Für eine gute Lehre

31.05.2016

Für eine gute Lehre

Hessischer Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre 2016

Es ist wieder Zeit, herausragende Lehre für prämieren: Beim Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre 2016 kann jede staatliche Hochschule in Hessen bis zu vier Vorschläge für herausragende und innovative Lehrleistungen einreichen. Noch bis zum 20. Juni 2016 können Studierende, Lehrende oder TU-Angehörige zunächst TU-intern Vorschläge einreichen. Der Preis wird bereits seit 2007 vergeben.

Ob Lehrveranstaltung, Projekt oder digitale Plattform: Gute Lehre wird belohnt. Bild: Felipe Fernandes
Ob Lehrveranstaltung, Projekt oder digitale Plattform: Gute Lehre wird belohnt. Bild: Felipe Fernandes

Das Hessische Ministerium für Wissenschaft und Kunst lobt bereits zum achten Mal den Hessischen Hochschulpreis für Exzellenz in der Lehre aus. Der Preis wird für besondere Leistungen in Lehre, Prüfung, Beratung und Betreuung an hessischen Hochschulen verliehen und ist mit insgesamt 80.000 EUR dotiert.

Ein Projektpreis in Höhe von max. 60.000 Euro wird an eine Arbeitsgruppe oder Organisationseinheit verliehen. Dabei wird entweder eine Lehrveranstaltung oder ein Projekt prämiert, das sich in der Praxis bewährt hat. Oder es wird eine digitale Plattform ausgezeichnet, die das flexible Lernen an jedem Ort und zu jeder Zeit unterstützt.

Zusätzlich wird ein Preis in Höhe von maximal 10.000 Euro an eine studentische Initiative verliehen. Ausschlaggebend ist hier, dass die Initiative maßgeblich zum Lernerfolg von Studierenden beiträgt.

Zunächst TU-internes Auswahlverfahren

Die Frist zum Einreichen der Vorschläge läuft noch bis zum 20. Juni 2016. Vorschläge können direkt an das Referat II D gesendet werden:

Die Vorschläge werden TU-intern im Senatsausschuss Lehre diskutiert. Bis zu vier Vorschläge werden dann beim Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst einreicht. Dort sichtet eine Jury aus Lehrenden, Studierenden sowie einem Vertreter des Wissenschaftsministeriums alle Vorschläge. Ausgewählte Projekte werden anschließend von Mitgliedern der Jury auch vor Ort begutachtet. Die Jury hat zudem die Möglichkeit, insgesamt bis zu 10.000 Euro für zwei weitere Projekte zu vergeben.

Geehrt werden die Preisträgerinnen und Preisträger im Rahmen einer Feierstunden im Frühsommer 2017.

zur Liste