Gleichstellungsbeauftragte

Gleichstellungsbeauftragte

Als Gleichstellungsbeauftragte der TU Darmstadt setze ich mich für die Chancengleichheit von Frauen und Männern in allen Bereichen der TU Darmstadt und für einen respektvollen, toleranten, fairen und wertschätzenden Umgang aller Mitglieder der TU Darmstadt ein.

Ich bin Ansprechpartnerin für alle, die Informationen, Rat und Unterstützung im Feld der Geschlechtergleichstellung suchen. Wichtig ist mir ein dialogisches Miteinander zur aktiven Gestaltung eines geschlechtergerechten Klimas und einer Sensibilität für Chancengleichheit.

Funktionen und Zuständigkeiten

Ansprechpersonen im Bereich Gleichstellung

Gleichstellungs-strategie

Grundsätzliches zum Thema Gleichstellung

Angebote

Projekte und Angebote für die vielfältigen Zielgruppen an der TU

Vernetzung

Sammlung von Netzwerken und weiterführenden Links

News

  • 16.05.2017

    Einladung zum Workshop: „Promovieren – Wäre das etwas für mich?“

    Donnerstag, 08. Juni 2016, 9:00 bis 15:30 Uhr, S1|21 A105 (Ingenium, Magdalenenstraße 25 )

    Der Workshop für Studentinnen im Masterstudium erklärt, welche Schritte und Formalitäten mit dem Übergang zur Promotionsphase an der TU Darmstadt verbunden sind und regt zur Reflexion über das Thema Promotion an.

    Ingenium und das Gleichstellungsbüro laden Sie herzlich zur Teilnahme am Workshop ein.

  • 02.05.2017

    Geschlecht als Kategorie: Verschiebungen im Diskurs über Individuen und gesellschaftliche Lebenslagen

    Einladung zum Gastvortrag von Carol Hagemann-White

    Im Rahmen der Lehrveranstaltung „All Inclusive: Perspektiven und Problemhorizonte inklusiver Schulentwicklung und Bildungspraxis“ hält Prof. i. R. Carol Hagemann-White am Donnerstag, den 22. Juni, um 17:15 Uhr in Raum S1|03-221 einen Gastvortrag, der auch für externe Besucherinnen und Besucher geöffnet ist.

  • 02.11.2016

    Ab jetzt zentrale Gleichstellungsbeauftragte

    Neue Bezeichnung für die bisherige Frauenbeauftragte der TU, Dr. Uta Zybell

    Die TU Darmstadt nutzt eine aufgrund der Novellierung des Hessischen Gleichberechtigungsgesetzes (HGlG) möglich gewordene Wahlfreiheit für eine Funktions-Bezeichnung: Das Präsidium hat die Umbenennung von „Frauenbeauftragte“ in „Gleichstellungsbeauftragte“ beschlossen, weil dies der angemessenere Begriff sei, der das tatsächliche Tätigkeitsfeld besser widergebe.

Mehr News aus dem Gleichstellungsbüro