Archiv_2011_Liste

Meldungen 2011 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen dem 01. Januar und 31. Dezember 2011 veröffentlicht worden sind.

  • 18.04.2011

    Neue Grundlagen in Ingenieurwissenschaften

    Walzanlage am Fachbereich Maschinenbau.
Bild: Kartin Binner

    TU Darmstadt erhält zwei zusätzliche DFG-Schwerpunktprogramme

    Die Deutsche Forschungsgemeinschaft hat 13 neue Schwerpunktprogramme bewilligt – zwei davon gehen an die TU Darmstadt.

  • 18.04.2011

    TU fordert Recht auf digitale Kopien

    Die TU Darmstadt kämpft weiter für das Recht auf die digitale Kopie. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt

    Sprungrevision gegen Urteil zur wissenschaftlichen Nutzung digitaler Texte eingelegt

    Seit 2008 dürfen deutsche Bibliotheken Bücher, die sie erworben haben, digitalisieren und ihren Nutzern digitale Kopien zugänglich machen – unabhängig davon, ob Verlage eigene digitale Zweitversionen ihrer Print-Texte kostenpflichtig vertreiben oder nicht. Inhalt und Umfang des § 52b UrhG, der dies regelt, sind jedoch zwischen Bibliotheken und Verlagen juristisch umstritten.

  • 19.04.2011

    Nachtruhe war gestern

    Bild: Amdreas Arnold

    Die langen Öffnungszeiten der Bibliothek entsprechen den Bedürfnissen der Studierenden

    Als Till Schmitt nachts um eins die ersten Bücher von den Tischen im Lesesaal einsammelt, ahnt er, wer kurz vor einer Klausur steht: Die meisten Bücher tragen die Signatur VK, Biochemie also; aber auch die Wirtschaftswissenschaftler haben Spuren hinterlassen: Signatur Q. Schmitt, seit zwei Jahren als studentische Hilfskraft in der ULB beschäftigt, stellt die Bücher zurück ins Regal und räumt Zeitungen auf.

  • 26.04.2011

    Die Prozesslernfabrik

    Studierende montieren in der Produktionshalle der Prozesslernfabrik CiP auf dem Campus Lichtwiese.

    Lernen und Forschen in einem realen Produktionsumfeld

    Ein geschäftiges Treiben erwartet den Besucher in der Prozesslernfabrik CiP am Campus Lichtwiese der TU Darmstadt: Zwischen Werkzeugmaschinen und Montagelinien bewegen sich Studenten und bedienen diese. Man hört die Maschinen arbeiten, es riecht nach Klebstoff. Studenten und Industrievertreter erlernen hier Methoden zur Optimierung von Produktionsprozessen und nicht nur das.

  • 27.04.2011

    Johannes Buchmann im „Club der Besten“

    CASED-Direktor Johannes Buchmann wird Mitglied in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt

    CASED-Direktor wird Mitglied in der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

    Prof. Dr. Johannes Buchmann, Direktor des Forschungszentrums CASED und Informatikprofessor an der TU Darmstadt, ist im April 2011 in die Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina berufen worden. Die Leopoldina vereint als Nationale Akademie der Wissenschaften hervorragende Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus aller Welt.

  • 28.04.2011

    Der erfolgreiche Blick des Logikers

    Ulrich Kohlenbach kommt mit Proof Mining zu stärkeren Aussagen mathematischer Beweise. Foto: Barbara Bleser / TU Darmstadt

    Ulrich Kohlenbach erhält den Forschungspreis der Kurt-Gödel-Gesellschaft

    Ein neuer Blickwinkel liefert oft neue Ergebnisse. Das macht sich Ulrich Kohlenbach, Professor am Fachbereich Mathematik der TU Darmstadt, erfolgreich zu nutze. Er formuliert mathematische Beweise aus der Sicht des Logikers um und legt so neue, stärkere Aussagen frei. Für seine exzellente Arbeit erhält er heute in Wien den mit 100.000 Euro dotierten Kurt-Gödel-Forschungspreis.

  • 29.04.2011

    Freunde der TU Darmstadt zeichnen aus

    Preise für hervorragende Leistungen in Forschung und Lehre

    Die Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e.V. vergibt am Nachmittag im Rahmen ihrer jährlichen Hauptversammlung Preise für hervorragende wissenschaftliche Leistungen und besondere Verdienste in der akademischen Lehre an fünf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der TU Darmstadt.

  • 02.05.2011

    Neue Töne vom Darmstädter Glockenspiel

    Seit Anfang Mai erklingt das Liedprogramm des Darmstädter Glockenspiels in neuer Interpretation. Foto: Theo Bender / TU Darmstadt

    Erstmals seit 1951 können alle 102 Lieder im Laufe eines Jahres erklingen

    Die Technische Universität Darmstadt hat die Sanierung des Darmstädter Glockenspiels endgültig abgeschlossen – seit Anfang Mai ertönt vom Residenzschloss das traditionelle Programm aus insgesamt 102 Liedern in neuer Interpretation. Die neue Steuerung macht es außerdem erstmals möglich, innerhalb eines Jahres das gesamte Liedprogramm erklingen zu lassen.

  • 03.05.2011

    CHE-Ranking 2011: TU Darmstadt bei neu bewerteten Fächern im Mittelfeld

    Blick auf das Haupteingangstor des Darmsätädter Residenzschlosses vom Marktplatz. Das Schloss beherbergt u.a. die Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) und verschiedene Institute des Fachbereichs Geschichts- und Gesellschaftswissenschaften der TU Darmstadt, wie Politikwissenschaft und Soziologie. Bild: Thomas Ott.

    Im Hochschulranking 2011 des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) belegt die Technische Universität Darmstadt in den Fächern Politikwissenschaft, Soziologie und Wirtschaftsingenieurwesen jeweils Plätze im Mittelfeld. Das Fach Wirtschaftsinformatik konnte aufgrund mangelnden Rücklaufs aus anderen Universitäten nicht neu bewertet werden.

  • 12.05.2011

    Startschuss für die „Neue Mitte“

    Im Zentrum des Campus Lichtwiese entsteht bis Oktober 2012 das Hörsaal- und Medienzentrum "Neue Mitte". Bild: HRZ

    TU Darmstadt beginnt Bau des neuen Hörsaal- und Medienzentrums auf der Lichtwiese

    Die Technische Universität Darmstadt baut weiter intensiv an ihrer Zukunft: Nach dem Richtfest für die Universitäts- und Landesbibliothek Ende Januar hat am Vormittag die Grundsteinlegung für das neue Hörsaal- und Medienzentrum auf dem Campus Lichtwiese stattgefunden. Bis Oktober 2012 wird auf dem Campus im Südosten Darmstadts eine „Neue Mitte“ entstehen.

  • 13.05.2011

    TU9-Präsidenten treffen sich in Darmstadt

    TU9-Konferenz an der TU Darmstadt, Mai2011. Bild: Theo Bender

    Die Spitzen der neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland (TU9) haben sich am Freitag zur Mitgliederversammlung in Darmstadt getroffen. Auf dem Programm stand unter anderem ein Gespräch mit der hessischen Ministerin für Wissenschaft und Kunst, Eva Kühne-Hörmann.

  • 13.05.2011

    Dokument aus KZ Mittelbau-Dora rekonstruiert

    Das Kunstwerk von Edmund Polak im Original. Foto: KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora

    Die KZ-Gedenkstätte Mittelbau-Dora (Thüringen) eröffnet am Sonntag (15. Mai) die Ausstellung „Der Tunnel“. Die Schau präsentiert das Kunstwerk eines KZ-Häftlings aus dem Jahr 1944, das die Lebens- und Arbeitsbedingungen in der unterirdischen Stollenanlage des KZ darstellt. Teil der Ausstellung ist ein virtuelles interaktives Modell des Kunstwerks, das von der Technischen Universität Darmstadt entwickelt wurde.

  • 17.05.2011

    Preis für exzellente Stahlbau-Lehre

    Prof. Dr.-Ing. Jörg Lange, Fachgebiet Stahlbau am Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie der TU Darmstadt. Bild: Jan-Christoph Hartung

    TU-Bauingenieur Jörg Lange ist erster Träger des Ars-legendi-Fakultätenpreises

    Prof. Dr.-Ing. Jörg Lange ist der erste Träger des mit 25.000 Euro dotierten Ars-legendi-Fakultätenpreises für exzellente Lehre in den Ingenieurwissenschaften. Die Jury hatte sich einstimmig für den TU-Bauingenieur und seine motivierenden Lehrveranstaltungen im Fachgebiet Stahlbau ausgesprochen.

  • 17.05.2011

    TU Darmstadt verbessert Lehre mit Millionenprogramm

    Interdisziplinäre Projektwoche am Fachbereich Bauingenieurwesen und Geodäsie der TU Darmstadt. Als eine von vier hessischen Hochschulen konnte sich die TU Darmstadt beim bundesweiten "Qualitätspakt Lehre" mit ihrem Projekt "Kompetenzentwicklung durch interdisziplinäre Vernetzung von Anfang an" (KIVA) durchsetzen. Bild: Katrin Binner.

    Bund und Land fördern TU-Konzept für mehr Qualität in der Lehre

    Die Technische Universität Darmstadt hat sich beim bundesweiten „Qualitätspakt Lehre“ mit ihrem Konzept zur Verbesserung von Studienbedingungen und Lehrqualität durchgesetzt.

  • 19.05.2011

    TU Darmstadt erreicht Tarifabschluss

    Tarifbeschäftigte der TU Darmstadt erhalten in zwei Stufen 1,5 und 2,6 Prozent mehr Gehalt

    Die Technische Universität Darmstadt und die Gewerkschaften Verdi und GEW haben sich am späten Mittwochabend (18.05.) auf einen neuen Tarifvertrag geeinigt. Die rund 4.000 Tarif-Beschäftigten der Technischen Universität Darmstadt erhalten rückwirkend ab April 1,5 Prozent, ab März 2012 weitere 2,6 Prozent mehr Gehalt. Dazu kommt eine Einmalzahlung in Höhe von 360 Euro, die spätestens mit dem Juli-Gehalt ausgezahlt wird. Auszubildende erhalten eine Einmalzahlung von 120 Euro.