Hochschulgruppe des Monats Junior Comtec

Hochschulgruppe des Monats

Hochschulgruppe Junior Comtec Gruppenfoto. Copyright: Junior Comtec
Die Hochschulgruppe Junior Comtec macht Unternehmensberatern Konkurrenz. Bild: Junior Comtec Darmstadt

Junior Comtec Darmstadt

Vor 25 Jahren gegründet, erfolgreich und an anderen Universitäten nachgeahmt – Junior Comtec Darmstadt ist die älteste deutsche studentische Unternehmensberatung. Ungefähr 60 Studenten und Studentinnen sind Teil der Hochschulgruppe und beraten Konzerne, Mittelständler und Kleinbetriebe.

„Vom Darmstädter Kleinunternehmer bis zum DAX-Unternehmen ist alles dabei“, sagt Simon Manz. Der Student ist seit Oktober 2012 Mitglied bei Junior Comtec und hat nach seinem Bachelor festgestellt, dass er später gerne in der Unternehmensberatung arbeiten möchte. „Ich erhoffe mir von Junior Comtec durch die Erfahrung und das Gelernte nach meinem Studium Vorteile bei der Jobsuche“, sagt er.

Judith Eckhardt, Vorstandsmitglied und schon seit 2010 dabei, bestätigt diese Hoffnung. „Es gibt immer wieder Studierende, die nach ihrem Studium von ehemaligen Auftraggebern Jobs angeboten bekommen“, erzählt sie. Doch wer einfach nur den Lebenslauf aufpeppen wolle sei bei Junior Comtec falsch. „Die Erfolge kommen nicht von allein, man muss viel Zeit dafür investieren und seinen Horizont stetig erweitern.“

Erfolgreiche Projekte

Mit der Lufthansa LEOS GmbH, einem zur Lufthansa Technik AG gehörenden Unternehmen, arbeitet die Hochschulgruppe an einem ihrer größten und auch ältesten Projekte. Junior Comtec hat hierfür 2006 ein Projektteam aus Studentinnen und Studenten zusammengestellt, die eine webbasierte Reportingumgebung entwickelten. So können die Schlepper- und Crewbus-Fahrten am Frankfurter Flughafen ausgewertet werden, deren Wege werden nachvollziehbar und Störungen sichtbar. Die Anwendung wird nun seit sieben Jahren von Junior Comtec gepflegt.

„Bisher sind alle Projekte hervorragend gelaufen, die Kunden sind zufrieden“, sagt Judith. Am Anfang seien manche Auftraggeber natürlich skeptisch und unsicher, ob Studierende genau so gute Ergebnisse liefern können wie hauptberufliche Berater und Beraterinnen. „Aber das legt sich schnell, wenn sie sehen, wie professionell und strukturiert wir arbeiten“, erzählt sie.

„Der Vorteil an uns Studentinnen und Studenten ist, dass wir flexibel sind“, fügt Robin Boß hinzu. Junior Comtec biete den Kunden keine Schubladenlösungen, wie es bei hauptberuflichen Beratern teilweise der Fall sei: „Wir prüfen genau, wo das Problem bei dem Unternehmen liegt. Auf dieser Grundlage wird dann eine individuelle Lösung ausgearbeitet“, beschreibt er die Arbeit der Hochschulgruppe.

Mitmachen lohnt sich

Robin ist seit fast zwei Jahren bei Junior Comtec aktiv und hat in der Zeit viel gelernt. So müsse jeder regelmäßig während den wöchentlichen Sitzungen Präsentationen halten. „Dort hören natürlich auch Mitglieder zu, die schon am Ende ihres Studium sind und entsprechend mehr Erfahrung haben“, erzählt er. Durch eine rege Feedbackkultur lerne man sehr viel dazu.

Bei Junior Comtec kann jeder mitmachen, der eine Klausurenphase an der TU Darmstadt überstanden hat. „Es ist gut, wenn die Leute so früh wie möglich zu uns kommen und Zeit haben viele Erfahrungen zu sammeln“, sagt Judith. Und Simon ergänzt: „Es lohnt sich, auch weil man Studierende aus allen möglichen Semestern und Fachbereichen kennen lernt!“

kc

Website von Junior Comtec Darmstadt