News (Details) in breiter Spalte (DE+EN)

08.05.2017

Freunde kennenlernen, Studium vorbereiten

Buddy-Programm für geflüchtete Studieninteressierte gestartet

Im Rahmen einer Kick-off-Veranstaltung Anfang Mai im Georg Christoph Lichtenberg-Haus fiel der offizielle Startschuss für das Buddy-Programm der Zentralen Koordinierungsstelle für Flüchtlingsintegration an der TU Darmstadt. Insgesamt 59 Studieninteressierte und Studierende nehmen an dem erstmalig im Sommersemester stattfindendem Programm teil.

Zwei Teilnehmer des Buddy-Programms schauen auf ein Smartphone. Bild: Sven-Helge Czichy
Beim Buddy-Programm finden studieninteressierte Geflüchtete und immatrikulierte Studierende zusammen. Bild: Sven-Helge Czichy

Konzipiert wurde das Buddy-Programm von studentischen Hilfskräften der Koordinierungsstelle für Flüchtlingsintegration mit dem Ziel, die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der studienvorbereitenden Kurse und Studienanfänger umfangreich in das Studierendenleben einzubinden. Bereits immatrikulierte Studierende und studieninteressierte Geflüchtete finden zusammen und gestalten regelmäßig ein Stück gemeinsame Zeit.

Auf diese Weise können die Studieninteressierten den Campus kennenlernen, Strukturen und Organisationen der TU Darmstadt verstehen lernen – und dabei noch soziale Kontakte knüpfen. Die Buddies helfen dabei, den Studienstart an der TU Darmstadt vorzubereiten und mögliche Hürden zu meistern.

Das Buddy-Programm wird fortdauernd von der Zentralen Koordinierungsstelle für Flüchtlingsintegration am Dezernat VIII – Internationales begleitet. Dafür wird es u.a. monatliche Treffen geben, ebenso wurde eine Buddy-Sprechstunde eingerichtet.

In Kooperation mit anderen (studentischen) Hochschulinitiativen und in Darmstadt angesiedelten Kultureinrichtungen werden regelmäßig Angebote für die Buddies bereitgestellt. Besonders erfreulich ist die Unterstützung durch den studentischen Filmkreis der TU Darmstadt und durch das Staatstheater Darmstadt, die durch ihre Angebote das Buddy-Programm mit einem wichtigen kulturellen Mehrwert bereichern.

Gleich in seiner ersten Runde hat das Buddy-Programm einen sehr großen Anklang unter Studierenden unterschiedlichster Fachbereiche gefunden, die sich ehrenamtlich als Buddy engagieren und einen Beitrag für ein buntes Miteinander an der TU Darmstadt leisten möchten.

Der Start wird gefeiert

Gruppe mit Teilnehmenden des Buddy-Programms. Bild: Sven-Helge Czichy
Kennenlernen in entspannter Atmosphäre. Bild: Sven-Helge Czichy

Um diesen Erfolg zu feiern, lud die Koordinierungsstelle am 4. Mai in das Georg Christoph Lichtenberg Haus. Eingeleitet wurde der Abend durch die verantwortliche Koordinatorin Benedetta Gennaro und einem herzlichen Grußwort der Dezernatsleiterin Regina Sonntag-Krupp.

Nachdem auch die studentischen Hilfskräfte Carolin Schwarz und Aaron Szczerba die Gäste begrüßt haben, konnten sich die Buddies anschließend in entspannter und freundschaftlicher Atmosphäre kennenlernen und den Beginn einer spannenden gemeinsamen Zeit feiern. Bei intensiven Gesprächen wurden bereits viele Aktivitäten für die Zukunft geplant. Neben dem gemeinsamen Besuch des Campusfestes „meet and move“ soll zum diesjährigen Fastenbrechen ein großes Zuckerfest gefeiert werden.

zur Liste