Laborleiterin/Laborleiter analytische Chemie/Chemietechnik

Im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften ist ab 1. Januar 2017 für das Labor des Instituts IWAR die Stelle für die/den

Laborleiterin/Laborleiter
analytische Chemie/Chemietechnik

in einem zunächst auf 5 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen. Eine Verstetigung wird angestrebt.

Die Labore des Instituts IWAR werden derzeit von 4 Fachgebieten genutzt. Thematisch werden Aufgaben im Bereich Abwasserbehandlung, Wasseraufbereitung, und Abfall- und Ressourcenwirtschaft behandelt und die entsprechenden Projekte analytisch begleitet.

Ihre Aufgaben:

  • Leitung des IWAR Labors mit derzeit 3 Mitarbeitern
  • sichere Kenntnisse der relevanten Analyseverfahren (IC, HPLC, ICP, GC-FID, GC-MS, u.a.)
  • Planung und Koordination von Laborabläufen und Analysenprogrammen
  • Erarbeitung und Optimierung von Methoden und Durchführung von Analysen
  • Implementierung neuer Analysetechniken
  • Unterstützung der wiss. Mitarbeiterinnen/Mitarbeiter und Studentinnen/Studenten bei der Durchführung von Versuchen und Analysen
  • Datenaufbereitung und -auswertung
  • Erstellen von Arbeitsanweisungen (SOP´s)
  • Durchführung von QM und Sicherheitsunterweisungen

Einstellungsvoraussetzungen:

  • Techniker/in/Industriemeister/in oder B.Sc./M.Sc. Abschluss der Fachrichtungen analytische o. physikalische Chemie, Chemietechnik, Biotechnik, Umweltschutztechnik
  • mehrjährige Berufserfahrung in einem analytischen Labor idealerweise im Bereich der Wasser und/oder - Abfallanalytik
  • Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten im Team und zur Einarbeitung in neue Aufgabenfelder
  • Führungskompetenz und Durchsetzungsvermögen
  • Sehr sorgfältige und gut strukturierte Arbeitsweise
  • Lernbereitschaft, Selbstständigkeit, Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung
  • Gute Kenntnisse in gängiger Office Software und Software-Tools für Datenauswertung
  • Englischkenntnisse
  • Führerschein Klasse B

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen sind per Email unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Bau- und Umweltingenieurwissenschaften (Dekanat@bauing.tu-darmstadt.de) zu senden.

Kenn.-Nr. 423

Bewerbungsfrist: 31. Dezember 2016