Campus Aktuell Archiv

Neues vom Campus – Archiv

  • 22.02.2017

    Engagiert und tolerant

    Das Haus des Akademischen Vereins in der Merckstraße. Bild: Gregor Rynkowski

    Der Akademische Verein Darmstadt – Porträt einer Hochschulgruppe

    Der „Akademische Verein Darmstadt“ ist eine von über 60 Hochschulgruppen an der TU Darmstadt. Er versteht sich als moderne, unpolitische Vereinigung von Studierenden und Alumni der TU Darmstadt und fast die Hälfte der jungen Mitglieder sind heute Frauen. Im vereinseigenen Haus in der Merckstraße 11 pflegen sie ihre Gemeinschaft und den wissenschaftlichen Austausch.

  • 15.02.2017

    Eine neue Welt

    TU-Student Thomas Dohmen bei der UN Biodiversity Conference. Bild: privat

    Als Biologie-Student bei der UN-Konferenz in Cancún, Mexiko

    Ende 2016 fand im mexikanischen Badeort Cancún die UN Biodiversity Conference statt. Umweltschützer, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler und Vertreter von Regierungen debattierten dort über das Thema Biodiversität. Mit dabei: Thomas Dohmen, Master-Student der Biologie, der als Teil einer Delegation an der Konferenz teilnahm. Ein ganz persönlicher Erlebnisbericht von Thomas Dohmen über Wissenschaft auf politischer Bühne.

  • 13.02.2017

    Mensch lenkt Maschine

    Informatik-Student Karl-Heinz Fiebig schaut in die Kamera und trägt eine EEG-Haube auf seinem Kopf. Bild: Jan Bambach

    Informatik-Student forscht an Computer-Hirn-Schnittstelle

    Beim Cybathlon bewältigen Menschen mit körperlicher Behinderung Aufgaben mithilfe neuartiger technischer Assistenzsysteme. Im vergangenen Jahr entwickelte der Informatik-Student Karl-Heinz Fiebig gemeinsam mit seinem Team für den Wettbewerb ein System, mit dem man Computern per Gedankenübertragung Befehle geben kann. Die Erfahrung motivierte ihn, diesem Thema seine Abschlussarbeit zu widmen. Nun wurde er mit dem IEEE Brain Initiative Best Paper Award ausgezeichnet.

  • 07.02.2017

    Nur Fliegen ist schöner

    Die Skisprungroboter beim Seminar "Praktische Entwicklungsmethodik". Bild: Patrick Bal

    Studierende der Elektrotechnik treten mit Skisprung-Robotern gegeneinander an

    Ein Hauch von Vierschanzentournee an der TU Darmstadt: Studierende am Institut für Elektromechanische Konstruktionen (Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik) haben selbstkonstruierte Skisprung-Roboter präsentiert, die in einem packenden Wettkampf von der anspruchsvollen Darmstädter Zweimeter-Schanze abhoben. Das Ereignis in Bildern.

  • 06.02.2017

    Elli geht auf die Piste

    Nicolas Baleynaud und Jan Terwolbeck vor ihrem R4 "Elli". Bild: Team Elli

    Abenteuerprojekt Rallye: Zwei TU-Studenten bei der 4L-Trophy

    Mitte Februar geht es für die TU-Maschinenbau-Studenten Nicolas Baleynaud und Jan Terwolbeck mit dem Renault R4 nach Marokko. Als Teilnehmer der 4L-Trophy folgen sie den Reifenspuren des Teams R4D4, welches vor drei Jahren an der Rallye teilnahm, und bringen Schul- und Sportmaterial nach Marokko, um auf die schlechte Bildungssituation aufmerksam zu machen.

  • 24.01.2017

    Im Rausch der Geschwindigkeit

    Bereit für den nächsten Wettbewerb! Foto: Akademische Motorsportgruppe

    Die Akademische Motorsportgruppe Darmstadt schickt Rennwagen an den Start

    Drei Studierende knien neben einem Rennwagen und diskutieren über Optimierungsvorschläge. Disziplin, Ehrgeiz und Leidenschaft für Autos füllen den Raum. Schnell wird klar – die Studierenden brennen für Motorsportinnovationen. Die noch junge Hochschulgruppe Akademische Motorsportgruppe Darmstadt e.V. (AMDA) vereint motorsportbegeisterte Mitglieder.

  • 20.12.2016

    Voller Ideen und Begeisterung

    Ivan Felipe Martinez Valencia (m.) mit Vizepräsident Prof. Ralph Bruder (re.) und Nadia El Nokraschi (li.). Bild: Claus Völker

    Preis für kolumbianischen Studenten an der TU Darmstadt

    Der Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) für hervorragende Leistungen ausländischer Studierender an der TU Darmstadt geht 2016 an Ivan Felipe Martinez Valencia (31). Die Auszeichnung ist mit 1.000 Euro dotiert.

  • 15.12.2016

    Schlüssellochchirurgie eröffnet Blick in die Berufspraxis

    Bild: Philip Lee

    Bei der Projektwoche emb entwickeln Studierende medizinische Systeme

    Für eine Woche schlüpften 351 Studierende des Maschinenbaus, der Soziologie sowie Studierende der Universitätsmedizin Mainz in die Rolle von Medizintechnikern. Sie sollten im Rahmen der interdisziplinären Projektwoche „Einführung in den Maschinenbau“ ein System für laparoskopische Operationen für den Einsatz in Entwicklungsländern entwickeln. Das Fazit: „Fächerübergreifend zu arbeiten ist eine Bereicherung.“

  • 05.12.2016

    Einzelstärken für gemeinsames Ziel nutzen

    Laparoskopische Operation.

    Interdisziplinäres Projekt „Einführung in den Maschinenbau“ gestartet

    Mit einer anspruchsvollen Aufgabe sind heute Studierende des Maschinenbaus und der Soziologie in das jährliche, interdisziplinäre Projekt „Einführung in den Maschinenbau“ (emb) gestartet: Sie sollen ein System für laparoskopische Operationen entwickeln, für den Einsatz in Entwicklungsländern – günstig, aus vor Ort verfügbaren Komponenten und gesellschaftliche wie medizinische Aspekte berücksichtigend. Mit dabei: Medizin-Studierende aus Mainz.

  • 05.12.2016

    Rund 1,2 Millionen Euro an Studierende

    Vorne im Bild liegen rote Mappen auf einem Tisch, im Hintergrund ist das Wort "Danke" zu sehen. Bild: Claus Völker

    Deutschlandstipendium: TU wirbt 345 Stipendien ein / Studie zu Förderern

    345 Deutschlandstipendien hat die TU Darmstadt für 2017 eingeworben. Insgesamt können im kommenden Jahr gut 1,24 Millionen Euro als Förderung an Studierende ausgeschüttet werden.