Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Im Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften ist am Fachgebiet Bahnsysteme und Bahntechnik die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

in einem zunächst auf 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis (Forschungsprojekt) zu besetzen.

Sie haben einen Diplom- oder Master-Abschluss in einem der folgenden Studiengänge Umwelt-, Bau-, Verkehrs- oder Wirtschaftsingenieur, Informatik, Maschinenbau oder Elektrotechnik

Haben Sie Spaß daran, Ihre Fachkenntnisse an Studierende zu vermitteln? Möchten Sie sich wissenschaftlich qualifizieren und dabei interessante Projekte bearbeiten? Dann freuen wir uns auf Ihre Bewerbung als Wissenschaftliche/n Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Projekt „umweltfreundliche Eisenbahn – Lärm und Energieverbrauch reduzieren – “

Umweltfreundlicher Verkehr wird immer wichtiger. Die Eisenbahn ist ein sehr umweltfreundliches Verkehrsmittel, das auch Elektromobilität bereits intensiv lebt. Diese Vorreiterrolle gilt es zu sichern und auszubauen. Im Rahmen der Innovationsallianz zwischen der Deutschen Bahn AG und der TU Darmstadt bearbeitet das Fachgebiet Bahnsysteme und Bahntechnik in enger Abstimmung mit Deutschlands größtem Eisenbahnunternehmen mehrere Projekte. Die Ergebnisse sollen Lösungen für energiesparsames Fahren und Lärmreduktion aufzeigen.

Ihre Aufgaben:

  • Eigenverantwortliche Bearbeitung eines Forschungsprojekts in enger Zusammenarbeit mit Auftraggebern und Partnern aus der Praxis
  • Mitarbeit in der Lehre, u.a. Betreuung und Beratung von Studierenden sowie von Übungen und Studienarbeiten und Durchführung von Schulungen im Eisenbahnbetriebsfeld Darmstadt
  • Mitarbeit in der Organisation des Fachgebiets, z. B. für Veranstaltungen

Ihr Profil:

  • Abgeschlossenes Studium als Umwelt-, Bau-, Verkehrs- oder Wirtschaftsingenieur, Informatik, Maschinenbau oder Elektrotechnik
  • Erfahrungen im Bahnbetrieb, Kapazität oder Umweltwirkungen
  • Fähigkeit zur Einarbeitung in komplexe Themen, analytisches Denkvermögen
  • Teamfähigkeit, überzeugendes Auftreten und Präsentieren
  • Organisationstalent und selbstständiges Arbeiten

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiche, praxisnahe Projektarbeit im Bereich der Eisenbahnbetriebswissenschaft in Kooperation mit zahlreichen Partnern aus der Praxis
  • Nutzung des Eisenbahnbetriebsfelds Darmstadt als realistische Simulationsanlage für den Bahnbetrieb
  • Möglichkeit zur Erstellung einer wissenschaftlichen Vita durch Veröffentlichungen und Vernetzung, zum Beispiel bei einschlägigen Konferenzen
  • Möglichkeit zur regelmäßigen Weiterbildung im Rahmen der Fortbildungsangebote der TU Darmstadt
  • Familienfreundliches Arbeitsumfeld durch flexible Arbeitszeiten sowie die universitären Dienstleistungen

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit aussagekräftigen Unterlagen (Motivationsschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien) möglichst in elektronischer Form an den Dekan des Fachbereichs Bau und Umweltingenieurwissenschaften, Prof. Dr. Ing. Uwe Rüppel, Franziska Braun Straße 3, 64287 Darmstadt, Email: dekanat@bauing.tu darmstadt.de
Bitte wenden Sie sich vor Ihrer Bewerbung für fachliche Rückfragen an Herrn Prof. Dr.- Ing. Andreas Oetting, Fachgebiet Bahnsysteme und Bahntechnik, Institut für Verkehr, TU Darmstadt, Otto-Berndt-Straße 2, 64287 Darmstadt, Email: oetting@verkehr.tu darmstadt.de. Nähere Informationen zum Fachgebiet: www.verkehr.tu-darmstadt.de

Kenn.-Nr. 477

Bewerbungsfrist: 20. Dezember 2016