“Saturday Morning Physics” hat Kult-Status

03.09.2013

“Saturday Morning Physics” hat Kult-Status

Jetzt anmelden und Teilnahme sichern

Physik für Schüler und Schülerinnen: Die erfolgreiche Vorlesungsreihe „Saturday Morning Physics“ startet am 2. November. Auf die interessierten Gäste warten spannende Vorträge und Experimente. Jetzt online anmelden – die Anmeldefrist endet am 27. September.

Professor Birkl experimentiert in der letztjährigen Veranstaltungsreihe
"Saturday Morning Physics" mit flüssigem Stickstoff. Bild: Susanne Weyand
Professor Birkl experimentiert in der letztjährigen Veranstaltungsreihe mit flüssigem Stickstoff. Bild: Susanne Weyand

Bei Jugendlichen, die aufs Abitur zusteuern, rangiert die Vorlesungsreihe „Saturday Morning Physics“ der TU Darmstadt auf der Beliebtheitsskala ziemlich weit oben: „Anschauliche Erklärungen komplexer Themen“, „großartiges Engagement der Vortragenden“ oder „Aufwendige Vorbereitung der Veranstaltung“ – so lauten einige Kommentare von Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurückliegender Jahre. Jetzt gehen die Samstags-Vorlesungen des Fachbereichs Physik der TU Darmstadt für Oberstufenschülerinnen und -schüler sowie deren Lehrkräfte in eine neue Runde.

Ab 2. November öffnen sich an sieben Samstagen jeweils von 9 bis 12 Uhr die Türen des Großen Physikhörsaals. In spannenden Vorträgen, Experimenten und anderen Beiträgen wird die moderne Physik, wie sie noch nicht in den Schulbüchern steht, näher gebracht. Hochschullehrer des Fachbereichs präsentieren gut verständlich ihre aktuelle Forschung. Die diesjährigen Vorträge stehen unter dem Thema „Vom Kleinsten zu den Grenzen des Universums“.

Schülerinnen und Schüler für Naturwissenschaften begeistern

Ziel ist es, einerseits die Schüler für ein Physikstudium und die TU Darmstadt zu begeistern, andererseits aber auch ganz allgemein das Interesse an den Naturwissenschaften zu stärken. Diejenigen Teilnehmer, die an sechs der sieben Veranstaltungen teilgenommen haben, erhalten das „Saturday Morning Physics“-Diplom und nehmen an der Verlosung der Hauptpreise teil.

Ursprünglich wurde „Saturday Morning Physics“ von Harald Genz an der TU Darmstadt eingeführt und jahrelang mit großem Einsatz geleitet. Für diese Verdienste wurde ihm im Jahr 2010 die Erasmus-Kittler Medaille der TU Darmstadt verliehen.

Nach seiner Pensionierung wird „Saturday Morning Physics“ von einem Team motivierter Mitarbeiter um Professor Thomas Walther und Erik Kremser organisiert. Ganz wesentlich bei der Durchführung sind die etwa 20 freiwilligen studentischen Helferinnen und Helfer, die Samstag für Samstag für einen reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgen.

Aufgrund der großen Nachfrage ist eine Online-Anmeldung für die insgesamt 480 Plätze über die Webseite erforderlich. Die Anmeldefristung endet am 27. September.

zur Liste