Präferenzen setzen

Präferenzen setzen

So wählen Sie Ihre Übungsgruppe richtig

Wenn Sie sich in TUCaN zu Übungen in Kleingruppen anmelden, werden Ihnen zu einer Übung mehrere Termine angeboten. Je nachdem, wie der Fachbereich die Anmeldung angelegt hat, müssen Sie entweder einen Termin auswählen oder alle Termine in eine Rangfolge bringen.

Bei der Rangfolge gilt:

Je wichtiger Ihnen ein Termin ist, desto kleiner ist die Zahl, die Sie ihm zuordnen.

Präferenz 1 heißt: „Diese Übung ist mir am liebsten“. Präferenz 2 steht für Zweitwahl, Präferenz 3 für Drittwahl und so weiter. Falls es Ihnen egal ist, in welche Gruppe sie kommen, markieren Sie einfach alle Gruppen mit Keine Präferenz. Ausschließen bedeutet: „Diesen Termin will ich auf keinen Fall wahrnehmen.“

Je mehr Termine Sie bewerten, desto größer ist Ihre Chance einen Platz in einer Übungsgruppe zu bekommen.

Wenn Sie nur Ihren Wunschtermin mit Präferenz 1 belegen und alle anderen Termine ausschließen, kann es passieren, dass Sie am Ende keinem Termin zugeteilt werden. Es könnte nämlich sein, dass Ihr Wunschtermin von sehr vielen Studierenden bevorzugt wird und Sie keinen Platz mehr in der Gruppe. Da Sie keine Alternativen angegeben haben, können Sie nicht zugeteilt werden.