Archiv Aktuelles Details breit

30.04.2014

Europäisches Netzwerk stärken

TU Eindhoven zu Besuch in Darmstadt

Im Rahmen eines Delegationsbesuchs der Technischen Universität Eindhoven am 30. April besprachen Präsident Prömel und Rektor van Duijn die weitere Vertiefung der bestehenden Kooperation im Rahmen des europäischen Netzwerk CLUSTER.

Dr. Freihöfer, Ir. E. de Jong, Dr. Ali, Prof. Brombacher, Prof. van Duijn, Prof. Prömel, Prof. Bruder (v.l.n.r.). Foto: IG
Dr. Freihöfer, Ir. E. de Jong, Dr. Ali, Prof. Brombacher, Prof. van Duijn, Prof. Prömel, Prof. Bruder (v.l.n.r.). Foto: IG

Im europäischen Netzwerk CLUSTER (Consortium Linked Universities in Science, Technology, Education and Research) haben sich zwölf führende Technische Universitäten zusammen geschlossen. Gemeinsames Ziel ist die Förderung der Mobilität von Studierenden und Professoren sowie die Qualitätssicherung. In diesem Rahmen möchten die TU Darmstadt und die TU Eindhoven in Zukunft noch enger kooperieren.

Aus diesem Anlass besuchten Rektor Prof. van Duijn, Professor Brombacher, Dekan des Fachbereichs Industriedesign, Dr. Ali, Leiterin des International Office sowie Ir. E. de Jong, CLUSTER Koordinator der TU Eindhoven, die TU Darmstadt.

Auf dem Besuchsprogramm standen die Besichtigung des Fachgebiets Lichttechnik im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Professor Khanh präsentierte den niederländischen Gästen einen Überblick über die aktuellen Forschungsthemen.

Auf großes Interesse stieß auch die Führung im Fachbereich Maschinenbau unter der Leitung von Professor Winner, der den Besuchern neueste Entwicklungen in seinem Fachgebiet Fahrzeugtechnik erläuterte.

Die Leiterin des Referats für Internationale Beziehungen der TU Darmstadt, Dr. Freihöfer, besprach mit ihrer niederländischen Kollegin konkrete Möglichkeiten der zukünftigen Kooperation in Studium und Lehre.

zur Liste