Chemielaborantin/Chemielaboranten oder Chemieingenieurin/Chemieingenieur

Im Fachbereich Material- und Geowissenschaften der Technischen Universität Darmstadt, Institut für Angewandte Geowissenschaften (IAG), ist die Stelle für eine/einen

Chemielaborantin/Chemielaboranten oder
Chemieingenieurin/Chemieingenieur

zu besetzen.

Das Institut für Angewandte Geowissenschaften (IAG) bearbeitet die Zukunftsthemen Wasser - Energie - Umwelt. Dazu betreibt das Institut das interdisziplinäre Forschungs- und Lehrlabor Hydro Thermikum welches einen Schwerpunkt im Bereich der instrumentellen Analytik von Wasser und Bodenproben setzt. Es steht eine moderne apparative Ausstattung sowohl zur Analytik von organischen Basis- Parametern und Spurenstoffen zur Verfügung (IC, AAS, ICP-MS). Darüber hinaus werden Isotopenmethoden eingesetzt (GC-IRMS, CRDS).

Aufgabenbereich:
Die hier ausgeschriebene Stelle soll den Bereich der anorganischen Analytik verstärken. Zu den Aufgaben gehören insbesondere die Wartung, die Methodenentwicklung und die Qualitätssicherung für die AAS und die ICP-MS. Hierzu gehören:

  • Erarbeitung von Methoden und Durchführung von Analysen
  • Erstellung von allgemeinen Arbeitsanweisungen für hier verwendete Verfahren und Qualitätssicherung
  • individuelle Betreuung und Beratung der Studierenden bei der Durchführung von Projekten
  • Einweisung von Studierenden in Funktionsweise und Bedienung der Laborgeräte
  • Beschaffung von Verbrauchsmitteln zur Aufrechterhaltung des Laborbetriebs
  • Unterstützung bei der Durchführung von Praktika in Labor und Gelände

Alle oben genannten Tätigkeiten werden sowohl in Deutsch als auch in Englisch durchgeführt, da durch die große Anzahl internationaler Studierender Englisch als 2. Umgangssprache im Labor genutzt wird.

Ihr Profil:

  • Erfolgreich abgeschlossene Ausbildung zur/zum Chemielaborantin/Chemielaboranten oder Abschluss als Chemieingenieurin/Chemieingenieur (FH), oder eine vergleichbare naturwissenschaftliche Ausbildung
  • Gute Kenntnisse in der Vorbereitung von Wasser- und Bodenproben zur Elementanalytik
  • Erfahrung in der Methodenentwicklung und der Durchführung von Analysen mit AAS und ICP-MS
  • Gute Englischkenntnisse
  • Sicherer Umgang mit dem MS-Office-Paket
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit

Wenn Sie gerne im Team arbeiten und an einem vielseitigen Verantwortungsbereich in einem internationalen universitären Umfeld interessiert sind dann bewerben Sie sich!

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen werden mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs 11, Material- und Geowissenschaften, Technische Universität Darmstadt, Alarich-Weiss-Str. 2, 64287 Darmstadt, erbeten.

Kenn.-Nr. 176

Bewerbungsfrist: 27. April 2017