Hochschulgruppe des Monats Arbeiterkind.de

Hochschulgruppe des Monats

ArbeiterKind.de

„Studieren kann jeder“! Das sagt sich so leicht. Die Realität sieht jedoch meist anders aus. Nach dem Abitur sind Jugendliche oft unsicher, wie sie ihre Zukunft gestalten wollen. Die Perspektiven können unterschiedlicher nicht sein. Ausbildung, Praktikum oder doch eher ein Studium? Die Auswahl ist groß und die Entscheidung schwer.

Ist der Weg zur Universität dann einmal geschafft, warten schon die nächsten Stolpersteine. Denn ein Studium benötigt genaue Organisation und wirft in seiner Dauer immer wieder viele Fragen und Probleme auf, welche sich häufig nicht von selbst lösen. Die Finanzierung und die Unsicherheiten über die Abläufe an einer Hochschule sind nur einige dieser Hürden, die es zu überwinden gilt.

Aus diesem Grund ist es besser, wenn Studierende dabei so viel Unterstützung wie möglich erfahren. Um diese Aufgabe zu erfüllen, gibt es seit nunmehr drei Jahren das Online-Portal „ArbeiterKind.de“. Auf der vielseitigen Internetseite erfahren künftige oder bereits eingeschriebene Studierende alles rund um das Thema „Studium“, angefangen von der Suche nach einem Studienplatz, Hintergründe zum Thema Finanzierung bis hin zu Praktika und Examen. ArbeiterKind.de bietet Unterstützung zu allen relevanten Themen und steht bei Fragen und Problemen während des Studiums hilfreich zur Seite.

Zusätzlich zu den Informationen, die auf der Homepage zur Verfügung gestellt werden, ist das Team von Arbeiterkind.de auch persönlich stets erreichbar. Mehr als 3.000 Mentoren in ganz Deutschland stehen hilfreich zur Seite, um bei Problemen persönliche Unterstützung zu bieten. Die ehrenamtlichen Mentoren von „ArbeiterKind“ befinden sich in einem online stets erreichbaren Netzwerk und stehen für jegliche Fragen kostenlos zur Verfügung. Offene Sprechstunden und Stammtische in den zahlreichen Ortsgruppen bieten die Möglichkeit sich einmal ganz unverbindlich das Angebot von Arbeiterkind.de anzusehen.

Zusätzlich können sich Studierende oder Freiwillige, die über universitäre Erfahrung verfügen und gerne helfen wollen, ebenfalls im Mentorenprogramm von „ArbeiterKind.de“ anmelden. Weitere Informationen gibt es im Netz unter www.arbeiterkind.de oder per Mail an .