA) hat auch das Interesse der beiden jeweiligen Universitäten aneinander geweckt: Nach ersten schriftlichen Kontakten hat nun kürzlich eine Delegation der University of Texas at San Antonio (UTSA) die TU Darmstadt besucht. Eine förmliche Partnerschaft ist in Reichweite.

Zu Besuch aus San Antiono in Darmstadt: Gemeinsames Gruppenfoto auf der Mathildenhöhe. Bild: UTSA
Zu Besuch aus San Antonio in Darmstadt: gemeinsames Gruppenfoto auf der Mathildenhöhe. Bild: UTSA

Während ihres mehrtägigen Aufenthaltes lernten der Vizepräsident Forschung, Bernard Arulanandam, der Vice Provost für Internationales, René Zenteno, und die Dekanin der Fakultät Ingenieurwissenschaften, JoAnn Browning, die TU Darmstadt eingehend kennen. Rund ein Dutzend Professorinnen und Professoren der TU Darmstadt präsentierten ihre Forschungseinrichtungen in den Ingenieur- und Naturwissenschaften. TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel, die Vizepräsidentin für Forschung, Professorin Mira Mezini, und die Dezernentin für Internationales, Regina Sonntag-Krupp, führten intensive fachliche Gespräche mit den Gästen aus den USA.

Auf dem Programm stand auch ein näheres Kennenlernen der Stadt und ihrer Sehenswürdigkeiten: Oberbürgermeister Jochen Partsch gab einen Empfang für die Delegation auf der Mathildenhöhe; der Direktor des Kulturinstituts, Philipp Gutbrod, führte die Gäste durch das Jugendstil-Zentrum.

Am Ende des Besuchs an der Universität wurde deutlich, dass beide Seiten ein starkes Interesse an Studierendenaustausch, gemeinsamen wissenschaftlichen Workshops und dem Aufbau von Forschungskooperationen haben. Die UTSA ist eine öffentliche Universität mit rund 29.000 Studierenden, die meisten von ihnen absolvieren Bachelor-Programme. Die Universität bietet insgesamt 133 Studiengänge und 21 Promotions-Programme an. Etliche Forschungsschwerpunkte (etwa IT-Sicherheit, Materialwissenschaften für Energie und Umwelt, Nachhaltigkeit und kritische Infrastrukturen) decken sich mit Profilbereichen der TU Darmstadt.

Im September wird der Dekan der Architektur- und Bauingenieurfakultät der UTSA nach Darmstadt kommen. Eine neue förmliche Universitätspartnerschaft soll am 27. Oktober nach der Unterzeichnung der Städtepartnerschaft abgeschlossen werden.

zur Liste