Archiv_2011_Liste

Meldungen 2011 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen dem 01. Januar und 31. Dezember 2011 veröffentlicht worden sind.

  • 20.05.2011

    Beschleunigertechnologie der Zukunft

    Blick in einen Verstärker des PHELIX-Lasers.. Bild: G. Otto / GSI

    Teilchenbeschleunigung durch Laser am GSI Helmholtzzentrum Darmstadt

    In einem erfolgreichen Testexperiment am GSI Helmholtzzentrum unter Leitung einer Gruppe der TU Darmstadt ist es Wissenschaftlern gelungen, mit dem Hochleistungslaser PHELIX Wasserstoff-Ionen bis auf etwa zehn Prozent der Lichtgeschwindigkeit zu beschleunigen. GSI ist damit eines der wenigen Forschungszentren weltweit, an dem Teilchen sowohl mit herkömmlicher Technologie, das heißt mit elektrischer Hochspannung, als auch mit Lasern beschleunigt werden können.

  • 24.05.2011

    Verkehrsunfälle in Folge von TU-Feldversuch

    In Folge eines Feldversuchs von Wissenschaftlern der TU Darmstadt ist es am Vormittag auf dem Haardtring in Darmstadt zwischen der Holzhofallee und „Am Kavalleriesand“ zu Verkehrsunfällen gekommen. Dabei verletzte sich eine Person an der Hand. Der Versuch wurde umgehend abgebrochen.

  • 25.05.2011

    TU-Biologe an neuem Sonderforschungsbereich beteiligt

    Prof. Dr. H. Ulrich Göringer, Professor für Genetik am Fachbereich Biologie der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

    DFG fördert Erforschung von Ribonukleinsäuren

    Die TU Darmstadt ist an einem neuen Sonderforschungsbereich (SFB) der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beteiligt. Wie die DFG heute mitteilte, bewilligte sie den SFB 902 mit dem Titel „Molekulare Mechanismen der RNA-basierten Regulation“.

  • 31.05.2011

    Der will nur spielen

    Die Arbeitsgruppe „Serious Games“ erforscht neue Konzepte für Simulation und Training

    Am Fachgebiet Multimedia Kommunikation des Fachbereichs Elektrotechnik und Informationstechnik forscht eine Arbeitsgruppe zu Serious Games, zu Spielen mit ernsthaftem Anliegen. Dabei gibt es zwei wesentliche Bereiche: Eine Entwicklersoftware, mit der in Zukunft jeder eigene Lernspiele zusammenstellen können soll, und Anwendersoftware.

  • 01.06.2011

    300 Euro für die Besten

    Bild: Jan Ehlers

    TU Darmstadt vergibt 91 Deutschlandstipendien

    Die Studierenden der TU Darmstadt können sich ab dem 1. Juni um insgesamt 91 so genannte „Deutschlandstipendien“ bewerben. Die Stipendien werden an die leistungsstärksten Studierenden der jeweiligen Fachbereiche vergeben. Die Geförderten erhalten mindestens ein Jahr lang monatlich 300 Euro.

  • 07.06.2011

    Partnerschaft mit doppeltem Erfolg

    Um die Attraktivität der Wissenschaftsstadt Darmstadt für qualifizierte Fach- und Führungskräfte weiter zu erhöhen, werden Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und die Stadt Darmstadt zukünftig auch die Partner von neuen Mitarbeitern bei ihren Karriereplänen unterstützen. Acht Darmstädter Institutionen haben dazu am 07. Juni 2011 an der TU Darmstadt das „Dual Career Netzwerk“ gegründet.

    Institutionen aus Wissenschaft und Wirtschaft gründen „Dual Career Netzwerk Darmstadt“

    Um die Attraktivität der Wissenschaftsstadt Darmstadt für qualifizierte Fach- und Führungskräfte weiter zu erhöhen, werden Unternehmen, wissenschaftliche Einrichtungen und die Stadt Darmstadt zukünftig auch die Partner von neuen Mitarbeitern bei ihren Karriereplänen unterstützen. Acht Darmstädter Institutionen haben dazu am Nachmittag das „Dual Career Netzwerk“ gegründet.

  • 09.06.2011

    Freibadsaison hat begonnen

    Das Hochschulbad der TU Darmstadt erstrahlt in neuem Glanz: Nach zwei Jahren Bauzeit und der umfassenden Sanierung des Schwimmbeckens, der Tribünen sowie des Froschbeckens hat die TU die beliebte und traditionsreiche Darmstädter Sportstätte am 9. Juni 2011 wieder in Betrieb genommen. Bild: Katrin Binner

    TU-Hochschulbad ist nach Sanierung wieder geöffnet

    Das Hochschulbad der Technischen Universität Darmstadt erstrahlt in neuem Glanz: Nach zwei Jahren Bauzeit und der umfassenden Sanierung des Schwimmbeckens, der Tribünen sowie des Froschbeckens hat die TU die beliebte und traditionsreiche Darmstädter Sportstätte am 9. Juni wieder in Betrieb genommen.

  • 14.06.2011

    Dr. Harald Genz erhält Erasmus-Kittler-Medaille

    Dr. Harald Genz erhält die Erasmsus-Kittler-Medaille der TU Darmstadt. Foto: TU Darmstadt, FB Physik

    Der Senat der TU Darmstadt hat Dr. Harald Genz für sein Engagement für die Universität und insbesondere für seinen unermüdlichen Einsatz für die Saturday Morning Physics mit der Erasmus-Kittler-Medaille der TU Darmstadt ausgezeichnet.

  • 15.06.2011

    TU-Ingenieurin erhält Bertha-Benz-Preis

    Bild: Herr Peter Dorn

    Für ihre herausragende Forschung im Maschinenbau hat Dr.-Ing. Katrin Baumann, Postdoktorandin an der TU Darmstadt, den mit 10.000 Euro dotierten Bertha Benz-Preis 2011 erhalten. Ihre Forschungsergebnisse seien für die Praxis von weitreichender Bedeutung, so die Begründung der Jury.

  • 17.06.2011

    Deutsch-Israelisches Physikerduo ausgezeichnet

    Prof. Dr. Achim Schwenk erhält den ARCHES-Preis.

    TU-Professor Achim Schwenk und Dr. Doron Gazit erhalten ARCHES-Preis

    Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) hat Professor Achim Schwenk von der TU Darmstadt und Dr. Doron Gazit von der Hebrew University of Jerusalem mit dem ARCHES-Preis ausgezeichnet. Der Preis wird jährlich für deutsch-israelische Forschungskooperationen von höchster wissenschaftlicher Exzellenz vergeben und ist mit insgesamt 200.000 Euro dotiert. Schwenk und Gazit erhalten die Auszeichnung für ihr gemeinsames Forschungsprojekt über das Wechselwirkungsverhalten von Neutrinos.

  • 20.06.2011

    Sorglose Cloud-Nutzer gefährden ihre Sicherheit

    Wissenschaftler des Darmstädter
Forschungszentrums CASED haben große Sicherheitsmängel in
zahlreichen virtuellen Maschinen in der Amazon-Cloud entdeckt. Von
1100 untersuchten öffentlichen Amazon Machine Images (AMIs), auf
denen Cloud-Dienste basieren, waren rund 30 Prozent so verwundbar,
dass Angreifer teilweise Webservices oder virtuelle Infrastrukturen
hätten manipulieren oder übernehmen können. Grafik: CASED

    CASED-Wissenschaftler finden sensible Daten von Nutzern der Amazon Web Services

    Wissenschaftler des Darmstädter Forschungszentrums CASED haben große Sicherheitsmängel in zahlreichen virtuellen Maschinen in der Amazon-Cloud entdeckt. Von 1100 untersuchten öffentlichen Amazon Machine Images (AMIs), auf denen Cloud-Dienste basieren, waren rund 30 Prozent so verwundbar, dass Angreifer teilweise Webservices oder virtuelle Infrastrukturen hätten manipulieren oder übernehmen können.

  • 20.06.2011

    DART Racing fährt auf Sieg

    Das TU Darmstadt Racing Team e.V. (DART Racing) hat für die kommende Saison der „Formula Student“ einen neuen Rennwagen entwickelt und stellt ihn am 20. Juni 2011 erstmals der Öffentlichkeit vor. Mit dem zeta2011 genannten Boliden wollen die Studierenden an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen, in der DART Racing den achten Platz in der Gesamtwertung von weltweit über 450 Teams erreicht hatte. Bild: DART

    TU Darmstadt Racing Team präsentiert Rennwagen zeta2011 für die neue Saison

    Das TU Darmstadt Racing Team e.V. (DART Racing) hat für die kommende Saison der „Formula Student“ einen neuen Rennwagen entwickelt und stellt ihn am Abend erstmals der Öffentlichkeit vor. Mit dem zeta2011 genannten Boliden wollen die Studierenden an die Erfolge der vergangenen Saison anknüpfen, in der DART Racing den achten Platz in der Gesamtwertung von weltweit über 450 Teams erreicht hatte.

  • 21.06.2011

    Doppelerfolg für IT-Sicherheit

    Prof. Dr. Marc Fischlin ist seit Juni 2011 Inhaber der ersten Heisenberg-Professur am Fachbereich Informatik der TU Darmstadt. Fischlin leitete bisher die Emmy Noether-Nachwuchsgruppe Minimizing Cryptographic Assumptions (MiniCrypt). Schwerpunkt seiner Forschung sind Sicherheitsbeweise für kryptographische Verfahren. Bild: Katrin Binner

    TU-Wissenschaftler erhalten Heisenberg-Professur und Horst Görtz-Stiftungsprofessur

    Gleich zwei TU-Wissenschaftler am Darmstädter Forschungszentrum für IT-Sicherheit, CASED, haben für ihre Forschungsleistungen begehrte Förderungen erhalten: Prof. Dr. Stefan Katzenbeisser trat am 1. Mai 2011 seine Horst Görtz-Stiftungsprofessur an. Prof. Dr. Marc Fischlin ist seit Juni 2011 Inhaber der ersten Heisenberg-Professur an der TU Darmstadt.

  • 24.06.2011

    Energiegewinnung aus Abwärme

     Gemeinsam mit Partnern aus Wissenschaft und Industrie entwickelt Professor Albert Lösungen zur Thermoelektrik weiter. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt.

    TU-Chemiker erhalten Zuwendungsbescheid des BMBF

    Für Forschungen zu neuen Materialien für thermoelektrische Anwendungen wird Prof. Dr. Barbara Albert vom Fachbereich Chemie der TU Darmstadt Fördermittel in Höhe von 570.000 Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) erhalten.

  • 27.06.2011

    Hessen investiert weiter in LOEWE-Zentren

    Das LOEWE-Zentrum CASED wird weiter gefördert, ebenso wie AdRIA und HIC for FAIR.

    Forschungszentren mit Beteiligung der TU Darmstadt erfolgreich im LOEWE-Wettbewerb

    Das Land Hessen wird die drei LOEWE-Zentren unter Federführung oder mit maßgeblicher Beteiligung der TU Darmstadt bis 2014 mit über 50 Millionen Euro fördern.