Details zur École Centrale de Lyon (FB16)

Details zur École Centrale de Lyon

Programmbeschreibung

Zwischen der TU Darmstadt und der École Centrale de Lyon (EC Lyon) bestehen schon seit vielen Jahren partnerschaftliche Beziehungen. Das erste Double Degree-Programm an der TU Darmstadt wurde mit der EC Lyon aufgesetzt.

An der EC Lyon wird auch heute noch ein Diplom verliehen. Das bedeutet, dass hier noch keine Unterteilung in einen Bachelor- und einen Master-Studiengang erfolgt ist.

Nach erfolgreichem Studium erhalten die Studierenden den Master-Abschluss der TU Darmstadt und das Diplom der EC Lyon.

Studienverlauf

Insgesamt verbringen die französischen und die deutschen Studierenden jeweils 2 Jahre an der jeweiligen Partneruniversität.

Die deutschen Studierenden wechseln nach dem 4. Semester an die EC Lyon und belegen in Frankreich die Veranstaltungen des 5. bis einschließlich 8. Semesters.

Vor ihrem Wechsel wird den Double Degree-Studenten der TU Darmstadt ein Mathematik-Stützkurs in französischer Sprache angeboten, um ihnen den Einstieg in das Studium an einer Grande École zu erleichtern.

Nach ihrer Rückkehr erhalten die TU Darmstadt- Studierenden ihren Bachelor-Abschluss und setzen das Studium mit dem Master- Studiengang „Maschinenbau-Mechanical and Process Engineering“ an der TU Darmstadt fort. Sobald sie den Master-Studiengang erfolgreich abgeschlossen haben, erhalten sie nach Anerkennung der Kurse durch die EC Lyon ebenfalls das Diplom der Partnerhochschule.

Finanzen & Wohnen

Das Double Degree-Programm wird von der Deutsch-Französischen-Hochschule mit einem Zuschuss, derzeit in Höhe von monatlich ca. 250 €, gefördert.

Fakten zur Universität

Ort, Land Lyon, Frankreich
Studierende
Mitarbeiter
1.500
470
Anzahl der Austauschplätze nach Absprache
Studiengänge Maschinenbau
Webseite www.ec-lyon.fr

Voraussetzungen & Bewerbung

Die Bewerbung für das Programm erfolgt bereits ein Jahr vor Beginn des Studiums an der EC Lyon, also im 3. Fachsemester des Bachelor-Studiums an der TU Darmstadt.´

Folgende Voraussetzungen sollten die Bewerberinnen und Bewerber mitbringen:

• Sehr gute Leistungen im Studium

• Außeruniversitäres Engagement und soziale Kompetenz

• Kenntnisse der französischen Sprache B1 Niveau

• Interesse an der französischen Kultur und Sprache

• Bereitschaft, am Ende des Programms einen Abschlussbericht über die gesammelten Erfahrungen anzufertigen