Archiv 2012 Liste

Meldungen 2012 aus der TU Darmstadt

Auf der Seite finden Sie Meldungen, die zwischen dem 01. Januar und 31. Dezember 2012 veröffentlicht worden sind.

  • 17.07.2012

    Wikileaks – Innere Widersprüche einer Idee

    Prof. Dr. Kay Hamacher, Professor für Bioinformatik an der TU Darmstadt. Bild: privat

    Professor Kay Hamacher, Bioinformatiker der TU Darmstadt, im Gespräch

    Kay Hamacher, Professor für Computational Biology and Simulation an den Fachbereichen Biologie, Informatik und Physik der TU Darmstadt, hat mit Methoden der mathematischen Modellierung das Konzept von Wikileaks analysiert und wissenschaftlich hinterfragt.

  • 25.07.2012

    Präzisionsmessungen bestätigen Theorie der Kernkräfte

    Halle in einem Forschungszentrum. Bild: Courtesy of TRIUMF

    Ein internationales Team von Physikern hat mit hochpräzisen Messungen anhand besonders neutronenreicher Calcium-Isotope die Theorie der Kernkräfte erfolgreich getestet. Maßgeblich dazu beigetragen haben die Theoretischen Physiker Professor Achim Schwenk und Dr. Javier Menendez von der TU Darmstadt. Die Erkenntnisse können helfen, die Entstehung von Elementen im Universum und die Physik von Neutronensternen besser zu verstehen.

  • 30.07.2012

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 31.07.2012

    Feintuning für Hockenheim

    eta2012 in der DART Racing Werkstatt. Copyright: Patrick Bal

    Racing Team der TU Darmstadt startet bei Formula Student Germany

    Das TU Darmstadt Racing Team e.V. (DART Racing) nimmt vom 31. Juli bis zum 5. August am siebten Formula Student Germany Wettbewerb teil. Austragungsort ist der Hockenheimring. Auch das Team Washington aus Seattle in den USA geht an den Start. Davor waren sie zu Besuch an der TU Darmstadt.

  • 02.08.2012

    Gedruckte Elektronik: Forschungsprojekt verlängert

    Im Reinraum des Spitzenclusters arbeiten Forscher an den zukünftigen Anwendungen der gedruckten Elektronik. Bild: Heidelberger Druckmaschinen AG

    BASF, Heidelberg und TU Darmstadt setzen Zusammenarbeit fort

    BASF SE, Heidelberger Druckmaschinen AG (Heidelberg) sowie die TU Darmstadt ziehen eine positive Bilanz für den Verlauf der ersten Phase ihres gemeinsamen Forschungsprojekts „Nanostrukturierung und Plastik-Elektronik Printplattform“ (NanoPEP) und haben die Fortsetzung der gemeinsamen Aktivitäten vereinbart.

  • 03.08.2012

    Neue Proteine dank neuer Verfahren

    Laborflaschen in einem Regal. Bild: Jan Ehlers

    Biologen und Chemiker der TU Darmstadt an neuem DFG-Schwerpunkt beteiligt

    Biologen und Biochemiker der TU Darmstadt sind an einem neuen Schwerpunktprogramm der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) beteiligt. Ziel der Forscher ist es, neuartige Proteine zu entwickeln, mit denen sie biologische Prozesse entschlüsseln und gezielt kontrollieren können.

  • 21.08.2012

    Halbleiter-Laser für das Glasfasernetz der Zukunft

    Aufbau des durchstimmbaren Halbleiterlasers der TU Darmstadt. Copyright: Institut für Mikrowellentechnik und Photonik

    Weltweit größter Wellenlängenbereich in Darmstadt abgedeckt

    Wissenschaftler der TU Darmstadt haben mit Kooperationspartnern im EU-Projekt „Subtune“ einen Halbleiter-Laser entwickelt. Er deckt mit einem Spektrum von 100 Nanometern den größten, je mit einem einzelnen elektrisch gepumpten Halbleiter-Laser abgedeckten Bereich, ab. Der Laser könnte Glasfasernetze für die Telekommunikation effizienter machen und Gassensoren verfeinern.

  • 22.08.2012

    TU Darmstadt gewinnt Sofja-Kovalevskaja-Preisträgerin

    Dr. Miriam Ronzoni. Bild: Privat

    Politologin Dr. Miriam Ronzoni baut mit Preisgeld Forschergruppe auf

    Das Institut für Politikwissenschaft der TU Darmstadt wird ab November 2012 durch Dr. Miriam Ronzoni verstärkt. Wie die Alexander von Humboldt-Stiftung heute bekannt gab, ist Ronzoni Trägerin des diesjährigen Sofja-Kovalevskaja-Preises. Mit dem Preisgeld in Höhe von rund 1,6 Millionen Euro wird Ronzoni eine eigene Forschergruppe in Darmstadt aufbauen.

  • 28.08.2012

    Schüler aus 15 Ländern besuchen die TU Darmstadt

    Internationale Schüler besuchen im Rahmen der TU9-ING-Woche am 28.08.2012 die Prozesslernfabrik an der TU Darmstadt. Bild: Felipe Fernandes

    TU9-ING-Woche zeigt MINT-Interessierte den Studienstandort Deutschland

    Zum zweiten Mal richtet TU9, der Verbund von neun führenden Technischen Universitäten in Deutschland, für Schüler aus aller Welt eine Probestudienwoche aus. 20 Schülerinnen und Schüler sind an der TU Darmstadt und der TU Berlin zu Gast und lernen dort das vielfältige Studienangebot in den MINT-Fächern sowie die Studienangebote der zwei Universitäten kennen.

  • 30.08.2012

    Preise und Auszeichnungen

    Wissenschaftler und Studierende der TU Darmstadt erbringen regelmäßig herausragende Leistungen in Forschung und Lehre. Eine Übersicht der jüngsten Preise:

  • 31.08.2012

    Deutsche-chinesische Forscher im neuen Licht

    LED-Leuchte Siteco DL10

    TU Darmstadt am Kooperationsprogramm zu LED-Technologien führend beteiligt

    China und Deutschland bauen ihre Forschungs-Kooperation aus, um LED-Technologien preiswerter, sauberer und effizienter zu gestalten. Einige der Leitprojekte wird das Fachgebiet Lichttechnik der TU Darmstadt steuern.

  • 06.09.2012

    Flexibler Supercomputer beschleunigt die Forschung

    Professorin Petra Gehring, Vizepräsidentin der TU Darmstadt und Dr. Sven Löschenkohl, Bereichsleiter Öffentlicher Sektor der Firma IBM nach der Unterzeichnung der Kaufvertrages für den neuen Hochleistungsrechner. Bild: Patrick Bal

    TU Darmstadt unterzeichnet Kaufvertrag für neuen IBM Hochleistungsrechner

    Die TU Darmstadt kauft einen neuen Hochleistungsrechner, der außergewöhnlich vielseitig ist. Am vergangenen Montag, 3. September, haben Professorin Petra Gehring, Vizepräsidentin der TU Darmstadt und Dr. Sven Löschenkohl, Bereichsleiter Öffentlicher Sektor der Firma IBM, den Kaufvertrag unterzeichnet.

  • 10.09.2012

    Vorratsdatenspeicherung wohl nicht zur Prävention geeignet

    Copyright: Katrin Binner

    Speicherung erstmals mit mathematischer Simulation wissenschaftlich untersucht

    Die Vorratsdatenspeicherung ist womöglich kein geeignetes präventives Mittel, um terroristische Anschläge zu verhindern. Das haben Untersuchungen von Wissenschaftlern der TU Darmstadt gezeigt. Die sechsmonatige Speicherung von Telefondaten ist in Deutschland heftig umstritten.

  • 10.09.2012

    Notfall-WLAN – Netzwerk aus privaten WLAN-Routern

    Feuerwehrmann mit mobilem Ortnungsgerät. Bild: Katrin Binner

    Informatiker der TU Darmstadt veröffentlichen Machbarkeitsstudie

    Private WLAN-Router sollen bei Katastrophen die Kommunikationsinfrastruktur von Ersthelfern verstärken und Zonen überbrücken, in denen Internet- und Mobilfunknetze ausgefallen oder zerstört sind. An dieser Idee forschen am Lehrstuhl von Professor Max Mühlhäuser an der TU Darmstadt die Mitarbeiter Kamill Panitzek und Immanuel Schweizer.

  • 10.09.2012

    TU-Betriebswirte unter den Top 10

    Altes Hauptgebäude der Technischen Universität Darmstadt, Hochschulstraße 1. Bild: Thomas Ott

    Im neuen Handelsblatt-Ranking nehmen TU-Professoren Spitzenpositionen ein

    Die TU Darmstadt schneidet beim aktuellen Handelsblatt-Ranking Betriebswirtschaftslehre 2012 hervorragend ab: In der Kategorie der forschungsstärksten deutschsprachigen Wissenschaftler unter 40 Jahren gehören zwei TU-Professoren zu den Top 10.