Archiv Aktuelles Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel

Archiv Aktuelles und Termine

  • 22.04.2013

    Delegation aus Estland zu Besuch an der TU Darmstadt

    Prof. Glesner, Erkki Truve, Prof. Prömel, Prof. Keevallik, Prof. Otto (v.l.n.r.). Bild: Mohr-Bimmel

    Präsident Prömel empfängt den Rektor der Tallinn University of Technology

    Auf Einladung des Präsidenten besuchte am 22. und 23. April eine dreiköpfige Delegation der Tallinn University of Technology die TU Darmstadt. Neben dem Rektor, Professor Andres Keevallik, nahmen der Vizerektor für Forschung, Professor Erkki Truve, und der Maschinenbauprofessor Tauno Otto an den Gesprächen und Präsentationen auf dem Campus teil.

  • 22.04.2013

    Weltoffenheit pur

    Eine Stipendiatin und ein Stipendiat unterhalten sich bei einer Tasse Kaffee. Bild: DAAD / Wolfgang Hübner-Stauf

    Dreitägiges Treffen der DAAD-Stipendiaten an der TU Darmstadt

    Rund 550 internationale Studierende und Promovierende, die vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) gefördert werden, kamen am Wochenende an der Universität zusammen. Die Stipendiaten aus 95 Ländern arbeiten derzeit an einer von 60 Hochschulen oder Forschungseinrichtung in Deutschland.

  • 15.04.2013

    Sprechstunde für Studierende am 24. April

    proemel_ueber_mittag

    Der Präsident bietet eine Sprechstunde für Studierende an. Diese findet regelmäßig in der Vorlesungszeit im Eingangsgebäude der TU Darmstadt – im karo 5 – an der TUBar statt und bedarf keiner vorherigen Anmeldung. Auch Nicht-Studierende sind herzlich eingeladen.

  • 15.04.2013

    „Alle sind Teil der weltweiten DAAD-Familie“

    Blick aus dem karo 5 raus auf das Schloss. Bild: Katrin Binner

    DAAD-Stipendiatentreffen vom 19. bis 21. April an der TU Darmstadt

    Nachhaltigkeit international gestalten: Unter diesem Motto treffen sich rund 550 DAAD-Stipendiaten in Darmstadt. Zwei Tage lang ist die TU Gastgeberin für Stipendiaten aus 95 Ländern und 60 Hochschulen oder Forschungseinrichtungen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können Vorträge besuchen und kommen selbst zu Wort.

  • 10.04.2013

    Gute Studienbedingungen sichern

    Das im April 2012 eröffnete Lernzentrum am Standort Botanischer Garten der TU Darmstadt bietet 30 Arbeitsplätze. Bild: Felipe Fernandes

    67,5 Millionen Euro vom Land für die TU Darmstadt

    Die TU Darmstadt erhält bis Ende 2014 rund 67,5 Millionen Euro aus „Hochschulpakt 2020“-Mitteln des Landes, um angesichts der stark gestiegenen Zahl von Studierenden bestmögliche Bedingungen in Studium und Lehre bieten zu können. Einen Schwerpunkt legt die Universität auf die Schaffung weiterer Lernzentren.

  • 08.04.2013

    Neuer Glanz für Darmstadts Wahrzeichen

    Darmstädter Residenzschloss. Bild: Thomas Ott

    TU Darmstadt beginnt Sanierung des Darmstädter Residenzschlosses

    Nach dem Umzug der Universitäts- und Landesbibliothek in ein neues Gebäude kann die TU Darmstadt mit der Sanierung des Darmstädter Residenzschlosses beginnen. Die bauliche Instandsetzung und Modernisierung des Darmstädter Wahrzeichens wird bis 2016 dauern, als erstes oberirdisch sichtbares Vorhaben wird ab Mai 2013 die Fassade des Glockenbaus saniert.

  • 04.03.2013

    Rückenwind für den Präsidenten

    Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel. Bild: Patrick Bal

    Hochschulrat gratuliert Professor Hans Jürgen Prömel zur Wiederwahl

    Der Hochschulrat hat die Wiederwahl des TU-Präsidenten Professor Hans Jürgen Prömel als Zeichen der „Kontinuität“ begrüßt. Der seit 2007 amtierende Mathematik-Professor war von der Universitätsversammlung für eine zweite Amtszeit bis 2019 bestätigt worden.

  • 26.02.2013

    Rumänische Partnerschaft

    Prof. Prömel mit Delegation aus Rumänien. Bild: Winfried Heinzel, IG

    Präsident empfängt Delegation der Universität Politehnica Bukarest

    Präsident Prömel führt diese Woche Gespräche zur Intensivierung der partnerschaftlichen Beziehung zwischen der TU Darmstadt und Rumänien. Zu Gast sind der Minister für Forschung und der derzeitige Rektor Universität Politehnica Bukarest.

  • 13.02.2013

    Präsident Prömel wiedergewählt

    Erfolgreiche Wiederwahl: TU-Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel nimmt die Gratulationen der Universitätsversammlung entgegen. Bild: Patrick Bal

    Mathematik-Professor leitet die TU Darmstadt bis 2019

    Die TU Darmstadt wird auch in den nächsten sechs Jahren von Präsident Professor Dr. Hans Jürgen Prömel geleitet. Die Universitätsversammlung bestätigte den Amtsinhaber am Mittwochabend (13.02.) mit 38 von 61 Stimmen für eine zweite Amtszeit bis 2019. Prömel war im Vorfeld nach Sichtung aller Bewerbungen als einziger Kandidat von einer Findungskommission nominiert und vom Hochschulrat zur Wahl vorgeschlagen worden.

  • 08.02.2013

    Mehr Platz für die Lehre

    Blick in den Vorlesungssaal im Maschinenhaus. Bild: Gregor Rynkowski

    TU Darmstadt feiert Wiedereröffnung des historischen Maschinenhauses

    Im Beisein der Hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann, und der Staatssekretärin im hessischen Finanzministerium, Prof. Dr. Luise Hölscher, hat die TU Darmstadt am Vormittag ihr historisches Maschinenhaus auf dem Campus Stadtmitte wiederöffnet. Am ehemaligen Kraftwerksstandort sind ein Hörsaal mit 372 Plätzen und mehrere große Seminarräume entstanden.

  • 07.02.2013

    Sofja Kovalevskaja Award erstmalig an der TU

    Dr. Ronzoni hält Ihren Festvortrag about “Background justice between states: global institutional Design to Foster Sovereign Statehood”.

    Präsident begrüßt die Nachwuchswissenschaftlerin Dr. Ronzoni

    Dr. Miriam Ronzoni ist die erste Sofja-Kovalevskaja-Preisträgerin an der TU Darmstadt. Mit dem Preisgeld in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro wird Ronzoni eine eigene Forschergruppe in Darmstadt aufbauen. Im Rahmen eines wissenschaftlichen Kolloquiums empfang der Präsident am Donnerstag die Preisträgerin.

  • 06.02.2013

    Aktuelle Senatsmitteilungen des Präsidenten

    Professor Dr. Hans Jürgen Prömel, Präsident der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

    Senatssitzung vom 06. Februar 2013

    Im Senat berichtet der Präsident regelmäßig über relevante Punkte aus dem aktuellen Universitätsgeschehen und diskutiert strategische Themen aus Hochschulpolitik, Bildung und Forschung. Themen des Berichts auf der Sitzung am 06. Februar 2013 waren unter anderem:

  • 04.02.2013

    Impulse für den wissenschaftlichen Nachwuchs

    Informationsstände bei der Veranstaltung Impuls. Bild: Ingenium / TU Darmstadt

    Zweitägige Doktoranden-Veranstaltung im Kloster Höchst

    Vernetzung der neuen Doktorandinnen und Doktoranden über Fächergrenzen hinweg und wertvolle Informationen für den gelungenen Start in die Promotion – das stand im Mittelpunkt der Veranstaltung Impulse – Getting started and connected. Ingenium, die Dachorganisation für den wissenschaftlichen Nachwuchs, lud zu der zweitägigen Veranstaltung ins Kloster Höchst ein.

  • 30.01.2013

    Qualitätsmanagement-Beirat nimmt Arbeit auf

    Zentrales Verwaltungsgebäude der TU Darmstadt am Karolinenplatz 5. Bild: Patrick Bal

    Konstituierende Sitzung des neuen Beratungsgremiums

    Ein neuer Fach-Beirat wird künftig das Präsidium in Fragen des Qualitätsmanagements beraten und die Weiterentwicklung des integrierten Qualitätsmanagements (inQM) begleiten. Der Senat hatte im November 2012 der Einrichtung zugestimmt und in seiner Dezembersitzung die vom Präsidenten vorgeschlagenen Mitglieder bestätigt. Nun hat das Gremium die konstituierende Sitzung absolviert.

  • 28.01.2013

    Doppelerfolg für Internationalisierung

    TU Darmstadt und Tongji Universität Shanghai. Der Deutsche Akademische Austauschdienst (DAAD) fördert den weiteren Ausbau der strategischen Partnerschaft. Bild: Andreas Arnold

    DAAD fördert zwei internationale Projekte der TU Darmstadt

    Der Deutsche Akademische Austauschdienst unterstützt zwei internationale TU-Projekte mit bis zu 1,7 Millionen Euro. Für den Ausbau der langjährigen strategischen Partnerschaft mit der Tongji-Universität Shanghai hatte die TU Darmstadt 900.000 Euro aus dem Programm „Strategische Partnerschaften und thematische Netzwerke“ beantragt, weitere 800.000 Euro für den Aufbau eines internationalen Netzwerks für Wassertechnologien.