Archiv Aktuelles Details breit

23.08.2013

Neuer Preis für Studierende verliehen

Preis der Odenwald-Akademie geht an Sebastian Bürkle

Am 23. August feierte die Odenwald-Akademie ihr 25-jähriges Bestehen. Prof. Prömel übergab zusammen mit dem Landrat des Odenwaldkreises erstmalig den Odenwald-Akademie-Preis an einen TU-Studierenden für seine zwei Abschlussarbeiten.

proemel_ueber_mittag

Hervorragende Arbeiten auf innovativen Gebieten wie Energie oder Mobilität fördern – zu diesem Zweck verlieh die Odenwald-Akademie am Freitag den ersten Odenwald-Akademie-Preis. Prof. Prömel übergab zusammen mit dem Landrat Kübler den mit 2.500 Euro dotierten Preis an Sebastian Bürkle vom Center of Smart Interfaces. Er hat gleich zwei Masterarbeiten zum Abschluss des Maschinenbau- und Physikstudiums verfasst. Im Mittelpunkt der Arbeiten stand der Treibstoffverbrauch von Flugzeugen, welche ein hohes Transferpotential aufweisen.

Der Odenwald-Akademie-Preis wird alle zwei Jahre für Diplom- und Master-Abschlussarbeiten vergeben und richtet sich an Studierende, die sich mit hervorragenden Leistungen auf innovativen Gebieten hervortun. Dazu zählen insbesondere Energie, IT sowie Mobilität. Gleichzeitig sollen die Arbeiten einen Bezug zum Odenwaldkreis aufweisen.

Die Odenwald-Akademie ist eine Kooperation der TU Darmstadt und des Odenwaldkreises. Sie organisiert Veranstaltungen und Fortbildungsangebote, um universitäres Wissen an Fach- und Führungskräfte sowie an alle Interessierten zu vermitteln. Für die TU Darmstadt bietet die Odenwald-Akademie eine attraktive Schnittstelle zwischen Wissenschaft, Öffentlichkeit und Wirtschaft. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität tragen seit 25 Jahren ihr Wissen in die Region.

Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wurde nun gemeinsam gefeiert. Gastredner war der ehemalige Astronaut und jetzige Direktor für bemannte Raumfahrt und Missionsbetrieb der European Space Agency, Thomas Reiter. Die musikalische Begleitung übernahm die TU-Bigband sowie Vicky Schmied, Preisträgerin im Landes- und Bundeswettbewerb „Jugend musiziert 2012“.

Die Anfänge der Odenwald-Akademie

Die Geburtstunde der Odenwald-Akademie und der traditionellen Rathausvorträge war am 13.10.1988 als Professor Gamm der damaligen Technischen Universität Darmstadt seinen ersten Vortrag in Bad König hielt. Vorangegangen waren Gespräche mit dem damaligen Präsidenten der TU Darmstadt, Professor Helmut Böhme. Schließlich wurde 1991 eine Vereinbarung zwischen ihm sowie dem damaligen Landrat des Odenwaldkreises, Baldur Nothhardt, unterschrieben und es erwuchs eine einzigartige Kooperation zwischen dem Odenwaldkreis und der Technischen Universität.

zur Liste