Professor Hanselka vor Wechsel an die Spitze des KIT

18.06.2013

Professor Hanselka vor Wechsel an die Spitze des KIT

Neues Amt für den TU-Vizepräsidenten und Leiter des Fraunhofer LBF

Die TU Darmstadt gratuliert ihrem Vizepräsidenten Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka zur Bestätigung der Wahl zum neuen Präsidenten des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT). Mit seinem Votum bekräftigte der Senat des KIT am Montag, 17. Juni, die Wahl Professor Hanselkas durch den Aufsichtsrat des Instituts. Der Maschinenbau-Professor soll das Amt zum 1. Oktober 2013 antreten.

Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka. Bild: Tim Wegner
Prof. Dr.-Ing. Holger Hanselka. Bild: Tim Wegner

„Mit Professor Hanselka gewinnt das KIT eine Persönlichkeit von hoher wissenschaftlicher Kompetenz, Führungsstärke und Management-Qualitäten“, sagte TU-Präsident Professor Dr. Hans Jürgen Prömel.

„Die Wahl ehrt zwar die TU Darmstadt, andererseits betrübt mich der Wechsel des Kollegen aber auch“, so Präsident Prömel. „Ich bin sicher, dass wir im TU9-Verbund der führenden Technischen Universitäten in Deutschland weiter eng und vertrauensvoll zusammenarbeiten werden“, so Prömel, der ab 1. Januar 2014 auch Präsident der TU9 sein wird.

Professor Hanselka (51) ist seit 2011 Vizepräsident der TU Darmstadt für Wissens- und Technologietransfer, Kooperation mit Wirtschaft und Wissenschaft, Unternehmensgründungen, Patentmanagement, Alumni und Fundraising.

Seit 2001 ist er Direktor des Fraunhofer-Instituts für Betriebsfestigkeit und Systemzuverlässigkeit LBF in Darmstadt und Leiter des Fachgebietes „Systemzuverlässigkeit und Maschinenakustik“ im Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt. Professor Hanselka wird das Amt des Vize-Präsidenten der TU Darmstadt bis zum 30. September ausfüllen.

zur Liste