Archiv 2015 Liste

Meldungen 2015 aus der TU Darmstadt

Auf der Seite finden Sie Meldungen, die ab dem 01. Januar 2015 veröffentlicht worden sind.

  • 10.08.2015

    Blütenbestäuber an kalten und heißen Tagen

    Widderchen (Zygaena carniolica und Z. filipendulae) an einer Witwenblume - zwei von über 500 Bestäuberarten in Wiesen, für denen die Temperaturaktivität gemessen wurde. Bild: Sara Kühsel

    TU-Forscher präzisieren, wie Insektenvielfalt Ökosysteme stabilisiert

    Biodiversität erzeugt Stabilität – zum Beispiel über eine höhere Temperaturtoleranz. Diesen Zusammenhang untersuchten die Biologen Sara Kühsel und Nico Blüthgen von der TU Darmstadt an artenreichen Gemeinschaften blütenbesuchender Insekten. Ihre Befunde publizierten sie in der jüngsten Ausgabe der Zeitschrift „Nature Communications“.

  • 13.08.2015

    Besuch im Security Valley

    Aktuelle IT-Sichheitsforschung im Fokus: Bundesforschungsministerin Johanna Wanka und Bundesinnenminister Thomas de Maizière zu Besuch in Darmstadt. Bild: Catharina Frank

    Bundesminister besuchten Darmstädter Cybersicherheitsforschung

    Bundesforschungsministerin Johanna Wanka und Bundesinnenminister Thomas de Maizière informierten sich am 12. August über aktuelle Forschung und Entwicklungen in der Cybersicherheit. TU Darmstadt, Hochschule Darmstadt sowie die Fraunhofer-Institute für Sichere Informationstechnologie SIT und Graphische Datenverarbeitung IGD präsentierten in einer Sonderschau Forschungsergebnisse aus der IT-Sicherheit.

  • 17.08.2015

    Neue Impulse in der Kernphysik

    Prof. Ph.D. Achim Schwenk, Department of Physics. Photo: Sandra Junker

    TU-Professor Achim Schwenk zum Max-Planck-Fellow ernannt

    Der Präsident der Max-Planck-Gesellschaft hat Prof. Achim Schwenk, Institut für Kernphysik der TU Darmstadt, zum Max-Planck-Fellow am MPI für Kernphysik in Heidelberg ernannt. Im Rahmen des Max-Planck-Fellowships leitet er ab 1. September die theoretische Arbeitsgruppe „Starke Wechselwirkung und exotische Kerne“.

  • 20.08.2015

    Musikalische Kultur an der TU Darmstadt

    Die Hände einer Klavierspielerin bewegen sich über die Tasten. Bild: Felipe Fernandes

    Vertrag zu neuem Teilstudiengang mit der Akademie für Tonkunst unterzeichnet

    Die TU Darmstadt bietet ab dem Wintersemester 2015/16 in Kooperation mit der Akademie für Tonkunst in Darmstadt den neuen Teilstudiengang „Musikalische Kultur“ an. Eine entsprechende Vereinbarung unterzeichneten TU-Präsident Professor Hans Jürgen Prömel, Oberbürgermeister Jochen Partsch und Akademiedirektor Cord Meijering.

  • 25.08.2015

    Vor Ort bei LOEWE-Projekten

    Staatsminister Axel Wintermeyer zu Besuch beim LOEWE-Projekt FlexiVote. Bild: Staatskanzlei

    Staatsminister und Staatssekretär zu Besuch an der TU Darmstadt

    Im Rahmen der Themenwoche „LOEWE“ der Hessischen Landesregierung informierten sich Staatsminister Axel Wintermeyer, Justizstaatssekretär Thomas Metz und der Hessische Minister für Soziales und Integration, Stefan Grüttner, an der TU Darmstadt über LOEWE-Projekte.

  • 27.08.2015

    Studentische Hilfskräfte bekommen mehr Geld

    Drei Studierende des Fachbereichs Maschinenbau sitzen an einem Tisch. (Bild: Jan Ehlers)

    Vergütungssätze steigen zum 1. Oktober

    Die Stundensätze der Studentischen Hilfskräfte werden zum 1. Oktober 2015 auf 9,50 Euro beziehungsweise 11,50 Euro erhöht. Das hatte das Präsidium der Technischen Universität Darmstadt mit Zustimmung des Senats bereits im Juli beschlossen.

  • 31.08.2015

    Unterstützung für Studierende und Promovierende mit Kindern

    Essende Kinder im Kinderhaus Stadtmitte der TU Darmstadt. Bild: Yvonne Fischer

    Prof. Sorin Huss Fonds bezuschusst Kinderbetreuung: Jetzt bewerben.

    Seit diesem Sommersemester unterstützt der „Prof. Sorin Huss Fonds“ bedürftige Studierende und Promovierende der TU Darmstadt mit einem Zuschuss zur Kinderbetreuung. Für die nächste Förderrunde können Eltern noch bis zum 13. September bei der Servicestelle Familie ihre Bewerbungsunterlagen einreichen.

  • 01.09.2015

    300 Euro monatlich mehr für das Studium

    Deutschlandstipendium 2015. Bild: Katrin Binner

    Deutschlandstipendium 2015: Jetzt online bewerben.

    Deutschlandstipendiaten und -stipendiatinnen haben mindestens ein Jahr lang 300 Euro monatlich mehr in der Tasche. Zugleich erhalten Sie Kontakte zu Stipendiengebern aus Industrie und Gesellschaft. Die Stipendiengelder werden unabhängig vom BAföG gezahlt.

  • 03.09.2015

    TU Darmstadt erneut ganz vorne

    Labor am Fachbereich Material- und Geowissenschaften.Bild: Katrin Binner

    Neuer Förderatlas der DFG dokumentiert Leistungsstärke

    Die TU Darmstadt hat laut dem Förderatlas 2015 der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) im Vergleich aller Universitäten in Deutschland in den Ingenieurwissenschaften Rang 2 behauptet. In der Tabelle der Absolutbewertung aller Disziplinen verbesserte sich die TU Darmstadt auf Platz 17.

  • 04.09.2015

    „In die Umgebung hineingedichtet“

    Historische Aufnahme: Blick über das Paulusviertel in Darmstadt. Bild: Stadtarchiv Darmstadt

    Ausstellung: Der Architekt und Hochschullehrer Friedrich Pützer (1871-1922)

    Vielen Darmstädterinnen und Darmstädtern ist er ein Begriff: Friedrich Pützer, der Architekt des Darmstädter Hauptbahnhofs, der Pauluskirche oder eines Institutsgebäudes der TU Darmstadt. Anlässlich der Sanierung des von ihn entworfenen Hörsaalgebäudes in der Hochschulstraße erinnert die TU mit einer Ausstellung an Pützer, den Architekten des Gebäudes.

  • 08.09.2015

    Mehr Frauen in den Arbeitsmarkt integrieren

    Porträt von Prof. Michael Neugart. Bild: Jakob Kaliszewski

    Ein Vorschlag zur Flexibilisierung der Frauenquote

    Am 1. Januar 2016 kommt die Frauenquote. Dann müssen mindestens 30 Prozent der Aufsichtsräte in börsennotierten und mitbestimmungspflichtigen Unternehmen Frauen sein. Die Entscheidung der Bundesregierung war umstritten – auch weil die betroffenen Firmen befürchten, nicht ausreichend qualifizierte Frauen für die offenen Stellen finden zu können. Volkswirte haben jetzt einen Vorschlag zur Flexibilisierung der Frauenquote vorgelegt.

  • 09.09.2015

    Ehrung für die Goldene Bulle

    V.li.n.re.: Dr. Hans-Georg Nolte-Fischer, Staatssekretär Ingmar Jung, Prof. Joachim-Felix Leonhard und TU-Präsident Hans Jürgen Prömel. Bild: Bernhard Schmitt

    Übergabe der Aufnahmeurkunde in das UNESCO-Dokumentenerbe

    Im Juni 2013 wurden die sieben Originale der Goldenen Bulle in das UNESCO-Dokumentenerbe „Memory of the World“ aufgenommen – auch das in der ULB Darmstadt aufbewahrte Exemplar. Am Dienstag (08.09.) wurde im Rahmen eines Festaktes die Aufnahmeurkunde übergeben.

  • 10.09.2015

    Gemeinsam forschen, Schüler fördern

    Merck-Geschäftsführungsmitglied Dr. Bernd Reckmann und TU-Präsident Hans Jürgen Prömel schütteln einander die Hand. (Bild Claus Völker)

    TU Darmstadt und Merck erweitern ihre Kooperation

    TU und Merck vertiefen ihre langjährige Kooperation. Sie nehmen sich neue Projekte in der Forschung und der Förderung naturwissenschaftlich interessierter Kinder und Jugendlicher vor: Das auf dem Campus angesiedelte „MerckLab an der TU Darmstadt“ wird ein neues Zukunftsfeld erforschen und im Fachbereich Biologie wird ein Juniorlabor eröffnet.

  • 11.09.2015

    TU Darmstadt kompakt

    Ein Drachenbaum auf Teneriffa. Bild: Patrick Bal

    Veranstaltungstipps für 13.-20. September 2015

    Ob Ausstellungen, Führungen oder öffentliche Vorlesungen: Regelmäßig finden an der TU Darmstadt spannende Veranstaltungen statt. Eine Auswahl für die kommenden Tage: Im Botanischen Garten wird die Vielseitigkeit Teneriffas beschrieben und das Haus der Geschichte öffnet seine Türen für Interessierte.

  • 11.09.2015

    Engagement für Flüchtlinge

    Fahne mit Willkommen und Welcome-Schriftzug. Bild: Patrick Bal

    TU Darmstadt bildet ehrenamtliche Deutschlehrende in Interkulturalität weiter

    Wie kann die TU Darmstadt die Integration von Flüchtlingen unterstützen, die in Darmstadt bleiben werden und hier studieren wollen und dafür geeignet sind? Ein Arbeitskreis aus Dezernat Internationales, AStA, Studienkolleg, Studierendenwerk, Sprachenzentrum und Personalrat ruft unter dem Motto „Wir TUn was!“ zu Courage auf und koordiniert einen Gutteil der stetig wachsenden Initiativen.