Grüner Strom für die TU Darmstadt

04.11.2011

Grüner Strom für die TU Darmstadt

Die Technische Universität Darmstadt wird auch im kommenden Jahr ausschließlich Strom aus regenerativen Energiequellen einkaufen. Ein entsprechender Vertrag mit einem regionalen Energieversorger sieht für 2012 die Lieferung von rund 25.000 Megawattstunden Ökostrom vor.

Wiese vor Blockheizkraftwerk. Bild: Bert Bostelmann / bildfolio
Die TU ist sich auch bei der Energieerzeugung ihrer Verantwortung bewusst. Wiese vor dem Blockheizkraftwerk der TU. Bild: Bert Bostelmann / bildfolio

Seit 2001 versorgt das TU-eigene Blockheizkraftwerk auf dem Campus Lichtwiese die Universität mit Wärme und Strom. Dank der Kraft-Wärme-Kopplungsanlage kann die TU so ihren kompletten Bedarf an Wärmeenergie sowie mehr als die Hälfte ihres Strombedarfs selbst decken.

Für das kommende Jahr rechnet die TU Darmstadt mit einem Strombedarf von rund 55.000 Megawattstunden. 30.000 Megawattstunden wird die eigene Kraft-Wärme-Kopplungsanlage beisteuern, den restlichen Strombedarf von rund 25.000 Megawattstunden wird die TU Darmstadt durch den Zukauf von Ökostrom decken. Damit wird die TU bereits im dritten Jahr in Folge ausschließlich Ökostrom einkaufen. „Wir sehen uns als Technische Universität bei der ressourcenschonenden und umweltverträglichen Energiegewinnung in einer Vorbildfunktion. Dazu gehört nicht nur, die wissenschaftlichen und technologischen Grundlagen für die Energieversorgung der Zukunft zu erforschen, sondern auch die eigene Energieversorgung so verantwortungsvoll wie möglich zu gestalten“, sagt TU-Kanzler Dr. Manfred Efinger. Die Gesamtkosten für die Stromversorgung der TU Darmstadt werden im kommenden Jahr voraussichtlich rund 8,8 Millionen Euro betragen.

zur Liste