Team-Assistenten/Assistentin

Im Fachbereich Physik ist am Institut für Kernphysik zum nächst möglichen Zeitpunkt die Stelle für eine/einen

Team-Assistenten/Assistentin

in einem unbefristeten Arbeitsverhältnis im Umfang von bis zu 100% einer Vollbeschäftigung zu besetzen. Die Übernahme in eine langfristig finanzierte Nachfolge des LOEWE-Zentrums "HIC for FAIR" ist vorgesehen.

Die Arbeitsgruppen im Institut für Kernphysik sind hochgradig in mehreren Projekten der Verbundforschung (DFG, BMBF, EU, HMWK/LOEWE, HGF...) vernetzt, dabei ist die Administration projektbezogen und arbeitsgruppenübergreifend organisiert. Wir suchen eine Persönlichkeit mit einem hohen Maß an Arbeitsorganisation und Belastbarkeit, die zunächst die folgenden Aufgaben schwerpunktmäßig selbständig und eigenverantwortlich bearbeitet:

  • Überwachung der Einhaltung vereinbarter Budgets eingeworbener Drittmittelprojekte, insbesondere der Kooperation mit der GSI/FAIR
  • Erstellung von Finanzübersichten, Mittelanforderungen und Verwendungsnachweisen
  • Bestellvorgänge, Registratur, Inventarisierung
  • Planung und Abrechnung internationaler Reisen
  • Organisation von Sitzungen und Seminaren, Unterstützung der Organisation von Workshops sowie von Lehrveranstaltungen
  • Administrative Unterstützung der Arbeitsgruppen und deren Gästen
  • Erledigung allgemeiner Korrespondenz für Professoren der experimentellen Kernphysik, Protokollführung, Tätigkeiten im Rahmen der Öffentlichkeitsarbeit
  • Übernahme bzw. Unterstützung allgemeiner Aufgaben, wie z.B. Postverteilung

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung in einem Verwaltungs-/Sekretariatsberuf bzw. vergleichbare berufliche Erfahrungen
  • Sehr gute Beherrschung gängiger Programme der Bürokommunikation (Word, Outlook, Excel). Kenntnisse in LaTeX sind von Vorteil
  • Erfahrung in Buchhaltung und Budgetierung umfangreicher Drittmittelprojekte, vorzugsweise SAP-Kenntnisse
  • Erfahrungen in der Verwaltungs- und Buchhaltungsstruktur der TU Darmstadt
  • Erfahrungen in der Personalsachbearbeitung (auch von studentischen Hilfskräften), in der Abstimmung mit der Ausländerbehörde und im Umgang mit internationalen Gästen sind vorteilhaft
  • gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Hohes Maß an Engagement, selbständige Arbeitsweise, Eigeninitiative, Kontaktfreudigkeit, Organisations- und Teamfähigkeit sowie absolute Zuverlässigkeit sind wesentliche Voraussetzungen

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Geschäftsführenden Direktor des Instituts für Kernphysik, Professor Dr. Dr. h. c. Norbert Pietralla, Schlossgartenstr. 9, 64289 Darmstadt, zu senden.

Kenn.-Nr. 312

Bewerbungsfrist: 15. Januar 2017