TU Darmstadt kompakt

27.06.2014

TU Darmstadt kompakt

Veranstaltungstipps für die Woche vom 30.6. – 6.7.2014

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Was sind eigentlich „Digital Humanities“, die Vermeidung von Lebensmittelengpässen in Deutschland und Sommerkonzerte.

Prof. Dr. Andrea Rapp, Professorin für germanistische Computerphilologie an der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner
Prof. Dr. Andrea Rapp erforscht und lehrt digitale Geisteswissenschaften an der TU Darmstadt. Bild: Katrin Binner

Vorlesungsreihe: Was steckt dahinter?

Was steckt hinter „Digital Humanities“?
Prof. Dr. Andrea Rapp, Fachbereich Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften

Geschichte, Philosophie, Sprach- und Literaturwissenschaften, Archäologie, Kunstgeschichte … das sind klassische Disziplinen der Geisteswissenschaften oder „Humanities“. Digitale Geisteswissenschaften erweitern das Repertoire dieses klassischen Fächerkanons um neue computergestützte Methoden und Verfahren und um neue mediale Repräsentationen ihrer Gegenstände. Dadurch ergeben sich neue – teils auch kontroverse – Forschungsansätze und Fragestellungen.

Andrea Rapp zeigt auf, welche Perspektiven digitale Forschungsansätze und die dafür notwendige interdisziplinäre Zusammenarbeit von Kulturinstitutionen, Geisteswissenschaften und Informatik auf die Bewahrung und Erschließung des Kulturellen Erbes eröffnen.

Ort: Audimax-Gebäude (S1|01), Karolinenplatz 5, Hörsaal A04 (Untergeschoss)
Zeit: Dienstag, 1.7., 17:15-18:45 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Neues aus der Umwelttechnik und Infrastrukturplanung

Sanierung der Giulini-Rotschlammhalde in Ludwigshafen
Gregor Möhring, ENVIRON Germany GmbH

Auf dem Betriebsgelände der heutigen BK Giulini GmbH in Ludwigshafen wurde im Jahr 1942 eine Rotschlammhalde angelegt und bis 1988 betrieben. Der Rotschlamm fiel als Abfallprodukt bei der Produktion von Tonerde – also wasserhaltigem Aluminiumoxid (Al2O3) – an. Aus Bauxit wurde im sog. Bayer-Verfahren zunächst Aluminiumhydroxid gewonnen. Durch Wasserentzug erhält man schließlich Aluminiumoxid. Der verbleibende Rotschlamm hat seine schon im Namen deutliche rote Farbe von wasserhaltigen Eisen(III)-oxiden. Der Schlamm ist stark alkalisch und thixotrop. Anschließend blieb die Halde zunächst ohne weitere Sicherungsmaßnahmen, da ursprünglich die weitere Verwertung des Rotschlamms geplant war. Eine künstliche Basisabdichtung ist nicht vorhanden. Eine Oberflächenabdichtung war erst für eine endgültige Schließung der Halde geplant.

Ort: Campus Lichtwiese, Gebäude L5|01, Franziska-Braun-Str. 7, Raum 33
Zeit: Montag 30.6., 17:30-19:00 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Fahrzeug- und Motortechnisches Seminar

Lichttechnik als intensives Wettbewerbsfeld der Fahrzeughersteller
Dr. Wolfgang Huhn, AUDI AG

Das Fahrzeug- und Motortechnische Seminar wird seit mehreren Jahren gemeinsam vom Fachgebiet Fahrzeugtechnik und dem Institut für Verbrennungskraftmaschinen und Fahrzeugantriebe ausgetragen. Im Rahmen dieser Veranstaltung werden interessante Vorträge zu aktuellen fahrzeugtechnischen Themen von namhaften Referenten aus der Industrie und der universitären Forschung angeboten.

Diese öffentliche Vortragsreihe richtet sich in erster Linie an Studenten, Wissenschaftliche Mitarbeiter, Professoren sowie Vertreter der Automobil- und Zuliefererindustrie. Sie soll dazu dienen, den Kontakt zwischen Industrie, Studenten und Forschungseinrichtungen zu vertiefen.

Die Seminarreihe verfolgt keine wirtschaftlichen Interessen. Die Teilnahme ist daher kostenlos und ohne vorherige Anmeldung möglich.

Ort: Campus Lichtwiese, Gebäude L1|01, Otto-Berndt-Str. 2, Hörsaal 24K
Zeit: Montag, 30.6., 17:30-19:00 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Eröffnung der Wanderausstellung zum Berufsalltag in Hochschulbüros

Mit Schirm, Charme und Methode

Eröffnung: Dr. Manfred Efinger, Kanzler der TU Darmstadt
Grußwort: Dr. Uta Zybell, Frauenbeauftragte
Kurzvortrag über die Entwicklung von Frauenerwerbsarbeit: Agnes Schmidt, Leiterin der Luise-Büchner-Bibliothek

Die Wanderausstellung der Universität Hannover „Mit Schirm, Charme und Methode – Arbeitsplatz Hochschulbüro“ ist vom 1. bis 11. Juli auf dem Campus Stadtmitte, Gebäude S3|20, Foyer, Rundeturmstr. 10, 64283 Darmstadt, zu sehen.

Vom 15. bis 25. Juli ist die Ausstellung auf dem Campus Lichtwiese, Gebäude L1|01, Foyer, Otto-Berndt-Str.2, 64287 Darmstadt, aufgebaut. Die Ausstellung ist montags bis freitags von 8 bis 18 Uhr geöffnet. Jeweils von 12:00 bis 13:00 Uhr sind Kolleginnen des SekretariaNet unter dem Motto „Jetzt schlägt’s 12“ vor Ort und informieren Interessierte über ihre Arbeit.

Die Finissage findet am Freitag, 25. Juli, 12:00 Uhr im Foyer des Gebäudes L1|01 statt.

Ort: Campus Stadtmitte, Gebäude S3|20, Rundeturmstr. 10, Foyer
Zeit: Dienstag, 1.7., 12:00 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Global Challenges – Wertvolle Wissenschaft

Zur Integration gesellschaftlicher Anforderungen in den Forschungsprozess
Vermeidung von Lebensmittelengpässen in Deutschland
Hanno Friedrich

Die Ringvorlesung versucht den Brückenschlag zwischen modellhaft zukunftsweisender Forschung in Darmstadt und allgemeinen technik- und designtheoretischen Ansätzen, die einen wert-sensiblen Designprozess einfordern.

Ort: Campus Stadtmitte, Darmstädter Schloss (S3|13), Marktplatz 15, Hörsaal 36
Zeit: Dienstag, 1.7., 18:05-19:35 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Verleihung des August-Euler-Preises

Die Geschichte des August-Euler-Flugplatzes
Dr. Klaus Hufnagel, Leiter des Windkanals, TU Darmstadt

Lufthansa Cargo – Operational Excellence in stürmischen Zeiten
Claus Richter, Lufthansa Cargo

Im Anschluss findet die Preisverleihung statt.

Ort: Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Gebäude S4|01, Karolinenplatz 3, Vortragssaal
Zeit: Mittwoch, 2.7., 18:00 Uhr


Führungen in Botanischen Garten der TU Darmstadt

Ort: Campus Botanischer Garten, Botanischer Garten, Schnittspahnstr. 3-5
Zeit: Freitag, 4.7., 13:00 und 14:15 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Das Herz der Technischen Universität Darmstadt

Führung über den Campus Stadtmitte

Treffpunkt: Eingangsbereich karo 5, Karolinenplatz 5
Zeit: Freitag, 4.7., 17:00 – 18:30 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


Sommerkonzerte

Kammerorchester an der TU Darmstadt spielt Werke von Glasunow und Beethoven

Das Kammerorchester an der TU Darmstadt lädt zu seinen Sommerkonzerten am 5. und 6. Juli 2014 ein. Im Mittelpunkt des Programms steht das populäre Konzert für Altsaxophon und Streichorchester in Es-Dur von Alexander Glasunow. Solistin ist Sabine Hoppe, Bundespreisträgerin des Wettbewerbs „Jugend musiziert“, Mitbegründerin des Darmstädter Saxophonquartetts und Saxophonlehrerin an der Akademie für Tonkunst Darmstadt.

Zuvor erweist das Kammerorchester seiner Heimatstadt Darmstadt eine Referenz: Es erklingt die Darmstädter Ouvertüre „C6“ für drei Oboen, Fagott und Streicher in C-Dur von Georg Philipp Telemann. Zum Abschluss des Konzerts spielt das Kammerorchester die 7. Sinfonie von Ludwig van Beethoven.

Der Eintritt zu beiden Konzerten ist wie immer frei, am Ausgang wird um eine Spende gebeten.

Ort: Dreifaltigkeitskirche in Reinheim/Odenwald, Kirchstraße
Zeit: Samstag, 5.7., 20:00 Uhr

Ort: Christuskirche in Darmstadt Eberstadt, Heidelberger Landstr. 155
Zeit: Sonntag, 6.7., 20:00 Uhr

Mehr Informationen zur Veranstaltung


zur Liste