Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Im Fachbereich Physik ist in der Arbeitsgruppe "Theoretische Quantendynamik" ab 1. Januar 2017 die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter – 50 %

zum Thema "Technische Materiewellenoptik" in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Im Rahmen eines von der DLR geförderten Forschungsprojektes werden kalte bosonische oder fermionische Quantengase in Schwerelosigkeit untersucht.

Während bei einfacher Betrachtung immer von reinen Kondensaten (Quantenphasen) oder thermischen Zuständen ausgegangen wird, stellen sich im realen Experiment immer partiell-kohärente Ensembles ein. Die Beschreibung dieser Gemische erfordert eine eingehende theoretische Beschäftigung mit den Konzepten als auch effektive numerische Verfahren, um diese Konzepte f+r die Beschreibung von experimentellen Situationen anzuwenden. Dies sind insbesondere dreidimensionale Materiewelleninterferometer.

Die Kandidatin/der Kandidat soll dabei sich mit der Modellierung partiell-kohärenter Gemische in adaptiven Skalen beschäftigen und numerische Modelle entwickeln. Im Besonderen soll auch die semiklassische Dynamik im Phasenraum mit Wellenfunktionssimulation kombiniert werden.

Die Stelle erfordert auch angemessene Mitarbeit in der Lehre und der Projektverwaltung.

Voraussetzungen:
Erforderlich sind Erfahrungen in den Gebieten: Kalte Quantengase, Materiewelleninterferometrie, Quantenoptik, numerische Simulation. Außerdem werden Programmierkenntnisse in modernen Programmiersprachen (z.B. Python, FORTRAN, Cuda, ...) erwartet.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bitten senden Sie uns Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen elektronisch an den Leiter der Arbeitsgruppe, Prof. Dr. Reinhold Walser, AG Theoretische Quantendynamik, Institut für Angewandte Physik, Technische Universität Darmstadt, Hochschulstr. 4 A, 64289 Darmstadt, E-Mail: iap-theorie@physik.tu-darmstadt.de

Kenn.-Nr. 566

Bewerbungsfrist: 11. Dezember 2016