Archiv_2011_Liste

Meldungen 2011 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen dem 01. Januar und 31. Dezember 2011 veröffentlicht worden sind.

  • 15.12.2011

    Die TU Darmstadt trauert um einen großen Architekten

    Der Architekt Max Bächer, von 1964 bis 1994 Professor an der TH Darmstadt, verstarb am 11. Dezember 2011 im Alter von 86 Jahren. Bild: Archiv TU Darmstadt

    Zum Tod von Max Bächer

    Max Bächer, der streitbare Architekt und Hochschullehrer, verstarb am 11. Dezember 2011 im Alter von 86 Jahren. Die „bunte Eminenz“, wie er auch wegen seiner Vorliebe für bunte Kappen genannt wurde, war nicht festgelegt in seinem Schaffen.

  • 19.12.2011

    Chemie ist mehr als nur Gestank und Krach

    Ein "flammendes Inferno" eröffnete die diesjährige Weihnachtsvorlesung der Chemie. Bild: F. Fernandes

    Weihnachtsvorlesung begeistert mit spektakulären Versuchen

    Sie ist sie zweifellos die Vorlesung an der TU Darmstadt mit den meisten Flammen und Explosionen. In diesem Jahr nahm die Weihnachtsvorlesung des Fachbereichs Chemie augenzwinkernd Anleihen bei einer populären Fernsehshow.

  • 20.12.2011

    TU Darmstadt schafft weiter Platz für Studierende

    Der große Physik-Hörsaal auf dem Campus Stadtmitte nach der Sanierung. Bild: Patrick Bal

    Großer Physik-Hörsaal mit 530 Sitzplätzen wieder in Betrieb

    Staatsministerin Eva Kühne-Hörmann und der Präsident der TU Darmstadt, Prof. Dr. Hans Jürgen Prömel, haben am 20.12.2011 den großen Physik-Hörsaal offiziell wiedereröffnet. Nach umfangreichen, insgesamt rund 4,3 Millionen Euro teuren Sanierungsarbeiten an dem denkmalgeschützten Gebäude können im Hörsaal wieder Vorlesungen für bis zu 530 Studierende stattfinden.

  • 30.12.2011

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 30.12.2011

    Wie werde ich Professorin?

    Forscherin im Labor am Stereo-Mikroskop. Bild: Katrin Binner

    ProProfessur fördert Nachwuchswissenschaftlerinnen

    Mit dem Programm „ProProfessur“ fördern die TU Darmstadt und vier weitere hessische Universitäten hoch qualifizierte Nachwuchswissenschaftlerinnen aller Fachgebiete. Interessentinnen der TU Darmstadt können sich am 17. Januar über das Programm informieren und sich noch bis zum 23. Januar für das Förderprogramm 2012/13 bewerben. Insgesamt stehen 45 Plätze bereit.