Archiv Aktuelles Details breit

04.04.2014

Nanoskalig und hochfest

TU Darmstadt auf der Hannover-Messe

Die TU Darmstadt ist gleich zweimal auf der Hannover Messe vom 7. bis 11. April präsent: Mit einem Gemeinschaftsstand stellen die TU9-Universitäten sich und ihre exzellente Forschung für die Energiewende und Elektromobilität vor. An einem weiteren eigenen Messestand gibt es Forschungsneuigkeiten aus dem Maschinenbau und der Elektrotechnik.

Fahnen der Hannover Messe. Bild: Deutsche Messe
Hannover Messe 2014: Die TU Darmstadt präsentiert sich dieses Jahr an zwei Ständen. Bild: Deutsche Messe

Die zur Allianz „TU9“ zusammengeschlossenen führenden Technischen Universitäten Deutschlands sind in diesem Jahr zum ersten Mal gemeinsam auf der Hannover Messe vertreten: Internationale Besucherinnen und Besucher können sich auf der Industriemesse über aktuelle Forschungsprojekte aus den Bereichen Nachhaltige Energienutzung und Elektromobilität informieren.

Als Partnerin ist die TU 9 am Stand des Vereins Deutscher Ingenieure in Halle 2 (Stand D36) zu finden. „Mit ihren exzellenten Studienmöglichkeiten und herausragenden Forschungsergebnissen spielen die TU9-Universitäten eine Schlüsselrolle bei der Sicherung des Technologiestandorts Deutschland“, betont TU9-Präsident Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel. „Wir bilden die Ingenieure von morgen aus und leisten mit unserer Forschung einen wichtigen Beitrag zum Fortschritt unserer Gesellschaft: Technische Universitäten sind Innovationsmotoren.“

Forschungsneuigkeiten aus dem Maschinenbau und der Elektrotechnik

An einem weiteren Stand (Halle 2, Stand C45) zeigt die TU Darmstadt Forschungsergebnisse zu neuartigen hochfesten Profilen in integralen Blechbauweisen. Die Spaltprofilierung setzt neue Maßstäbe etwa im Automobilbau, bei dem es auf Steifigkeit und geringes Gewicht ankommt. Aus der Elektrotechnik kommen Ansätze zu alternativen Antriebsprinzipien auf kleinstem Raum: Im Fokus stehen dabei elektrothermische Mikroaktoren. Schließlich bekommen die Besucher Einblicke in neue Fertigungstechnologien, die es ermöglichen, Nanotechnologien in Mikrosensoren einzubetten.

Die TU Darmstadt präsentiert außerdem ihre umfangreichen Angebote zu Forschungskooperationen, Technologietransfer und Gründungsförderung. Ebenfalls am Stand der TU Darmstadt vertreten ist die vor mehr als 25 Jahren an der TU Darmstadt etablierte studentische Unternehmensberatung JuniorComtec.

zur Liste