Gemeinsam gegen Blutkrebs

23.06.2015

Gemeinsam gegen Blutkrebs

DKMS-Aktionstag an der TU Darmstadt am 01. Juli

Etwa alle 16 Minuten erhält in Deutschland ein Patient die Diagnose Blutkrebs. Für viele Patienten ist eine Stammzellspende die einzige Überlebenschance. Daher findet am 1. Juli an der TU Darmstadt von 11 bis 15 Uhr eine Typisierungsaktion für die Deutsche Knochenmarkspenderdatei (DKMS) statt, organisiert von Studierenden.

TU-Studierende organiseren Typisierungsaktion. Bild: Noemi Gmahl,
Fünf Studierende organisieren am 01.07. an der TU Darmstadt eine Typisierungsaktion. Bild: Noemi Gmahl

Ziel des Aktionstags an der TU Darmstadt ist es, eine möglichst große Zahl an Studierenden sowie Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter als potenzielle Knochenmarkspender durch eine Registrierung bei der Deutschen Knochenmarkspenderdatei (DKMS) zu gewinnen und damit zu helfen, die Heilungschancen für Blutkrebspatienten zu erhöhen. Schirmherr für den Aktionstag ist TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel.

Der Aktionstag wird am 01. Juli von 11 bis 15 Uhr an zwei Standorten stattfinden. Die Möglichkeit zur Registrierung besteht in der Mensa Stadtmitte auf der Empore in der Otto-Berndt-Halle und im Foyer des Hörsaal-und Medienzentrums auf dem Campus Lichtwiese.

Dort werden mehrere Helfer gemeinsam mit den potenziellen Spendern einen Fragenbogen zur persönlichen Gesundheit ausfüllen und danach eine DNA-Probe aus dem Mundraum nehmen. Hierbei genügt ein kurzer Wangenabstrich, es gibt keine Blutentnahme. Die Probe wird bei der DKMS analysiert und katalogisiert. Weitere Informationen zum gesamten Registrierungsvorgang und zu Blutkrebs und Leukämie finden Sie auf der Webseite der DKMS.

zur Liste