Erasmus+ International

Erasmus+ International

Erasmus+ International ermöglicht Mobilität für Studium, Lehre und Fort- und Weiterbildung außerhalb Europas.

An der TU Darmstadt stehen innerhalb dieser neuen internationalen Dimension von Erasmus Fördermittel mit folgenden Partnerländern und -hochschulen zur Verfügung:

China

Tongji Universität

Im Rahmen der Kooperation mit der Tongji University können folgende Mobilitätsaktivitäten gefördert werden:

  • Studierendenmobilität Incoming
  • Dozenten- und Personalmobilitäten Incoming sowie Outgoing

Israel

IDC Herzliya & Technion

Im Rahmen der Kooperation mit der Interdisciplinary Center Herzliya und dem Technion Israel Institute of Technology können folgende Mobilitätsaktivitäten gefördert werden:

  • Studierendenmobilität Incoming sowie Outgoing
  • Dozenten- und Personalmobilitäten Incoming sowie Outgoing

Brasilien

Universität von São Paulo

Im Rahmen der Kooperation mit der Universidade de São Paulo können folgende Mobilitätsaktivitäten gefördert werden:

  • Studierendenmoblilität Incoming
  • Dozenten- und Personalmobilitäten Incoming sowie Outgoing

USA

Virginia Tech & University of Rhode Island

Im Rahmen der Kooperation mit dem Virginia Polytechnic Institute and State University und der University of Rhode Island können folgende Mobilitätsaktivitäten gefördert werden:

  • Studierendenmobilität Incoming sowie Outgoing
  • Dozenten- und Personalmobilität Incoming sowie Outgoing

Russland

St. Petersburg Polytechnic University, UNECON & ITMO University

Im Rahmen der Kooperation mit der Peter the Great St. Petersburg Polytechnic University, und der St. Petersburg State University of Economics (UNECON) und der ITMO University St. Petersburg können folgende Mobilitätsaktivitäten gefördert werden:

  • Studierendenmobilität Incoming sowie Outgoing
  • Dozenten- und Personalmobilität Incoming sowie Outgoing

Fördersätze für Studierendenmobilität (SMS) Incoming

Die finanzielle Förderung von Erasmus+ Aufenthalten mit Partnerländern wurde von der Europäischen Kommission auf europäischer Ebene festgelegt:

  • Studierende nach Deutschland: Mobilitätszuschuss von 800 Euro im Monat
  • Studierende von Deutschland: Mobilitätszuschuss von 650 Euro im Monat

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität. Die Entfernungen werden mit dem Berechnungsinstrument der Kommission ermittelt.

Bewerbung: ausgewählte Studierende werden von den International Offices der jeweiligen Partnerhochschule nominiert. Eine Bewerbung ist daher nicht möglich.

Fördersätze für Dozenten- Personalmobilität (ST)

Es gelten folgende feste Tagessätze bis zum 14. Aufenthaltstag:

  • Hochschulmitarbeiter nach Deutschland: Mobilitätszuschuass von 120 Euro am Tag
  • Hochschulmitarbeiter aus Deutschland: Mobilitätszuschuss von 160 Euro am Tag

Zu diesen Tagessätzen kommen Fahrtkosten in Abhängigkeit von realen Distanzen zwischen Ausgangs- und Zielort der Mobilität. Die Entfernungen werden mit dem Berechnungsinstrument der Kommission ermittelt.

Dauer: im Normalfall 5-10 Tage

Voraussetzung für Lehrpersonal: mind. 8 Unterrichtsstunden pro Woche

Bewerbung Incoming: Interessierte Mitarbeiter der Partnerhochschulen werden von den jeweiligen International Offices für einen Aufenthalt an der TU Darmstadt nominiert.

Bewerbung Outgoing: Interessiertes Personal der TU Darmstadt (sowohl Dozenten als auch administrativ-technisches Personal) richtet eine informelle Interessensbekundung an das Referat für Internationale Beziehungen (z.Hd. Babette Chabilan, ).