603qm: Abriss hat begonnen

21.03.2014

603qm: Abriss hat begonnen

Zunächst Rückbau im Inneren – keine Einschränkungen für den Straßenverkehr

Der Abriss der Stöferle-Halle an der Alexanderstraße hat begonnen. Das auch als „603qm“ bekannte Gebäude weicht einem modernen Verfügungsbau der Technischen Universität.

Abrissarbeiten an der Stöferle-Halle in der Alexanderstraße. Bild: Patrick Bal
Die Abrissarbeiten am „603qm“ haben begonnen. Bild: Patrick Bal

Noch einige Tage wird es dauern, bis die Abrissarbeiten von der Straße aus zu sehen sein werden. Bis dahin wird das Innere der Stöferle-Halle entkernt, verbaute Teile wie Sanitäranlagen und Dämm-Material werden rückgebaut. Erst Ende März geht es dann ans Stahltragwerk. Beim Abbruch der Stahlbetonbauteile und Fundamente müssen Anlieger mit verstärkter Lärmentwicklung rechnen. Insgesamt werden die Arbeiten etwa sechs Wochen dauern, das Ende des oberirdischen Abbruchs wird für spätestens Anfang Mai erwartet.

Große Einschränkungen für den Verkehr oder für Passanten wird es aller Voraussicht nach nicht geben. Lediglich der Bürgersteig auf der Seite der Stöferle-Halle sowie die Parkplätze unmittelbar vor dem Gebäude werden ab der letzten Märzwoche für drei bis vier Wochen gesperrt. Fußgänger müssen dann die gegenüber liegenden Bürgersteige auf der Seite des Darmstadtiums benutzen.

Aushub der Baugrube voraussichtlich im Spätsommer

Animation des Neubaus Verfügungsgebäudes an der Alexanderstraße (Standort ehemalige Stöferle-Halle). Grafik: L + W Architekten BDA
Ein fünfstöckiger Neubau ersetzt die Stöferle-Halle. Perspektivblick vom Schloss. Grafik: L + W Architekten

Im Anschluss an die Abbrucharbeiten werden Versorgungsleitungen verlegt, die bislang das Baufeld kreuzen. Außerdem muss der Untergrund nach Kampfmitteln aus dem Zweiten Weltkrieg abgesucht werden, die möglicherweise noch im Boden liegen. Voraussichtlich im Spätsommer beginnt dann der Aushub der Baugrube für das neue Gebäude.

Auf den 990 Quadratmetern Fläche des neuen Verfügungsbaus finden Büros, eine Cafeteria, ein Lernzentrum und Veranstaltungsflächen des AStA Platz.

zur Liste