Klar stärkste Kraft ist "ing+"

19.06.2015

Klar stärkste Kraft ist „ing+“

Ergebnisse der Wahl zum Studierendenparlament 2015

Die Hochschulgruppe „Ing+“ ist die große Gewinnerin bei der Wahl zum Studierendenparlament der TU Darmstadt 2015.

Ein Wahlzettel wird in die Urne gesteckt. Bild: Paul Glogowski
Die Wahlbeteiligung bewegte sich mit 17,8 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres. Bild: Paul Glogowski

Bei der Wahl zum „StuPa“ (insgesamt 31 Abgeordnete) legte die insbesondere im Fachbereich Maschinenbau verankerte Gruppierung „ing+“ im Vergleich zum Vorjahr um drei auf nunmehr 12 Sitze zu.

Den Status der zweitgrößten Fraktion (je 6 Mandate) teilen sich „Campusgrüne“ (-2 im Vergleich zu 2014) und „Fachwerk“ (-1). „Jusos und Unabhängige“ entsenden 4 (+1) Studierende.

Die „Linke Liste – SDS“ verbesserte sich ebenfalls um 1 auf nunmehr 3 Mandate. Die Wahlbeteiligung bewegte sich mit 17,8 Prozent auf dem Niveau des Vorjahres – von rund 24.750 Wahlberechtigten gaben gut 4.300 einen gültigen Stimmzettel ab.

Für die 15 Sitze der Studierendenschaft in der Universitätsversammlung (Wahlbeteiligung 17,1 Prozent) ergeben sich folgende Kräfteverhältnisse: Auf „ing+“ entfallen 6 Sitze (+2), „Fachwerk“ und „Campusgrüne“ büßen je ein Mandat ein und stellen jeweils drei Studierende, „Jusos und Unabhängige“ haben unverändert 2 Mandate. Ein Sitz geht erstmals an die “Linke Liste – SDS".

zur Liste