Professorinnenprogramm II

21.07.2014

Professorinnenprogramm II

TU Darmstadt erfolgreich im Professorinnenprogramm II

Die TU Darmstadt überzeugt mit ihrem Gleichstellungskonzept und erhält in der zweiten Ausschreibungsrunde des Professorinnenprogramms II eine Spitzenbewertung und zählt damit zu den zehn Besten. 147 Hochschulen in Deutschland nutzen das Programm zur Förderung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung, das eine Anschubfinanzierung von erstberufenen Wissenschaftlerinnen auf unbefristete W2- und W3- Professuren bis zu fünf Jahre ermöglicht. Parallel dazu fließen zusätzliche finanzielle Mittel in die Umsetzung von Gleichstellungsmaßnahmen, die im eingereichten und als positiv bewerteten Gleichstellungskonzept der TU Darmstadt detailliert dargestellt sind.

Wir sind sehr stolz auf die herausragende Beurteilung unseres Gleichstellungskonzeptes und freuen uns auf die finanzielle Unterstützung der umfangreichen Gleichstellungsaktivitäten. Damit ist ein wichtiger Meilenstein in der Gleichstellungsstrategie erreicht“, so Dr. Uta Zybell, Frauenbeauftragte der TU Darmstadt.

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat gemeinsam mit den Ländern das Professorinnenprogramm 2007 auf den Weg gebracht. Ziel ist es, den Anteil von Professorinnen an deutschen Hochschulen zu steigern und eine Etablierung dauerhafter und nachhaltiger Maßnahmen für mehr Chancengerechtigkeit an deutschen Hochschulen zu sichern. Mit der zweiten Runde (2013 – 2018) wird das Erfolgsmodell Professorinnenprogramm fortgeführt.

zur Liste