Bauingenieurwesen (B.Sc.)

 

Bauingenieurwesen und Geodäsie (Bachelor of Science)

 
 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Bachelor of Science
Dauer: 6 Semester
Sprache: Deutsch
Praktikum: Spätestens bei Anmeldung zur letzten Fachprüfung des Pflichtbereiches muss ein 60-tägiges fachspezifisches Praktikum anerkannt sein. Es wird empfohlen, dieses bereits vor Studienbeginn abzuleisten.
Zulassungsvoraussetzungen: Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, vergleichbare ausländische Zeugnisse; weitere Informationen
Zulassungsverfahren: zulassungsfrei
Teilzeitstudium: Nein
Studienbeginn: Wintersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli
Bewerbung: Online Bewerbung
Besonderheiten: Zwei Schwerpunktsetzungen sind möglich: Ausrichtung Bauingenieurwesen oder Ausrichtung Geodäsie.

Kurzbeschreibung

Der Studiengang Bachelor of Science Bauingenieurwesen und Geodäsie gliedert sich in Bauingenieurwesen und Geodäsie als seine zwei möglichen fachlichen Ausrichtungen. Die mathematischen und mechanischen Grundlagen der ersten Semester bleiben dabei nahezu identisch, jedoch werden von Anfang an unterschiedliche fachspezifische Lerninhalte der jeweiligen Ausrichtung in den Studienplan integriert. Die Entscheidung für eine der beiden Ausrichtungen muss noch nicht bei der Bewerbung, sondern erst während des Studiums bei der Meldung zur ersten Prüfung aus dem gewählten Bereich mitgeteilt werden.

In der Ausrichtung Bauingenieurwesen erwerben Studierende die Fähigkeit zum Planen, Beurteilen, Entwerfen, Bemessen, Konstruieren, Bauen, Betreiben und Erhalten von baulichen Anlagen nach technischen, ökonomischen und ökologischen Aspekten. Die Studierenden setzen sich mit geodätischen Aufgabenstellungen und der infrastrukturellen Einbettung jeglicher Bautätigkeit auseinander. Sie arbeiten an Projekten des Hoch-, Verkehrs-, Tief- und Wasserbaus.

Der Schwerpunkt Geodäsie geht auf das klassische Vermessungswesen zurück. Diese wissenschaftliche und technische Disziplin nimmt sich in erster Linie der Vermessung der Erde an, erfasst ihre Oberfläche und stellt diese auf Karten dar. Die Weiterentwicklung des Faches ist heute vor allem durch den Einsatz von Computern und Satelliten sowie modernster Techniken gekennzeichnet.

 

Studienpläne Bauingenieurwesen und Geodäsie B.Sc.

Ausrichtung Bauingenieurwesen
(Druckversion)

Ausrichtung Geodäsie
(Druckversion)

 

Gliederung in Pflicht- und Wahl(pflicht)bereiche:

Der Studiengang gliedert sich in Pflicht- und Wahl(pflicht)bereiche: einen gemeinsamen allgemeinen Pflichtbereich beider Ausrichtungen, einen weiteren jeweils ausrichtungsspezifischen fachlichen Pflichtbereich, einen Wahlpflicht- sowie einen fachlichen (nur bei der Ausrichtung Bauingenieurwesen) und allgemeinen Wahlbereich (bei beiden Ausrichtungen).

Allgemeiner Pflichtbereich beider Ausrichtungen

Ausrichtung Bauingenieurwesen

Ausrichtung Geodäsie

Der Studiengang wird mit der Bachelor-Thesis abgeschlossen. Im Prüfungszeugnis wird die Bezeichnung des gewählten Schwerpunktes ausschließlich im Diploma Supplement angeführt.

Da mathematische Kenntnisse im Studium des Bauingenieurwesens in beiden Ausrichtungen sehr wichtig sind, wird Studienanfängern empfohlen, am Online-Mathematik-Vorkurs des Fachbereiches Mathematik teilzunehmen.

Zum Einstieg in das Studium führt die Fachschaft (Vertretung der Studierenden des Faches) die Orientierungswoche (OWO) zu Beginn des Semesters durch.

Weitere Informationen unter: www.bauing.tu-darmstadt.de

Mit dem Bachelor of Science erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifizierenden Abschluss. Allerdings gilt an der TU Darmstadt der Master of Science als Regelabschluss. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

 

Entscheidungshilfen

Verwandte Studiengänge

Aufbauende Studiengänge

Berufsperspektiven