Computational Engineering (M.Sc.)

 

Computational Engineering (Master of Science)

 
 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Master of Science
Dauer: 4 Semester
Sprache: Deutsch
Praktikum:
Zulassungsvoraussetzungen: Voraussetzung für die Aufnahme in ein Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als „Bachelor of Science“ bzw. „Bachelor of Engineering“ im gleichen Studiengang oder in einem der Studiengänge Mathematik, Bauingenieurwesen, Maschinenbau, Elektro- und Informationstechnik, Informatik oder Mechanik oder ein gleichwertiger Abschluss. Die Zulassung zu einem Master-Studiengang kann an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein. Die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier. Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Fachstudienberatung an. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie die Hinweise für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: Zulassung International
Zulassungsverfahren: Sofern die Zugangsvoraussetzungen (Eingangsprüfung) erfüllt sind, gibt es keine zahlenmäßige Zulassungsbeschränkung.
Teilzeitstudium: unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Studienbeginn: Wintersemester und Sommersemester
Bewerbungsfrist: 15. Juli (für das Wintersemester) bzw. 15. Januar (für das Sommersemester).
Benötigen Sie ein Visum für den Aufenthalt in Deutschland, so bewerben Sie sich bitte möglichst frühzeitig
Bewerbung: Online Bewerbung
Besonderheiten:

Kurzbeschreibung

Gegenstand des interdisziplinären Studiengangs Master of Science Computational Engineering (CE) ist die Modellierung und Simulation von technischen und physikalischen Systemen. Fachbereichübergreifend werden Mathematik, Mechanik, Bauingenieurwesen und Geodäsie, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik und Informatik verknüpft. Durch einen umfangreichen Wahlpflichtbereich und über die Vertiefung in einem Anwendungsfach kann das Studium individuell ausgerichtet werden. Ein Mentorensystem dient als betreuende Stütze. Während des Studiums ermöglichen sich Auslandsaufenthalte für Studiensemester oder zur Erarbeitung der Master-Thesis.

 
Studienplan (Druckversion)
Studienplan (Druckversion)

Das Master of Science Computational Engineering-Studium gliedert sich in vier Bereiche, die im Folgenden dargestellt sind.

1. Der methodische, anwendungsübergreifende Bereich umfasst die Themengebiete „Modellbildung, theoretische Grundlagen“, „Angewandte Mathematik“ (Numerische, statistische sowie Optimierungsmethoden) und „Angewandte Informatik“. Für diese drei anwendungsübergreifenden Fächer werden aus einem Wahlpflichtkatalog entsprechende Veranstaltungen ausgewählt.

2. Der methodische, eingeschränkt anwendungsübergreifende Bereich leitet die Vertiefung des Studiums in einem Anwendungsfach ein. Hierfür müssen Module aus einem der folgenden Fachbereiche belegt werden: Mathematik, Mechanik, Bauingenieurwesen und Geodäsie, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik oder Informatik.

3. Der anwendungsspezifische Bereich sieht die Spezialisierung in einem Anwendungsfach vor. Es stehen hierfür neben den fachbereichsspezifischen Fächern Bauingenieurwesen und Geodäsie, Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik, Informatik auch die fachbereichsübergreifenden Anwendungsfächer Computational Robotics und Strömung und Verbrennung zur Auswahl offen.

Die Master-Thesis schließt den Studiengang als letzten Bereich ab. Die selbständige Forschungsarbeit umfasst ein gesamtes Semester und stellt einen wesentlichen Bestandteil des Master-Studiums dar.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.study.ce.tu-darmstadt.de

 

Entscheidungshilfen

Verwandte Studiengänge

Promotionsstudium

Berufsperspektiven