Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften ist am Institut für Geodäsie, Fachgebiet Geodätische Messsysteme und Sensorik die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Eine Verlängerung wird angestrebt.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern, die ein abgeschlossenes universitäres Hochschulstudium der Fachrichtung Geodäsie vorweisen können, werden vertiefte Kenntnisse in den Gebieten der Ingenieurgeodäsie und der Sensorik (speziell terrestrisches Laserscanning, z.B. 2D-Profilmessungen) erwartet. Darüber hinaus sind Kenntnisse in der Erfassung und Analyse von Schwingungsmessungen wünschenswert (auch mit Video-Tachymetrie oder Beschleunigungsmesssystemen, Anlayse mit FFT und/oder Wavelets). Vorteilhaft sind überdies anwendungsbereite Kenntnisse in den Programmiersprachen C++ und Matlab.

Von den Bewerberinnen/Bewerbern werden zudem überdurchschnittliche Leistungsbereitschaft und Beteiligung an der Lehre erwartet. Zentrale Schwerpunkte in der Lehre sind die Mitwirkung bei der gemeinsamen Ausbildung für Geodäten und Bauingenieure (Vermessungskunde I/II) und in der Ingenieurgeodäsie.

In der Forschung soll die Bewerberin/der Bewerber schwerpunktmäßig im Bereich der profilhaften Erfassung von Biegeschwingungen an Ingenieurbauwerken mit 2D-Laser-scanning tätig sein und die hierbei erzielten Ergebnisse auch mit anderen Messmethoden (z.B. Video-Tachymetrie) verknüpfen bzw. verifizieren. Zielsetzungen sind die Kalibrierung von strukturdynamischen Modellen des Bauingenieurwesens und die Lokalisierung von möglichen Schädigungen.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, Franziska-Braun-Str. 3, D-64287 Darmstadt, zu senden.

Kenn.-Nr. 411

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2016