Mitmach-Ausstellung „Digital unterwegs“

24.07.2014

Mitmach-Ausstellung „Digital unterwegs“

TU Darmstadt an Bord der MS Wissenschaft 2014

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft zeigt im Wissenschaftsjahr 2014 Bits und Bytes statt Kohle und Container. Die Ausstellung macht vor allem für Familien und Schülern Wissenschaft auf unterhaltsame Weise erlebbar. Zwischen dem 4. und 14. August legt das Boot auch in Mannheim, Gernsheim, Wiesbaden und Frankfurt an. Mit an Bord: Ein Forschungsprojekt der TU Darmstadt.

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft. Bild: T. Gabriel/3pc
Die MS Wissenschaft ist auf Kreuzfahrt und erklärt die digitale Welt. Bild: T. Gabriel/3pc

Marko, 14 Jahre alt, sitzt auf einem Ergometer und tritt in die Pedale. Mit seiner Schulklasse ist er an Bord der »MS Wissenschaft«. Seine Klassenkameraden haben sich um ihn versammelt und feuern ihn an. Marko macht eigentlich nicht so gerne Sport, aber jetzt im Moment hat er eine Menge Spaß.

Denn eigentlich spielt Marko gerade „ErgoActive“, ein Computerspiel: Vor Markus’ Ergometer hängt ein großes TV-Gerät, auf dem eine kleine virtuelle Taube von links nach rechts durch das Bild fliegt – so ähnlich wie früher Super Mario. Nur wird die Spielfigur nicht über einen klassischen Game Controller gesteuert, sondern über das Trainingsfahrrad von Marko.

Tritt er fest in die Pedale, fliegt die Taube hoch – fährt er gemütlich Rad, fliegt die Taube niedrig. Bleibt er stehen, stürzt die Taube ab und das Spiel ist zu Ende. Aufgabe von Marko ist es, sein Tempo so zu variieren, dass die Taube mal hoch und mal niedrig fliegt, um so allen Gefahren auszuweichen und Bonuspunkte einzusammeln.

Über die Gestaltung des Spielaufbaus ist eine exakte Trainingssteuerung möglich, beispielsweise eher ausdauerorientiert oder als Intervalltraining mit Spurts. Immer passend zur ärztlichen Verordnung und zum aktuellen Vitalstatus des Trainierenden. „Serious Games“ nennt man diese digitalen Spiele, die neben reiner Unterhaltung einen zusätzlichen Nutzen bieten.

36 Exponate zum Ausprobieren und Mitmachen

Anfassen und ausprobieren: „Digital unterwegs“ ist eine Ausstellung zum Mitmachen. Bild: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog
Anfassen und ausprobieren: „Digital unterwegs“ ist eine Ausstellung zum Mitmachen. Bild: Ilja Hendel / Wissenschaft im Dialog

Mit „ErgoActive“ ist in diesem Jahr ein Forschungsprojekt des Fachgebiets Multimedia Kommunikation (Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik) der TU Darmstadt Teil der schwimmenden Ausstellung auf der MS Wissenschaft. Insgesamt 36 Exponate zum Ausprobieren und Mitmachen sind an Bord.

Ausstellungsbesucher können etwa im Selbsttest herausfinden, ob sie „online-süchtig“ sind. In anderen Exponaten geht es um Datensicherheit im Internet, und beim Online-Spiel „Black Hole Hunter“ hilft der Besucher Astrophysikern im Rahmen eines aktuellen Forschungsprojekts beim Aufspüren schwarzer Löcher. Biologen zeigen, wie sich der Vogelzug eines Storchs live mit dem Smartphone verfolgen lässt. Und Ingenieure präsentieren aktuelle Forschung aus der digitalen Notfallmedizin. Die Ausstellung wird empfohlen ab 12 Jahren, der Eintritt ist frei.

MS Wissenschaft – Hintergrundinformationen

Das Ausstellungsschiff MS Wissenschaft ist ein umgebautes Binnenfrachtschiff mit einer Ausstellungsfläche von 600 Quadratmetern. Es wird seine Tour mit Anlegestellen in 38 Städten in Deutschland und Österreich am 28. September 2014 beenden.

Im Auftrag des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) wurde die Ausstellung von Wissenschaft im Dialog (WiD) konzipiert und umgesetzt. Die Exponate werden von Instituten der Fraunhofer-Gesellschaft, der Helmholtz-Gemeinschaft, der Leibniz-Gemeinschaft und der Max-Planck-Gesellschaft sowie von DFG-geförderten Projekten, Hochschulinstituten und weiteren Partnern zur Verfügung gestellt.

zur Liste