Peter A. Grünberg

Peter A. Grünberg (*1939)

Peter A. Grünberg. Bild: FZ Jülich
Peter A. Grünberg. Bild: FZ Jülich

Peter A. Grünberg studiert von 1963 bis 1966 Physik an der TH Darmstadt. 1966 schließt er mit dem Diplom ab, danach arbeitet er an der Physik-Fakultät der TH als Doktorand. 1969 wird er mit „Spektroskopischen Untersuchungen an einigen Selten-Erd-Granaten“ zum Dr. rer. nat. promoviert.

2007 wird ihm der Nobelpreis für Physik zuerkannt – für seine gemeinsam mit Albert Fert gelungene Entdeckung des Riesenmagnetowiderstands (Giant Magnetoresistance – GMR) in den 1980er Jahren. Der GMR-Effekt brachte den Durchbruch zu Giga-Byte-Festplatten, die heutzutage in jedem PC eingebaut sind.