Zweites Zuhause für exzellente Bildung

02.04.2011

Zweites Zuhause für exzellente Bildung

TU Darmstadt weiht Kinderhaus auf dem Campus Lichtwiese ein

Die Technische Universität Darmstadt hat am Nachmittag die Einweihung des TU-Kinderhauses auf dem Campus Lichtwiese gefeiert. Das neue Kinderhaus ist in Kooperation mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt, dem Land Hessen und dem Bund sowie mit Unterstützung des Studentenwerks entstanden und bietet 65 Kindern Platz zum Spielen, Toben, Lernen, Essen und Ausruhen.

Große Freude bei Jung und auch Alt: Das TU-Kinderhaus auf der Lichtwiese bietet viel Platz zum Spielen, Toben, Lernen, Essen und Ausruhen. Foto: Roman Grösser
Große Freude bei Jung und auch Alt. Das TU-Kinderhaus auf der Lichtwiese bietet viel Platz zum Spielen, Toben, Lernen, Essen und Ausruhen. Foto: Roman Grösser

Nachdem sich die neuen „Bewohner“ des TU-Kinderhauses zusammen mit ihren Erzieherinnen und Erziehern bereits seit Ende des vergangenen Jahres langsam und in jeweils kleinen Gruppen an die neue Umgebung gewöhnt haben, feierte die TU Darmstadt am Samstagnachmittag nun auch offiziell die Einweihung des Kinderhauses. „Nur wenn die soziale Infrastruktur einer Hochschule attraktiv ist, kann sie im Wettbewerb um die klügsten Köpfe ihrer Studierenden und Lehrenden bestehen“, sagte Ingmar Jung, Staatssekretär im Hessischen Wissenschaftsministerium. Auch TU-Kanzler Dr. Manfred Efinger betonte die Notwendigkeit der neuen Kindertagesstätte: „Mit dem Kinderhaus stärkt die TU Darmstadt ihre Position als familiengerechte Hochschule. Eine gute Kinderbetreuung wird nicht nur von Studierenden und Beschäftigten der TU nachgefragt – auch exzellenten Wissenschaftlern machen wir durch ein solches Angebot die Entscheidung für die TU Darmstadt leichter.“

Bilinguale Betreuung

In der betriebsnahen Kindertagesstätte, die täglich zehn Stunden von 7:30 bis 17:30 Uhr geöffnet ist, werden 40 Kinder unter drei Jahren betreut. Nach dem pädagogischen Konzept des Betreibers educcare ist die Krippe für die Kinder sowohl ein zweites Zuhause als auch eine exzellente Bildungseinrichtung: Jeweils zwei pädagogische Fachkräfte kümmern sich um eine Gruppe von zehn Kindern, zudem werden die Gruppen bilingual auf Deutsch und auf Englisch betreut. Außerdem bietet educcare eine Kombination aus festen und flexiblen Betreuungszeiten an, die sich an den Bedürfnissen der Eltern orientiert.

Die begehrten Plätze gingen vorrangig an Eltern, die an der TU oder der Hochschule Darmstadt studieren oder an der TU beschäftigt sind; vier Plätze wurden außerdem Darmstädter Eltern zur Verfügung gestellt, die keine Universitätsangehörigen sind. „Familienfreundliche Politik macht eine Stadt attraktiv und zukunftsfähig. Mit dem TU-Kinderhaus auf der Lichtwiese sind wir auf dem bestem Wege, die gesetzlich geforderte Quote von 35 Prozent bis 2013 in der U3-Betreuung zu erreichen“, so Darmstadts Oberbürgermeister Walter Hoffmann.

3 Millionen Euro Baukosten

Zusätzlich zu den 40 neu geschaffenen Plätzen wurden 25 Betreuungsplätze des bereits bestehenden Waldkindergartens in die Anlage integriert, so dass das Kinderhaus insgesamt 65 Kindern Platz zum Spielen, Toben, Lernen, Essen und Ausruhen bietet. Das vom Baudezernat der TU Darmstadt geplante Haus umfasst insgesamt 850 Quadratmeter Nutzfläche: Im Norden befinden sich der Eingang und einige Funktionsräume; über einen Flur, der als Spielstraße mit einem zentralen „Marktplatz“ konzipiert ist, sind im Süden der Mehrzweckraum und die Gruppenräume zu erreichen. Die großzügigen Glasflächen nach Süden schaffen Verbindungen zur direkt am Wald gelegenen, rund 600 Quadratmeter großen Spielwiese, die sowohl aus den Gruppenräumen als auch von der Spielstraße aus erreicht werden kann. Im Obergeschoss des Kinderhauses finden sich außerdem verschiedene Rückzugsräume.

Die Kosten für den Bau des Kinderhauses beliefen sich auf 3 Millionen Euro. Mit einem Zuschuss von 1,4 Millionen Euro übernahm die Wissenschaftsstadt Darmstadt einen Großteil der Kosten. Weitere 0,6 Millionen Euro kamen aus dem Investitionsprogramm des Bundesfamilienministeriums, 0,3 Millionen aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE). Die Universität stellte für das Kinderhaus die Liegenschaft zur Verfügung und leistete die Entwurfs- und Werkplanung. Insgesamt belaufen sich die Investitionen und geldwerten Leistungen der TU Darmstadt für den Bau des Kinderhauses auf 0,7 Millionen Euro.

zur Liste