TU Darmstadt kompakt

18.04.2013

TU Darmstadt kompakt

Veranstaltungstipps für die Woche vom 22.04. bis 28.04.2013

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Aktionen zum Tag gegen den Lärm sowie Vorträge zur europäischen Wirtschaftskrise und dem menschlichen Versagen.

Straßenszene vor dem Darmstadium. Bild: Andreas Arnold
Straßen- und Verkehrslärm, Lärmschutz und Lärmkartierung – einige der Themen, die beim Tag gegen Lärm im Fokus stehen. Bild: Andreas Arnold

Internationaler „Tag gegen Lärm“

Am internationalen „Tag gegen Lärm“ am 24. April 2013 informieren das Fachgebiet Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik der TU Darmstadt, das Umweltamt und das Vermessungsamt der Wissenschaftsstadt Darmstadt um 10 Uhr mit einem einführenden Vortrag und einem anschließenden Spaziergang mit tragbaren Messgeräten im und am Herrngarten über Straßen- und Verkehrslärm, Lärmschutz, Lärmkartierung und Lärmaktionsplanung. Ab 11.30 Uhr vermitteln Wissenschaftler der TU Darmstadt vor dem Haupteingang der Mensa Stadtmitte weitere anschauliche Informationen zum „Tag gegen Lärm“. Unter anderem tritt ein Elektro-Kleinwagen gegen einen Kleinwagen mit konventionellem Verbrennungsmotor im Lärmvergleich an.

24. April: Tag gegen Lärm:

10 Uhr: Vortrag zum internationalen Tag gegen Lärm, Fachgebiet Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik

Gebäude S1|08, Raum 16 (Erdgeschoss), Magdalenenstraße 4, 64289 Darmstadt

Im Anschluss an den Vortrag: Spaziergang im und am Herrngarten

11.30 Uhr: Informationsstand zum Tag gegen Lärm

Mensa Stadtmitte, Haupteingang, Alexanderstr. 4, 64283 Darmstadt


Ringvorlesung: Die Europäische Wirtschaftskrise

Ursachen der europäischen Wirtschaftskrise: Ein Überblick, Prof. Dr. Volker Caspari, TU Darmstadt

Die europäische Wirtschafts- und Staatsschuldenkrise wird seit mehr als zwei Jahren in Politik und Öffentlichkeit sehr heftig und kontrovers diskutiert. Ein Ende der Krise ist gegenwärtig nicht abzusehen. Die Staatsschuld abbauen will eigentlich die Mehrheit der Bevölkerung; aber die Wege des Abbaus sind umstritten. Professoren der TU Darmstadt, Volkswirte, ein Betriebswirt sowie ein Politologe, greifen in der Ringvorlesung ein komplexes Thema auf, das die Bürgerinnen und Bürger täglich bewegt, aber nicht ganz leicht zu durchschauen ist.

Zeit: Mittwoch, 24.4., 18:00-20:00 Uhr

Ort: Historisches Maschinenhaus (Gebäude S1|05), Hörsaal 122, Magdalenenstr. 12, 64289 Darmstadt

Vorlesungsreihe Was steckt dahinter?

Mythos menschliches Versagen: Systemische Betrachtung von Mensch-Maschine-Schnittstellen, Prof. Dr. Joachim Vogt, TU Darmstadt

Moderne und modernste Technik ist häufig wenig intuitiv nutzbar und im schlimmsten Fall kommt es zu Unfällen. Es ist dann schnell von „menschlichem“ Versagen die Rede, selten von „technischem“ Versagen und so gut wie nie werden Organisation oder Gesellschaft in die Unfallanalyse einbezogen.

Es ist daher gut für Mensch und Produkt, wenn Geistes-, Gesellschafts- und Humanwissenschaften involviert werden. Interdisziplinäre Kompetenzentwicklung bietet die große Chance, Ingenieurwissenschaften frühzeitig durch andere Fachdisziplinen zu bereichern. Nur so kann den tief in unseren Arbeits-, Technik-, und Gesellschaftssystemen verborgenen Unfallursachen begegnet werden, deren Symptome menschliche Fehler sind.

Zeit: Dienstag, 23.4., 17:15-18:45

Ort: Audimax-Gebäude (Gebäude S1|01), Hörsaal A5, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt

Weitere Informationen zur Vorlesungsreihe

zur Liste