Alumni-Persönlichkeiten

Verbunden bleiben

Ein Leben lang erfolgreich mit der TU verbunden

Es ist spannend zu sehen, wie viele Persönlichkeiten von Rang und Namen die TU Darmstadt hervorgebracht hat und noch hervorbringt. Diese haben wegweisende Beiträge für Wissenschaft und Forschung geleistet, bedeutende politische Ämter übernommen, eine beeindruckende Laufbahn in der Wirtschaft zurückgelegt oder auf andere Weise Ruhm erworben.

 

Klicken Sie auf die Bilder, um zwischen den verschiedenen Programmpunkten umzuschalten:

Interner Verweis Interner Verweis Interner Verweis Interner Verweis Interner Verweis
 

Besondere WissenschaftlerInnen im Portrait

 
Breur_christoph_skaliert

Univ.-Prof. Dr. Christoph Breuer

Prorektor an der Deutschen Sporthochschule Köln

Zum Portrait

Prof. Dr.-Ing. Li Guohao

Pionier der Partnerschaft zwischen TU Darmstadt und Tongji

Zum Portrait

Prof. Dr.-Ing. Lamia Messari-Becker

Lehrstuhl Gebäudetechnologie und Bauphysik an der Universität Siegen
und neuberufenes Mitglied im Sachverständigenrat für Umweltfragen (ab 01.07.2016)

Zum Portrait (2014)

 

weitere Persönlichkeiten aus der Wissenschaft

Prof. Dr. h.c. Max Bächer Ehrenmitglied des Bundes Deutscher Architekten im Land Hessen, bis 1994 Professor für Entwerfen und Raumgestaltung an der TH Darmstadt
Jürgen Beetz Wissenschaftsautor, bis 1995 Chefdozent bei IBM Deutschland (Mathematik)
Prof. Dr. Michael Braungart zusammen mit William McDonough der Entwickler des Cradle-to-cradle-Konzepts (Ökoeffektivität). Lehrt an der Erasmus Universität Rotterdam, ist Geschäftsführer der Epea Internationale Umweltforschung und wissenschaftlicher Leiter des Hamburger Umweltinstituts (Chemie und Verfahrenstechnik)
Dr. phil. Nicole Deitelhoff ist Mitglied des Direktoriums und Principal Investigator des Exzellenzclusters „Die Herausbildung normativer Ordnungen“ an der Universität Frankfurt. (Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften)
Prof. Dr. Cornelia Denz Professorin für Physik an der Universität Münster, „Professorin des Jahres 2012“ in der Kategorie Naturwissenschaft/Physik des Magazins „Unicum Beruf“, Direktorin des Instituts für Angewandte Physik (Physik)
Prof. Dr. Helmut Digel Professor am Institut für Sportwissenschaft der TU Darmstadt (1985 bis 2002), Präsident des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (1993 bis 2001), Vizepräsident des Nationalen Olympischen Komitees (1993 bis 2002) (Sportwissenschaft)
Peter A. Frensch Vizepräsident für Forschung an der Humboldt-Universität zu Berlin und Präsident der Deutschen Gesellschaft für Psychologie (Elektrotechnik)
Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. mult. Ernst Dieter Gilles Gründungsdirektor des Max-Planck-Instituts für Dynamik komplexer technischer Systeme, Professor am Institut für Systemdynamik an der Universität Stuttgart (Elektrotechnik)
Prof. Dr.-Ing. Dr. h.c. Lothar Göttsching Ehemaliger Professor für Papierfabrikation mit mehr als 40 Jahren Lehr- und Forschungstätigkeit an der TH Darmstadt (Papieringenieurwesen)
Prof. Dr.-Ing. Eveline Gottzein erste und bisher einzige Trägerin des Werner-von-Siemens-Ring. Ihre Forschungsthemen sind u.A. Bahn- und Lageregelung von Satelliten und Raumfahrzeugen, Navigation and Bahnregelung, Dynamik und Regelung von Trag- und Führsystemen von Magnetbahnen. (Mathematik und Regelungstechnik)
Prof. Dr.-Ing. Moniko Greif Professorin am Fachbereich Ingenieurwissenschaften an der Hochschule RheinMain. Der Fachbereich entstand 2006 durch eine Fusion von fünf Fachbereichen, die Moniko Greif als Gründungsdekanin maßgeblich mitgestaltete. (Maschinenbau)
Prof. Dr. Peter Gruss Von 2002 – 2014 Präsident der Max-Planck-Gesellschaft und seit 2009 Träger des Bundesverdienstkreuz erster Klasse. (Biologie)
Prof. Dr.-Ing. Dr. h. c. Theo Härder Professor der Informatik an der Universität Kaiserslautern. Von 1977 bis 1980 lehrte er an der TU Darmstadt Elektrotechnik.
Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Péter Horváth Controlling-Experte, Mitbegründer der betriebswirtschaftlichen Wissenschaftsdisziplin Controlling, baute 1973 an der TH Darmstadt den ersten Lehrstuhl in Deutschland für Controlling am Institut für Betriebswirtschaftslehre auf.
Prof. Dr.-Ing. Anke Kaysser-Pyzalla Wissenschaftliche Geschäftsführerin der Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie GmbH. Zudem hat sie den Lehrstuhl für Werkstoffanalyse am Institut für Werkstoffe der Ruhr-Universität Bochum inne und besetzt einige Schlüsselpositionen der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG). (Mechanik)
Karla Szyszkowitz-Kowalski Deutsche Architektin und erste H4 Professorin Deutschlands (Architektur)
Prof. Hans-Jürgen Krupp Krupp war u.a. Präsident des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung und Mitglied des Sachverständigenrats zur Begutachtung der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung („Fünf Wirtschaftsweise“). (Wirtschaftsingenieurwesen und Wirtschaftswissenschaften)
Prof. Dr. Katharina Landfester Direktorin des Max-Planck-Instituts für Polymerforschung in Mainz (Chemie)
Prof. Dr. Hubert Markl ehemaliger Präsident der Deutschen Forschungsgemeinschaft, Vizepräsident der Alexander-von-Humboldt-Stiftung und Präsident der Max-Planck-Gesellschaft, von 1968 bis 1973 Professor für Zoologie an der TU Darmstadt
Prof. Erwin Pesch wurde 2012 mit dem Kopernikus-Preis für deutsch-polnische Zusammenarbeit der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) und der Stiftung für die polnische Wissenschaft (FNP) ausgezeichnet, Professor für Wirtschaftsinformatik an der Universität Siegen (Mathematik und Informatik)
Andreas Penirschke Professor für Hoch- und Höchstfrequenztechnik an der Technischen Hochschule Mittelhessen (Elektrotechnik)
Prof. Dr. Carl Adam Petri Mathematiker und Professor für Informatik, Begründer der Petri-Netze (Mathematik)
Prof. Dr.-Ing. Stefanie Reese Leiterin des Lehrstuhls und des Instituts für Angewandte Mechanik der RWTH Aachen (Mechanik)
Manfred Weisensee Professor für Kartographie ud Geoinformatik, seit 2015 Präsident der Jade Hochschule (Geodäsie)
Prof. Dr. Johann Dietrich Wörner Präsident der TU Darmstadt von 1995 bis 2007, dann Vorstandsvorsitzender des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt. Seit 2015 Generaldirektor bei der ESA (Bauingenieurwesen)