TU Darmstadt kompakt

06.12.2013

TU Darmstadt kompakt

Veranstaltungstipps für die Woche vom 9.-15.12.2013

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Ein traditionelles Weihnachtskonzert, die „Queere-Woche“ und jede Menge Vorlesungen und Vorträge.

Eine Geigenspitze vor einem Notenblatt. Bild: Katrin Binner.
Beide dargebotenen Werke sind mit vier Gesangssolisten, vierstimmigem Chor und Orchester besetzt. Bild: Katrin Binner

Weihnachtskonzert

Zu ihrem traditionellen Weihnachtskonzert laden Chor und Orchester der TU Darmstadt am Samstag, 14. Dezember 2013, um 19.00 Uhr in die Johanneskirche Darmstadt ein.

Auf dem Programm stehen die Messe Nr. 5 in As-Dur von Franz Schubert (1797-1828) und das Oratorium „Die Kindheit Jesu“ von Johann Christoph Friedrich Bach (1732-1795). Beide Werke sind mit vier Gesangssolisten, vierstimmigem Chor und Orchester besetzt.

Solisten: Johanna Rosskopp, Sopran, Charlotte Quadt, Alt, Danilo Tepsa, Tenor und Florian Rosskopp, Bass

Leitung: Jan Schumacher

Die Eintrittskarten kosten 14 Euro. Für Schüler und Studenten gibt es ermäßigte Karten für 6 Euro. Die Karten sind im Vorverkauf im Darmstadt Shop im Luisencenter (zzgl. Vorverkaufsgebühr) und an der Abendkasse erhältlich.

Ort: Johanneskirche, Johannesplatz 1, 64293 Darmstadt

Zeit: Samstag, 14.12., 19:00 Uhr

Mehr Informationen zum Konzert

„Queere-Woche“

Von Montag, 9. Dezember bis Freitag, 13. Dezember organisiert das Gender-MINT-Projekt des Instituts für Allgemeine Pädagogik und Berufspädagogik gemeinsam mit der KIVA-Gastprofessorin Helene Götschel sowie dem AStA der TU Darmstadt eine Veranstaltungsreihe zum Thema Queer.

Die ‚Queere-Woche‘ richtet sich sowohl an Studierende der TU Darmstadt als auch an interessierte Besucherinnen und Bürger. Neben Diskussionsrunden, Vorträgen und Workshops wird in ausgewählten regulären Lehrveranstaltungen das Thema ‚Queer‘ aus verschiedenen Perspektiven behandelt. Diese Veranstaltungen stehen allen Neugierigen, die mehr zu der Thematik erfahren wollen, offen.

Gastvortrag:

Naturalisierung durch Biologie und Medizin als Basis für die Unterdrückung von Menschen

Gastvortrag von Dr. Heinz-Jürgen Voß

Der Biologe und Geschlechterforscher Heinz-Jürgen Voß spricht über die Bedeutung von Rassismus, Klassenverhältnissen und Geschlechterverhältnissen im Kapitalismus mit besonderem Blick auf die Bedeutung von Biologie und Medizin.

Ort: Gebäude S1|13, Alexanderstr. 8, Raum 118

Zeit: Dienstag, 10.12., 13:30-15:10 Uhr

Das komplette Programm zur Woche

Ringvorlesung des Evenarí-Forums

Über das „Wesen der Kunst“. Ansichten und Thesen des Kunstwissenschaftlers Dr. Karl Freund

Dr. Elisabeth Krimmel, Darmstadt

Ort: Darmstädter Schloss, Gebäude S3|13, Marktplatz 15, Hörsaal 36

Zeit: Montag, 9.12., 18:05-19:45 Uhr

Mehr Informationen zur Ringvorlesung

Ringvorlesung: Polen in Europa – Aspekte komplexer Beziehungen

Polens Rolle in der EU-Ostpolitik: Historische Affinität oder außenpolitisches Kalkül?

Vortrag und Gespräch mit Prof. Dr. Andrea Gawrich (Gießen)

Polen hat sich als EU-Mitglied zügig in die Rolle eines Vermittlers in Bezug auf die Annäherungspolitik gegenüber den östlichen EU-Nachbarn begeben. Diese Haltung lässt sich sowohl als identitätsbezogene Strategie verstehen, weil Polen mit den östlichen EU-Nachbarn historisch viel eint, als auch als rationales Kalkül, dem es darum geht, die EU in der östlichen Nachbarschaft zu stärken.

Die Gießener Politikwissenschaftlerin Andrea Gawrich diskutiert in ihrem Vortrag, in welchen Kontexten sich die Strategie Polens in der EU-Ostpolitik eher dem einen oder dem anderen Ansatz zuneigt und welchen Einfluss Polen hier in der EU zu entfalten vermag.

Ort: Residenzschloss, Gebäude S3|13, Marktplatz 15, Raum 36

Zeit: Dienstag, 10.12., 18:00-20:00 Uhr

Mehr Informationen zur Ringvorlesung

Vortrag des Börsen-Teams

Der Weg zur finanziellen Freiheit, Börsenführerschein und Workshop

Yörk Stadtfeld, Mayflower Capital

Ort: Altes Hauptgebäude, Gebäude S1|03, Hochschulstr. 1, Hörsaal 23

Zeit: Dienstag, 10.12., 19:00-21:00 Uhr

21. Kolloquium Luftverkehr

Klimaschutz im Flughafenbetrieb

Dr. Wolfgang Scholze, Fraport AG

Ort: Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Karolinenplatz 3, Vortragssaal

Zeit: Mittwoch, 11.12., 18:00-19:30 Uhr

Mittwoch-Abend-Vortrag des Fachbereichs Architektur

Architectura Femina est

Prof. Franziska Bollerey

Die Mittwoch-Abend-Vorträge sind eine Veranstaltung des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt. Am letzten Termin der Vortragsreihe im Wintersemester 2013/14 spricht Prof. Franziska Bollerey zu Ehren von Jovanka Bontschits. Jovanka Bonschits schloss vor 100 Jahren (1913) als erste Frau in Deutschland ihr Studium mit dem Titel „Diplom-Ingenieur“ ab.

ACHTUNG NEUER ORT: Hörsaal- und Medienzentrum Lichtwiese, Gebäu- de L4|02, Franziska Braun Straße 10, Hörsaal 202

Zeit: Mittwoch, 11.12., 18:00-20:00 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung

Talk im Tower

Fliegen mit Körberbehinderung

Michael Amtmann, Flugsportclub Aschaffenburg

Michael Amtmann, ein begeisterter Flieger, erhielt aufgrund einer Gehbehinderung jahrelang keine Fliegertauglichkeit und durfte daher nicht selbst als aktiver Pilot tätig werden. Er war als Copilot bei nationalen und internationalen Flugwettbewerben sehr erfolgreich und erreichte mit Engagement und Beharrlichkeit, dass auch die deutschen Behörden den Weg ins Cockpit als lizensierter Pilot für Menschen mit körperlichen Einschränkungen frei machten.

Amtmann stellt in seinem Vortrag zahlreiche Beispiele von Menschen mit teils erheblichen Körperbehinderungen vor, die im Luftsport und teilweise auch in der gewerblichen Luftfahrt aktiv sind.

Ort: August Euler Flugplatz, Gebäude W2|01, August-Euler-Flugplatz 7, Towergebäude

Zeit: Donnerstag, 12.12., 18:00-19:30 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung

Vortrag im Botanischen Garten der TU Darmstadt

Mühsal oder Abenteuer? Jäger und Sammler aus archäobotanischer Sicht

Professorin Dr. Amgela Kreuz, Wiesbaden

Die Archäobiologie beschäftigt sich mit den biologischen Hinterlassenschaften unserer Vorfahren: Was haben sie gejagt? Was haben sie angebaut, gesammelt, gegessen? Wie sah ihre biologische Umgebung aus? Über die Erkenntnisse aus Hessen, einem uralten Siedlungsraum im Zentrum Europas, berichtet Professorin Dr. Angela Kreuz vom Landesamt für Denkmalpflege in Wiesbaden.

Ort: Kleiner Hörsaal, Gebäude B1|01, Schnittspahnstraße 3

Zeit: Donnerstag, 12.12., 19:30-21:00 Uhr

Mehr Informationen zum Vortrag

zur Liste