Beschwerde- und Verbesserungsmanagement

Sind Sie als Studentin oder Student der TU Darmstadt aus konkretem Anlass unzufrieden mit der TU? Stimmt aus Ihrer Sicht etwas nicht in der Studienorganisation, der Lehre, im Service oder mit der Infrastruktur? Oder haben Sie als Angehörige oder Angehöriger der TU einen Vorschlag zur Verbesserung von Strukturen oder Abläufen in Studium und Lehre?

Dann sind Sie bei uns richtig: Wenn es in Studium und Lehre zwischen Studierenden und Universität irgendwo „hakt“, versucht das Beschwerdemanagement zu helfen: Fair, vertraulich, unparteiisch, unbürokratisch und vermittelnd.

Wir bearbeiten Ihr Anliegen sorgfältig und individuell und versuchen in jedem Fall, so rasch wie möglich eine befriedigende Lösung zu finden.

Wir freuen uns über Ihre Nachricht! Natürlich ist auch ein persönliches Treffen möglich, am besten nach Absprache.

Das Beschwerde- und Verbesserungsmanagement ist auch Ansprechstelle für Studierende an der TU Darmstadt in Fällen sexualisierter Diskriminierung und Übergriffe.

Fragen und Antworten

Alle Ihre Informationen werden bei Bedarf selbstverständlich vertraulich behandelt.

Die datenschutzrechtlichen Bestimmungen werden eingehalten. Ihre persönlichen Daten werden nicht weitergegeben. Eine vereinbarte Vertraulichkeit wird dauerhaft gewahrt.

Ihre Befürchtungen sind nachvollziehbar, aber nach allen Erfahrungen nicht begründet. Wir behandeln alle Anfragen vertraulich. Sprechen Sie uns ggf. an.

Nein. Als Vertrauensstelle sichern wir Ihnen Vertraulichkeit zu; Sie brauchen gegenüber dem Beschwerdemanagement also nicht anonym aufzutreten.

Anonyme Nachrichten werden wir in der Regel nicht bearbeiten. Dafür bitten wir um Verständnis.

Alles, was Studium und Lehre an der TU direkt betrifft, kann Thema sein: von der Studienorganisation in einzelnen Studiengängen über Lehrveranstaltungen, Prüfungen, Verwaltung und Service bis hin zu Infrastruktur und einzelnen Personen.

Das Beschwerde- und Verbesserungsmanagement wird nicht aktiv, wenn es keinen klaren Auftrag hat, das Feedback anonym ist und wenn das Feedback nicht um Studium und Lehre an der TU geht oder nicht nachvollziehbar ist.

Wenn Sie keine Beschwerde oder anderes Feedback abgegeben wollen, wenden Sie sich bei Problemen im Studium bitte zunächst an die Zentrale Studienberatung und –orientierung (ZSB), an die Fachstudienberatung in Ihrem Fach- bzw. Studienbereich oder an die Beratungsstellen im Studierendenwerk.

Ja, wenn Ihr Anliegen einen Bezug zu Studium und Lehre an der TU Darmstadt hat, freuen wir uns auf Ihre Nachricht. Auch Feedback von Lehrenden und sonstigen TU-Bediensteten zu Studium und Lehre ist willkommen!

Bitte wenden Sie sich direkt an das Bedrohungsmangement der TU.

In Fällen akuter Gefahr rufen Sie sofort die Polizei über 110 und die zentrale Notrufnummer der TU 4444 an!

Nein. Eine kostenlose Rechtsberatung durch Anwälte bietet aber der AStA der TU an.

Ja! Ein Widerspruch gegen eine Entscheidung der TU ist im Unterschied zu einer Beschwerde beim Beschwerdemanagement ein formelles Verfahren, bei dem Ihr Antrag intern auch juristisch geprüft wird. Das Beschwerde- und Verbesserungsmanagement arbeitet rein informell.

Das kommt natürlich sehr auf Ihr Anliegen an. Wir sprechen – mit Ihrem Einverständnis – mit allen Beteiligten und versuchen, durch neutrale Vermittlung eine für Sie hilfreiche Lösung zu ermöglichen.

Nein, Sie können zu üblichen Bürozeiten jederzeit vorbeikommen, unsere Tür steht Ihnen fast immer offen – am besten vorher kurz anrufen – , oder einen Termin ausmachen.