Aktuelles

Aktuelles aus dem Gleichstellungsbüro

  • 25.06.2015

    Wiedereinstiegsstipendium für promovierte Wissenschaftlerinnen Bewerbungsfrist: 01. Juli 2015

    Bis zum 01. Juli 2015 können sich promovierte Wissenschaftlerinnen mit dem Ziel der wissenschaftlichen Weiterqualifikation für ein Wiedereinstiegstipendium bewerben. Das Stipendium richtet sich an Wissenschaftlerinnen, die aufgrund von Betreuungspflichten ihre Forschung aussetzen mussten und den Wunsch haben, in die Wissenschaft zurückzukehren. Das Stipendium wird zehn Monate vergeben mit einem Betrag von monatlich 1.800 € (Teilzeit möglich).

    Weitere Informationen erhalten Sie auf der Seite der Frauenbeauftragten unter: Hinweise

  • 26.05.2015

    Diversität – eine Stärke!

    Networking-Abend Big Sister 2015

    Networking-Abend mit Ingenieurinnen im Big Sister Projekt

    Was sollten Studentinnen mit Migrationshintergrund im Studium und beim Berufseinstieg beachten? Welche Erfolge und Herausforderungen erleben berufstätige Ingenieurinnen? Diese und viele andere Fragen stellten die Teilnehmerinnen des Mentoringprogramms Big Sister am 28. April 2015 im Rahmen eines Networking-Abends den vier geladenen Ingenieurinnen aus Wissenschaft und Wirtschaft.

  • 13.05.2015

    Girls'Day

    Mädchenzukunftstag: 23. April 2015

    Die Schülerinnen konnten beim Girls’Day am 23. April die technischen, handwerklichen und IT-Bereiche der Technischen Universität Darmstadt besuchen. Das Angebot war dieses Jahr wieder breit aufgestellt und reichte vom Besuch des Metallografischen Labors, bis zur Erkundung der Staatlichen Materialprüfanstalt oder des IT-Sicherheitszentrums EC SPRIDE. So groß das Angebot war, so schnell waren auch die Plätze ausgebucht. 194 Plätze gingen innerhalb von wenigen Tagen an Schülerinnen der umliegenden Schulen. Damit hatte sich die TU Darmstadt wieder einmal selbst übertroffen.

  • 06.05.2015

    „Heute Schülerin – morgen Studentin“

    Elterninformationsabend am 27. Mai 2015

    Am 27.05.15 findet der Elterninformationsabend „Heute Schülerin – morgen Studentin“ statt.

    Dieser bietet Eltern und ihren Töchtern die Chance sich einen Überblick über Studiengänge sowie Berufe im MINT-Bereich (MINT= Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften, Technik) zu schaffen, Vorbilder kennen zu lernen und sich über die Studiums Finanzierung aufklären zu lassen.

    Zu Beginn haben die Teilnehmer und Teilnehmerinnen die Möglichkeit an einer Campusführung Stadtmitte teilzunehmen, um der Technischen Universität Darmstadt räumlich näher zu kommen. Diese startet um 18 Uhr am Eingang des Karo 5 Gebäudes am Karolinenplatz 5 in Darmstadt.

    Ab 18:30 Uhr beginnt der Informationsteil der Veranstaltung im Gebäude S1|03 Raum 100 mit mehreren Vorträgen von Referenten und Referentinnen zu verschiedenen Themen wie MINT-Studiengänge, Studienfinanzierung, Stipendien usw. Im Anschluss können die Eltern in einer Austauschrunde nähere Informationen zu den einzelnen Bereichen einholen und offene Fragen mit den Referenten und Referentinnen klären.

  • 16.03.2015

    Aktive Rekrutierung – Beratungskonzept

    Beratungkonzept für die aktive Rekrutierung von Professorinnen an der TU Darmstadt

    Die TU Darmstadt verfolgt seit einigen Jahren die Strategie, mehr Frauen zu berufen. Im TU-weiten Gleichstellungskonzept, welches 2014 im Senat verabschiedet wurde, wird die Steigerung des Anteils der Professorinnen an der TU Darmstadt als eines der drei übergeordneten Ziele benannt. Bis 2018 sollen ein Drittel aller Neuberufungen mit Frauen besetzt werden.

  • 11.03.2015

    Rückblick: Frauenvollversammlung 2015

    Raum seitlich frontal

    Sexismus an Hochschulen – (k)ein Thema?

    Anlässlich des Internationalen Frauentags lud die Frauenbeauftragte der TU Darmstadt, Dr. Uta Zybell, alle weiblichen Beschäftigen zur diesjährigen Frauenvollversammlung ein, um sich im gemeinsamen Austausch einem wichtigen und aktuellen Thema zu widmen: Sexismus an Hochschulen.

  • 19.02.2015

    Weiterbildungsprogramm: Mitarbeiterinnen

    Selbstbehauptungstraining nun für alle Mitarbeiterinnen der TU geöffnet!

    Das Weiterbildungsangebot „Selbstbehauptungstraining“ – Schutz vor sexueller Belästigung am Arbeitsplatz, sicherer Umgang mit Bedrohungssituationen, welches am Montag, 16. März + Dienstag, 17. März 2015 jeweils von 9:00 bis 16:00 Uhr stattfindet, kann ab sofort von allen Mitarbeiterinnen der TU besucht werden.

    Näher Informationen zu Kursinhalt und Anmeldung finden Sie hier.

  • 19.02.2015

    Frauenvollversammlung 2015

    Am 08. März 2015 findet seit nun mehr als 100 Jahren der Internationale Frauentag statt. Schon seit seiner Entstehung steht dieser für die Gleichberechtigung der Frau und verliert mit Forderungen nach menschengerechten Arbeitsbedingungen, beruflicher Entfaltung und Fortentwicklung, sowie einer menschenwürdigen Wohn- und Lebensumwelt keineswegs an Aktualität.

    Anlässlich des Internationalen Frauentags möchten wir Sie herzlich zur nächsten Frauenvollversammlung einladen, die am Montag, 9. März 2015 von 10:00 Uhr bis 12:00 Uhr im Fachbereich Maschinenbau Gebäude L1 | 01 24 K stattfindet.

    Wir möchten uns in der diesjährigen Frauenvollversammlung mit einem für alle Frauen sehr wichtigen und dringenden Thema auseinandersetzen: Sexismus. Auf unseren universitären Kontext bezogen, wird der Fokus auf den Sonderbereich „Sexismus an Hochschulen“ liegen. Sie erhalten zunächst Informationen zur unlängst erarbeiteten Richtlinie gegen sexualisierte Diskriminierung und Übergriffe. Anschließend wird Frau Dr. Katrin List, eine Expertin auf dem Gebiet Sexismus an Hochschulen, aktuelle Forschungsergebnisse zum Thema präsentieren und Einblicke in den Alltagssexismus am Arbeitsplatz Hochschule geben. Anschließend wird das Plenum eröffnet um gemeinsam mögliche Erfahrungen auszutauschen und wichtige Aspekte zum Thema Sexismus an unserer Hochschule zu beleuchten.

    Wir möchten für das Thema sensibilisieren und gemeinsam mit Ihnen über Handlungsmöglichkeiten für eine Hochschule ohne Sexismus nachdenken. Wir freuen uns daher auf Ihr zahlreiches Erscheinen!


  • 21.10.2014

    Ausschreibung des Franziska-Braun-Preises

    Franziska Braun

    Projektanträge können bis zum 01. November eingereicht werden

    Der Franziska-Braun-Preis erinnert an Franziska Braun, die 1908 als erste Studentin an der TH Darmstadt immatrikuliert wurde.

    Der mit 25.000 Euro dotierte Franziska-Braun-Preis der Carlo und Karin Giersch-Stiftung prämiert Best Practice Modelle für das Gewinnen von Frauen in und für Forschung und Lehre an der TU Darmstadt. Mit dem Preis sollen innovative Ideen gefördert, Konzepte für die Zukunft entwickelt und institutionelle Strukturen zu mehr Geschlechtergerechtigkeit verändert werden.

  • 21.07.2014

    Professorinnenprogramm II

    TU Darmstadt erfolgreich im Professorinnenprogramm II

    Die TU Darmstadt überzeugt mit ihrem Gleichstellungskonzept und erhält in der zweiten Ausschreibungsrunde des Professorinnenprogramms II eine Spitzenbewertung und zählt damit zu den zehn Besten. 147 Hochschulen in Deutschland nutzen das Programm zur Förderung von Frauen und Männern in Wissenschaft und Forschung, das eine Anschubfinanzierung von erstberufenen Wissenschaftlerinnen auf unbefristete W2- und W3- Professuren bis zu fünf Jahre ermöglicht. Parallel dazu fließen zusätzliche finanzielle Mittel in die Umsetzung von Gleichstellungsmaßnahmen, die im eingereichten und als positiv bewerteten Gleichstellungskonzept der TU Darmstadt detailliert dargestellt sind.

    Wir sind sehr stolz auf die herausragende Beurteilung unseres Gleichstellungskonzeptes und freuen uns auf die finanzielle Unterstützung der umfangreichen Gleichstellungsaktivitäten. Damit ist ein wichtiger Meilenstein in der Gleichstellungsstrategie erreicht“, so Dr. Uta Zybell, Frauenbeauftragte der TU Darmstadt.

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat gemeinsam mit den Ländern das Professorinnenprogramm 2007 auf den Weg gebracht. Ziel ist es, den Anteil von Professorinnen an deutschen Hochschulen zu steigern und eine Etablierung dauerhafter und nachhaltiger Maßnahmen für mehr Chancengerechtigkeit an deutschen Hochschulen zu sichern. Mit der zweiten Runde (2013 – 2018) wird das Erfolgsmodell Professorinnenprogramm fortgeführt.