Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Im Fachbereich Chemie der Technischen Universität Darmstadt ist am Ernst-Berl-Institut für Technische und Makromolekulare Chemie die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter – 50 %

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Das Aufgabengebiet umfasst die Mitarbeit in Lehre und Forschung im Fachgebiet "Makromolekulare Chemie". In der Lehre besteht die Aufgabe insbesondere in der Betreuung von Chemiestudierenden im Grund- und den Fortgeschrittenenpraktika "Makromolekulare Chemie". Auch außerhalb der Makromolekularen Chemie sind punktuell Praktika und Übungen zu betreuen. Weiterhin soll die/der Mitarbeiterin/Mitarbeiter an der Vorbereitung von Vorlesungen sowie an der Betreuung der Übungsveranstaltungen beteiligen.

Zusätzlich ist die Mitarbeit in Forschungsvorhaben zu ionenleitenden sowie zu elektrisch halbleitenden Polymeren vorgesehen. Neben präparativen Arbeiten umfasst die Aufgabenstellung die fundierte Analytik der Produkte mit den verschiedensten Methoden der Polymercharakterisierung sowie das Studium der Leitfähigkeits- und Funktionscharakteristika (z.B. Elektrolumineszenz) der erhaltenen Polymeren in dünnen (Composite-) Filmen, die herzustellen ebenfalls zum Aufgabenspektrum gehören. Des Weiteren soll die Betreuung ausgewählter Geräte der Infrastruktur des Fachgebiets übernommen werden.

Voraussetzung ist ein abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Chemie. Vertiefte Kenntnisse im Bereich Polymerchemie sowie der Synthese funktionaler (auch: hybrider) Polymersysteme, lebender und photoinduzierter Polymerisationen, polymeranaloger Umwandlungen, der Charakterisierung (Konstruktion, Molmasse, physikalische Eigenschaften), der Verarbeitung zu Präparaten (dünne Filme, Membranen, Composite-Membranen, opto-elektronische Devices) definierter Morphologie (einschließlich deren Charakterisierung) sind von Vorteil. Weiterhin wird hohe Bereitschaft zur interdisziplinären Zusammenarbeit vorausgesetzt.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an den Dekan des Fachbereichs Chemie, Alarich-Weiss-Str. 4, 64287 Darmstadt, zu senden.

Kenn.-Nr. 292

Bewerbungsfrist: 31. Juli 2017