Archiv Aktuelles Details breit

27.11.2013

MOOCs and beyond

Prömel diskutiert über neue Lehr- und Lernformen

Präsident Prömel nahm in Berlin an der Tagung „MOOCs and beyond“ des CHE und des Stifterverbandes für die Deutsche Wissenschaft teil, um über Chancen, Risiken und Folgen von Massic Open Online Courses (MOOCs) zu diskutieren.

proemel_ueber_mittag

Massive Open Online Courses, kurz MOOCs, erfahren derzeit in der Presse eine hohe Aufmerksamkeit. MOOCs bezeichnen eine spezielle Form von Onlinekursen. Laut CHE und Stifterverband sind MOOCs nur ein Anwendungsbeispiel von Komponenten digitaler Lehre dar: durch digitalisierte Lernmaterialien, soziale Medien und adaptive Testsoftware können Hochschulen in vielfältiger Weise profitieren. Im Rahmen der gemeinsamen Tagung „MOOCs and beyond“ standen Chancen, Risiken und Folgen solcher Bildungsangebote im Mittelpunkt.

Auf einer Podiumsdiskussion diskutierte Prömel über die Konsequenzen der Digitalisierung der Hochschulbildung für deutsche Hochschulen mit folgenden Personen:

- Ulrich Schüller (Abteilungsleiter, Abteilung Wissenschaftssystem, Bundesministeriums für Bildung und Forschung, Berlin);

– Prof. Dr. Margret Wintermantel (Präsidentin des Deutschen Akademischen Austauschdienstes e.V., Bonn);

- Karl Kornwolf (Leiter des Geschäftsfeldes Bildung, T-Systems, Bonn);

- Dr. Volker Meyer-Guckel (stellvertretender Generalsekretär, Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft, Berlin).

zur Liste