TU Darmstadt kompakt

09.01.2015

TU Darmstadt kompakt

Veranstaltungstipps für die Woche vom 12.1. -18.1.2015

Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommende Woche: Die Flugzeugkabine der Zukunft und die Entwicklung von Tradingstrategien.

Cockpit eines Flugsimulators am Fachgebiet Flugsysteme und Regelungstechnik / Fachbereich Maschinenbau. Bild: Katrin Binner
Wie könnte die Flugzeugkabine der Zukunft aussehen? Antworten beim Kolloquium Luftverkehr. Bild: Katrin Binner

22. Kolloquium Luftverkehr: Technologischer Aufwind – Die Luftfahrtindustrie im Steigflug

Die Flugzeugkabine der Zukunft – Was ist heute schon möglich?
Kai Burkhardt, Diehl Aerospace GmbH

Bereits seit 1992 lädt der Arbeitskreis Luftverkehrsinteressierten von jung bis alt – und dazu zählen unter anderem Studierende und Mitarbeiter (auch anderer Universitäten), Schüler, (ehemalige) Mitarbeiter in der Branche, Hobbyflieger und eigentlich einfach jeden, den das Thema begeistert, zur öffentlichen Vortragsragsreihe ein, die im Staatsarchiv Darmstadt stattfindet.

An jeweils sechs Terminen im Wintersemester referieren verschiedene Experten aus Praxis und Wissenschaft immer Mittwochs ab 18 Uhr eine Stunde lang zu verschiedenen, aktuellen Themenbereichen eines ausgewählten Oberthemas. Das besondere Highlight eines jeden Kolloquiumstermins ist die anschließende, 30-minütige Diskussionsrunde der Zuhörer mit dem Referenten. Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Sie sind jederzeit herzlich willkommen.

Ort: Hessisches Staatsarchiv Darmstadt, Gebäude S4|01, Karolinenplatz 3, Vortragssaal
Zeit: Mittwoch, 14.01, 18:00-19:30 Uhr
mehr Informationen zur Veranstaltung



Ringvorlesung: Neue Sicherheitskultur für Industrie 4.0

Perspektive der Informationstechnologie
Friedrich Vollmar, IBM Deutschland GmbH

Bei dem Zukunftsprojekt Industrie 4.0 geht es um nicht weniger als eine „vierte industrielle Revolution“, konkret: um eine verstärkte Informatisierung der klassischen Industrien. Solch ein weit- und tiefgreifender technologischer Wandel hat auch gesellschaftliche, rechtliche und politische Auswirkungen. In der Ringvorlesung „Neue Sicherheitskultur für die Industrie 4.0“ geben Experten und Expertinnen aus den Fachrichtungen Maschinenbau, Informatik, Recht, Politik und Wirtschaft einen Einblick in das zur Zeit heiß diskutierte Thema.

Zeit: Dienstag, 13.1., 17:00-18:30 Uhr
Ort: Fraunhofer SIT, Rheinstr. 75, Raum Deutschland
mehr Informationen zur Ringvorlesung



Technik und Tragödie – Normale Unfälle und die Wahrscheinlichkeit des Unwahrscheinlichen

Fukushima Never Happened (How Risk Assessments Erase Nuclear Accidents)
John Downer, Sociology, Politics and International Studies, Bristol

Bei der Ringvorlesung mit Lektüre- und Seminaranteilen geht es um das Verhältnis von Technik und Tragödie allgemein und insbesondere um die Reaktorsicherheit. In Bezug auf die allgemeine Frage steht die Figur des Prometheus im Vordergrund, die historische Erfahrung mit Technik- und Naturkatastrophen, die Interpretation von Unfällen nach literarischen Mustern. Eine schauspielerische Lesung und eine Museumsexkursion gehören zu diesem Vorlesungsteil.

Ort: Campus Stadtmitte, Gebäude S1|14, Alexanderstr. 8, Hörsaal 266
Zeit: Dienstag, 13.1., 18:05-19:35 Uhr
mehr Informationen zur Veranstaltung



24. Berufspädagogisches Kolloquium: Professionalität von Lehrerinnen und Lehrern

Die Bologna-Reform in der Lehrerbildungspolitik

Neue Modelle der Professionalisierung
Johannes Kark Schmees, TU Darmstadt

Über pädagogische Professionalität von Lehrerinnen und Lehrern wird aktuell intensiv geforscht und diskutiert. Neue Herausforderungen an pädagogische Professionalität entstehen durch gesellschaftliche und berufliche Wandlungsprozesse, wie die demographische Entwicklung, Internationalisierung sowie die Zunahme von Vielfalt und die Forderung nach Inklusion.

Damit verbunden sind Entwicklungen im Bildungssystem wie der Bologna–Prozess, Kompetenzorientierung in allen pädagogischen Handlungsfeldern, diagnostische Herausforderungen, u.a. in Form von Kompetenzfeststellung oder Potenzialanalysen, neue Lernkulturen sowie das Ziel der Förderung von Potenzialen durch Differenzierung und den Umgang mit Vielfalt. Daraus folgende Anforderungen an Lehrerprofessionalität werden bisher nur in Umrissen deutlich.

Im Kolloquium sollen diese aus unterschiedlichen Perspektiven und mit unterschiedlichen Akzentuierungen thematisiert und diskutiert werden. Das Ziel ist es, das Verständnis von pädagogischer Professionalität zu fundieren.

Ort: Campus Stadtmitte, Altes Hauptgebäude S1|03, Hochschulstr. 1, Raum 100
Zeit: Mittwoch, 14.1., 18:00-20:00 Uhr
mehr Informationen zur Veranstaltung



Laokoon-Ringvorlesung

Virtuelle Wirklichkeit. Abschied vom Laokoon-Paradigma?
Prof. Dr. Christoph Hubig, TU Darmstadt

Gotthold E. Lessing unterminierte 1766 mit einer Streitschrift über die Laokoon-Skulptur die Antiken-Rezeption und ein idealisiertes Bild des antiken Helden. Ausgangspunkt der Ringvorlesung ist Lessings Laokoon. Seine Schrift erscheint als Schnittstelle vielfacher Diskussionen, die vor ihr ansetzen und heute andauern. Dabei interessieren die Grenzen von Malerei und Dichtung, die Formgesetze verschiedener Darstellungsverfahren und die Geschichte der Laokoon Gruppe selbst.

Ort: Campus Stadtmitte, Gebäude S2|07, Hochschulstr. 6, Raum 167
Zeit: Mittwoch, 14.1., 18:05-19:35 Uhr
mehr Informationen zur Ringvorlesung



Vortrag des Börsen-Teams TU Darmstadt

Entwicklung von Tradingstrategien
Viktor Burwitz

Immer wieder ringen Anleger mit Gier und Angst bei ihrem Trading und begehen so oft kostspielige Fehler. Handelssysteme können hier einen Ausweg bieten und die Ergebnisse bestätigen.

Wie ein gutes Handelssystem strukturiert ist und welche Ansätze, wie beispielsweise Relative Stärke, Momentum Impulse, Saisonalitäten und statistische Ansätze sich in der Praxis immer wieder als erfolgreich erwiesen haben und wo die Fallstricke liegen, werden in diesem Vortrag ausführlich erklärt.

Ort: Campus Stadtmitte, Altes Hauptgebäude S1|03, Hochschulstr. 1, Raum 221
Zeit: Mittwoch, 14.1., 19:00-21:00 Uhr
mehr Informationen zur Veranstaltung

zur Liste