Heinrich Metzendorf in Darmstadt

Heinrich Metzendorf – Darmstädter Baukultur jenseits der Mathildenhöhe

16. Oktober bis 18. Dezember 2016

Heinrich Metzendorf ist in der Zeit um 1900 einer der führenden Architekten der Zeit. Noch heute prägen seine Villenbauten an der Hessischen Bergstraße, errichtet in einem aus englischer Architektur sowie lokaler Bautradition gespeisten Landhausstil, das Erscheinungsbild dieses Landstrichs. Doch auch die großherzogliche Residenzstadt Darmstadt und die dortige Künstlerkolonie auf der Mathildenhöhe bilden einen steten Bezugspunkt seiner Vita. So führt er diverse Aufträge für die Industriellenfamilie Merck aus, etwa das „Haus Haardteck“ am Herdweg oder den Umbau der Engel-Apotheke am Luisenplatz. Vom kunstsinnigen Großherzog Ernst-Ludwig wird Metzendorf bereits 1901 zum Professor ehrenhalber ernannt.

Am 4.Oktober jährt sich der Geburtstag des 1866 geborenen Architekten zum 150. Mal. Dieses Datum nimmt das Kunstforum der TU Darmstadt zum Anlass, Heinrich Metzendorf eine Ausstellung zu widmen, die sein Wirken in Darmstadt im Kontext von Jugendstil und Lebensreform beleuchtet. Dazu werden über 40 Originalzeichnungen und Pläne aus dem Nachlass des Architekten gezeigt und mit weiteren Originalobjekten und historischen Fotografien ergänzt.

Die Ausstellung findet vom 16.10. bis zum 18.12. in der Ausstellungshalle des Kunstforums der TU im Alten Hauptgebäude der TU Darmstadt statt und wird von einer Vortragsreihe begleitet. Öffnungszeiten sind Mittwoch bis Sonntag 13 bis 19 Uhr.

Es erscheint eine Begleitpublikation.

Rahmenprogramm

16.10.2016 ,11 Uhr

Ausstellungseröffnung mit Festredner Rainer Metzendorf und den Kuratoren der Ausstellung Dominic E. Delarue und Thomas Kaffenberger

20.10. 2016, 18 Uhr

Vortrag von Dieter Schott:

Darmstadt vernetzt. Die Residenzstadt als Technopolis, 1888-1914

10.11.2016 , 18 Uhr

Meinrad von Engelberg: „Raum für Reformation? Der sakrale Raum zwischen Konfessionalisierung und Moderne“

17.11. 2016, 18 Uhr

Vortrag von Regina Stephan

„Alle größeren und kleineren Baufragen liefen durch meine Hände“. Großherzog Ernst Ludwig von Hessen-Darmstadt und seine Architekten

3. November 2016, 18 Uhr und 8. Dezember 2016, 18 Uhr

Öffentliche Kurzführungen von Julia Reichelt, Kuratorin Kunstforum der TU Darmstadt