Der große Traum vom Studium im Ausland

10.04.2015

Der große Traum vom Studium im Ausland

Die TU Darmstadt auf dem Studientag an der Tongji Universität

150 junge Deutschlandfans strömten vergangenen Monat zum Deutschkolleg in der Zhangwu Strasse. Sie alle studieren an der Tongji Universität oder bereiten sich am Deutschkolleg mit einem Sprachkurs auf ein Studium in Deutschland vor. Die chinesischen Studierenden müssen nicht nur die deutsche Sprache beherrschen um ihr Ziel, ein Studium in Deutschland, erreichen zu können, sondern auch exzellente Studienleistungen vorweisen

Isabelle Harbrecht präsentiert die TU Darmstadt auf dem Studientag in Shanghai.
Isabelle Harbrecht präsentiert die TU Darmstadt auf dem Studientag in Shanghai.

Die Konkurrenz ist, wie immer in China, groß. Sogar so groß, dass mit der Akademischen Prüfstelle (APS) eine eigene deutsche Institution gegründet wurde, um die Unterlagen der zahlreichen Studienbewerber aus China auf ihre Authentizität zu prüfen. Nur die besten Studierenden haben eine Chance und in einem Interview müssen sie ihre herausragenden Leistungen noch einmal unter Beweis stellen. Wer ein Zertifikat der APS erhalten hat und den deutschen Sprachtest besteht, der kann sich an einer deutschen Universität bewerben.

Besonders beliebt sind in China ingenieurwissenschaftliche Studiengänge, deswegen wurde die TU Darmstadt eingeladen, ihr Studienangebot und ihre Forschungsschwerpunkte auf dem Studientag vorzustellen. Die Studierenden hatten viele Fragen: Was sind die Zulassungsbedingungen? Muss man im Masterstudium die Fachrichtung des Bachelor beibehalten? Und in welche Richtung kann man sich spezialisieren? Insbesondere die Fachrichtungen Maschinenbau und Elektrotechnik, aber auch der Bachelor Wirtschaftsingenieurwesen, ein Studiengang, den es in China noch nicht gibt, wecken das Interesse der jungen Chinesen. Und wer alle Herausforderungen erfolgreich bewältigt, wird vielleicht schon im nächsten Semester über die Lichtwiese spazieren.

zur Liste